100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Jan (26-30)
Verreist als Paarim September 2014für 2 Wochen

Super Urlaub und wir kommen wieder! :-)

5,5/6
Das Hotel ist etwas außerhalb von Safaga was uns aber wenig gestört hat. Schönes Hotel mit einer sehr gepflegten Garten / Grünanlage und das mitten in der Wüste! Die Anzahl der Gäste kann man aufgrund des weitläufigen Geländes überhaupt nicht einschätzen. Wir hatten dadurch nie den Eindruck das Hotel sei überfüllt, sodass man sich auf die Füße tritt. Die Zimmer sind ausreichend groß und die Reinigung der Zimmer sehr ordentlich und sauber. Die Zimmer liegen auf dem ganzen Gelände verteilt in einzelnen Häusern die fortlaufend nummeriert sind. Die meisten Gäste waren Österreicher und Deutscher ansonsten war es dann gemischt. Die Altersstruktur war von jung bis alt durchweg. Das Essen fanden wir super. Uns hat es immer geschmeckt bzw. wir immer etwas für uns gefunden was wir mochten.

Was hier so manche Leute schreiben von wegen Durchfall können wir nicht bestätigen. Keinerlei Probleme gehabt. Vielleicht sollte man erwähnen das man das Leitungswasser besser nicht trinken sollte bzw. sich damit nach dem Zähne putzen nicht den Mund ausspülen sondern mit Wasser aus der Flasche! Vielleicht hilft das ja schon. Ansonsten kann das auch mal durch das andere Klima entstehen aber vom Essen kommt es definitiv nicht! Das hätten wir nach zwei Wochen gemerkt. Und übrigens: Das Hotel bietet eine Küchenbegehung an! Dort kann man sich bezüglich Sauberkeit und Zubereitung ein Bild machen.

Anders als in anderen Hotels in Ägypten verlangt oder erwartet keiner dort ein Trinkgeld. Natürlich freuen sich die Leute, wenn es doch etwas gibt. Aber ob mit oder ohne Trinkgeld das Personal bleibt genauso freundlich und zuvorkommend.

Wir sind sehr zufrieden mit dem Hotel und werden wieder dort Urlaub machen aber niemand ist perfekt daher kleine Anregungen die aus unserer Sicht das Hotel umsetzen könnte.

- Die Stühle im Restaurant sind teilweise sehr klapprig und wackelig.
- Essen und Trinken kann man draußen (Restaurant Terrasse nicht unbeaufsichtigt stehen lassen ohne das die kleinen Spatzen von deinem Teller picken oder dein Orangensaft schlürfen.
- Auflagen für die Liegen am Strand würden das Faullenzen noch bequemer machen
- An der Handtuchausgabe rote Fähnchen bereitlegen zur Kennzeichnung zB. am Sonnenschirm, für die Leute die am Strand nicht ständig angequatscht werden möchten, ob man Quad fahren, Pferde oder Kamel reiten möchte oder aber sich zum fünften Mal die Angebote aus dem Wellness Center anhören möchten.
- Super wäre auch wenn man direkt vom Kalawy die Bootstouren starten könnte und nicht erst nach Safaga rein fahren muss

Die genannten Punkten sind Anregungen die das Hotel noch besser machen könnten. Ist natürlich immer Ansichtssache. Die Kritik ist auf hohem Niveau!!!

Lage & Umgebung4,0
Direkte Strandlage. Wir waren in 3-5min am Strand. Wir haben egal zu welcher Uhrzeit immer eine Liege bekommen. Die Mitarbeiter der Handtuchausgabe sind sogar so aufmerksam, dass sie einem beim suchen helfen. Einkaufsmöglichkeiten gibt es nur im Hotel in einer kleinen Passage ansonsten ist rund herum ums Hotel nur Wüste.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind ausreichend groß und sehr sauber. Badezimmer und Toilette ebenfalls sauber. Der alte Röhrenfernseher hat es auch getan. Guter Empfang auch Deutsche Sender.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Alle Angestellten des Hotel waren immer freundlich und Hilfsbereit. Viele konnten Deutsch und Englisch. In den Bewertungen haben Leute geschrieben das es manchmal so lange dauert bis man sein Getränk bekommt. Ich dagegen sage, dass es nicht schlimm war, wenn man am Strand liegt und etwas bestellt hat und man dann vergessen wurde. Man muss sich auch mal vor Augen führen was die Jungs da leisten. Ich würde mich schwer tun am Strand durch die Reihen zu laufen 10-15 Getränkebestellungen anzunehmen zur Strandbar zu laufen die Getränke fertig zu machen und sich dann noch zu merken wo die einzelnen Leute liegen!!! Respekt! Dafür bekommt man auch die nächsten Getränke unaufgefordert und ist total überrascht das derjenige sich gemerkt hat was man so den lieben ganzen Tag lang gerne trinkt. Und wem es nicht schnell genug geht kann selber aufstehen.

Gastronomie6,0
Es gibt ein Hauptrestaurant (Magico) und drei a la carte Restaurants. Wir haben nur das Hauptrestaurant genutzt, da es sehr reichhaltig und eine große Auswahl an verschiedenen Speisen gab die sehr lecker waren. Es gab jeden Tag einen anderen Themenabend somit wurde für Abwechslung gesorgt. Nach 14 Tagen wiederholten sich diese. Das Restaurant wurde auch täglich nach dem entsprechenden Themenabend liebevoll dekoriert. So sauber wie die Zimmer und die sehr gepflegte Anlage war das Restaurant ebenfalls sauber.

Sport & Unterhaltung6,0
Es wird sehr viel geboten. Von Bogenschießen, Boccia, Wassergymnastik, Zumba, Bauch Beine Po, Pilates, Fußball, Volleyball u.v.m. natürlich immer zu bestimmten Uhrzeiten. Super ist auch das man sich einfach Sachen leihen und nehmen kann wie zB. Surfbrett, Kanu, Brett für Stand up paddeling ohne Gebühr wohlgemerkt und sich frei in der Lagune bewegen kann solange wie man lust dazu hat. Die Hoteleigene Tauchbasis ist super klasse! Wer einen Tauchkurs anstrebt kann sicher sein dort Theorie und Praxis sicher und kompetent gelehrt zu bekommen. Wer es nur beim Schnorcheln belässt kommt ebenfalls auf seine Kosten, denn direkt am Hausriff bekommt man viele Bunte Fische zu sehen sowie wenn man Glück hat große Schildkröten.

Pools gibt es natürlich auch. Einen Activity Pool, Relaxpool, ein Pool mit Rutschen und ein Kinderpool.

Alles in allem für jeden etwas dabei.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Das Gewicht anhand einer Kofferwaage selber prüfen. Die Waagen am Gepäckband am Flughaven von Hurghada könnten nicht geeicht sein und die Waage zeigt 3kg mehr an (Manipulation???) Der Kollege am Flughafen der die Koffer auf die Wagge stellt und dann Überraschend beim anblick auf die Anzeige das Gesicht verzieht aber gleichzeitig zwinkert und den Daumen über den Zeigefinger reibt (Money, Money) natürlich ganz unauffällig auffordernd ein paar Euro Münzen rüberwachsen zu lassen. Wenn man weiß, dass der Koffer nicht zu schwer ist am besten ignorieren ansonsten bei Übergepäck geht das dann auch mit Euro ;)

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2014
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jan
Alter:26-30
Bewertungen:3
NaNHilfreich