Archiviert
Jürgen (56-60)
Verreist als Paarim Januar 2008für 3 Wochen

Erholsamer Urlaub bei Freunden

5,0/6
Das Hotel besteht aus dem Restaurantgebäude mit Küche, einem älteren Gebäudetrakt mit 6 Zimmern und der Rezeption und einem neuen Hoteltrakt mit 8 Zimmern.
Wir hatten das Zimmer oben links im neuen Hoteltrakt (Luxuszimmer) mit sehr großem Badezimmer und sehr großer Terrasse. Das Wohn-/Schlafzimmer ist ebenfalls groß dimensioniert. Der für unser Zimmer zuständige gute Geist (Kumudu) hat immer für beste Sauberkeit gesorgt. Der direkt vor dem vor dem Hotel gelegene Pool (siehe diverse Bilder) ist sehr schön und ebenfalls sehr sauber.

Lage & Umgebung5,0
Die Anlage liegt unmittelbar am Strand. Wenn man den Tag am Strand verbringen will, so findet man ausreichend Schatten in einem kleinen Mangrovenwäldchen. Auflagen und Handtücher für die Sonnenliegen werden vom Strandservice gebracht.
Der Strand war zu unserer Zeit (Januar/Februar 2008) nahezu menschenleer. Der Strandabschnitt ist sehr weitläufig.

Zimmer5,0
Wir hatten ein Luxuszimmer gebucht (großes Badezimmer, großer Wohn-/Schlafraum mit separater Sitzecke, Klimaanlage, TV, Telefon und Kühlschrank, und großer Terasse mit Tisch und zwei gemütlichen Sesseln).
Die Zimmer sind neu und werden sehr sauber gehalten. Wir haben zu keinem Zeitpunkt irgendeine Lärmbelästigung gehabt.
Die Bettwäsche wird alle zwei Tage gewechselt.

Service5,0
Wir hatten Halbpension gebucht und waren von der Leistung positiv überrascht. So konnten wir täglich aus der Speisekarte wählen, was wir am Abend essen wollten (außer Lobster, für den ein Aufpreis berechnet wird).
Egal, wo man sich aufhält (Pool oder Strand); die Jungs vom Service fragen immer, was man am Abend essen will.

Gastronomie5,0
Frühstück gibt es eigentlich wann man will. Hervorzuheben sind die immer frischen Fruchtsäfte (Ananas, Papaya, Mango, Banane, etc). Man muss nur sagen, was man möchte.
Alle Gerichte, die wir zum Abendessen gewählt hatten, waren sehr schmackhaft zubereitet.
Während unserer Urlaubszeit hat ein englischer Hobbyfischer (Jason) als Gast mindestens einmal pro Woche prächtige Fische (z. B. Kingfisch) mitgebracht. Die wurden dann auf offenem Grill zubereitet und serviert. Köstlich!!!

Sport & Unterhaltung
Außer Volleyball (die Jungs vom Hotel spielen täglich um 17: 30 Uhr) werden keine Sportmöglichkeiten vom Hotel angeboten. Bei den großen Hotels gibt es jedoch diverse Wassersportangebote.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Die meisten Personen im Hotel sprechen ausreichend Deutsch. Somit sind Urlaube für nicht-englisch- sprechende Gäste problemlos möglich.
Wir hatten eine 3-tägige Rundfahrt (Dambulla, Sigirya, Kandy) bei Sammy gebucht. Mit uns war noch Babsi von der Partie. Somit hatten wir in dem 8-sitzigen klimatisierten Fahrzeug ausreichend Platz. Sammy (spricht als Reiseleiter ausgezeichnet Deutsch) und Samantha (versteht als sehr sicherer Fahrer ebenfalls gut Deutsch) haben die Rundreise sehr gut durchgeführt. Preislich war die Reise ebenfalls in Ordnung, zumal wir in zwei guten Hotels ( Dambulla und Kandy) untergebracht waren. Sammy vermittel als gelernter Reiseleiter sehr viele interessante Detailinformationen. Diese individuelle Art zu Reisen ist sicherlich einer Busreise vorzuziehen.
Die Handyerreichbarkeit ist sehr gut. Urlauber, die längere Zeit auf Sri Lanka sind, sollten sich eine kostengünstige prepaid-Karte zulegen. Damit kann man nicht nur in Sri Lanka sehr günstig telefonieren.
Die beste Reisezeit ist wohl November bis März, da ab April wieder die Monsunzeit an der Westküste beginnt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im Januar 2008
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jürgen
Alter:56-60
Bewertungen:3
NaNHilfreich