Bertl und Ulla (61-65)
Verreist als Paarim September 2019für 2 Wochen

Ein wunderbarer Ort am südlichsten Punkt Europas

6,0/6
Das Hotel Tylissos Beach liegt im Südosten von Kreta und ist sehr sauber und wirkt sehr gepflegt. Wir hatten ein wunderschönes Balkonzimmer mit Ausblick auf die südlichste Stadt Europas Ierapetra und seitlichem Meerblick mit traumhaften Sonnenuntergängen jeden Tag anfangs September.

Lage & Umgebung6,0
Der Strand ist über eine Ausfallstrasse von Ierapetra nach Osten von Kreta nach 30 m zu erreichen. Dort befindet sich eine von Despina und Constantina abwechselnd sehr gut geführte Strandbar mit all inclusive Getränken wie Bier, Wein und diverse Antialkoholika. In die kleine Stadt gelangt man nach ca. 20 Minuten zu Fuss. Vom Flughafen und zurück waren es bei uns jeweils ca. 2 1/4 h pro Strecke mit Bus, da bis zu 8 Hotels angefahren wurden. Wir haben keine Ausflüge in die nähere Umgebung gemacht, wir waren abwechselnd am Pool und am kieseligen Strand, da meine Gattin und ich einen reinen Strand- und Erholungsurlaub gemacht haben.

Zimmer6,0
Das Zimmer im 2. Stock war wunderbar gelegen und mit einem sehr modernen Badezimmer mit toller sehr gut regulierbarer Regendusche und Duschstab ausgestattet. Geschlafen haben wir auf guten Matratzen in den Betten ausgezeichnet.

Service6,0
Das Hotel ist vom Hotelmanager Giorgios wunderbar geführt. Das Hotelpersonal besonders Suzanna, Rania. Volanta und Constantina im Service, in der Poolbar Ioanna und Stavros an der Abendbar, hinter der Rezeption Myssina und Marianna sind die Perlen des Betriebs. Nett, freundlich und sehr zuvorkommend. Ein grosses Lob an solche Mitarbeiter. Von uns sogar 7 Sonnen ...

Gastronomie5,0
Das Essen war sehr gut mit vielen einheimischen Produkten aber auch internationale Küche und ausreichend, man hat immer etwas für sich gefunden. Zum Frühstück gab es einen Kaffeeautomaten, mit dem man selbst die Stärke des Kaffees bestimmen konnte. Zu Mittag und zum Abendessen konnte man bei all inklusive Bier, Wein und nichtalkoholische Getränke selbst zapfen. An der Pool und Abendbar musste man diese Getränke selbst holen, dazu gab es Raki, Ouzu und Brandy frei bis ca. 22 h und sonstige Alkoholika wie zB Gin, Whiskey, Rum oder ähnliches mussten bezahlt werden.
Die Atmosphäre im Hotel hat uns sehr gut gefallen. Es waren insgesamt gesehen eher ältere Semester größtenteil aus Deutschland, Tschechien, Slowakei, Russland und Polen eher ruhig aber alle richtig angenehm. Wir glauben wir waren zu unserem Urlaubszeitpunkt die einzigen Österreicher...

Sport & Unterhaltung6,0
Zu diesem Punkt sind besonders Nico, Nicolas und Victoria (die drei Animateure) hervorzuheben. Nico der Hauptanimateur war für tägliche Wassergymnastik und das ebenfalls tägliche abendliche Unterhaltungsprogramm u.a. wie Tanzen, 1 x wöchentliche Karaoke der Gäste usw. hauptverantwortlich. Der "Chef" Giorgios für die wöchentlich stattfindenden "Griechischen Abende". Es war alles sehr lustig und nicht aufdringlich. Die zwei Wochen sind für uns viel zu schnell vergangen, wir wollten noch länger bleiben, das von zuhause gebuchte Pauschalprogramm ist Mitte September leider zu Ende gegangen. Es war für uns eine wunderbare Zeit und schreit nach Wiederholung im Jahr 2020.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Bertl und Ulla
Alter:61-65
Bewertungen:15
NaNHilfreich