Jutta (66-70)
Verreist als Freundeim Oktober 2020für 1-3 Tage
Verreist während COVID-19

Tropical Island - immer weiter zu empfehlen

5,0/6
Tropical Island ist kein Hotel, sondern eine große Badelandschaft in einem ehemaligen Hangar - es gibt darin auch Übernachtungsmöglichkeiten in Form von kleinen Häuschen bzw. Zelten. Wir hatten das Zimmer "Rapunzel". Das Tropical ist sehr schön hergerichtet

Lage & Umgebung5,0
Tropical Island ist etwa 55 km von Berlin - befindet sich in Krausnick. Die Zufahrt istd einfach zu finden, allerdings sind die P-Plätze (wenn man Tagesgast ist) schon weiter weg vom Haupteingang. Mit kleinen Kindern doch ein ganzes Stück zurückzulegen (ich stelle mir dies im kalten Winter oder bei Regen vor - nicht gut). Wäre gut, wenn auch an diesen P-Plätzen Wagen stünden, wo Gepäck und kleine Kinder transportiert werden können. Die P-Plätze für Übernachtungsgäste liegt am Haupteingang. Ich kann nicht einschätzen, ob die P-Plätze insgesamt ausreichend sind, wenn z. B. Ferienzeit ist .Die P-Plätze sind kostenlos. Im Gebäude befindet sich auch gleich die Rezeption, unterteilt in Tages- und Übernachtungsgäste. Der Empfang war freundlich, auch Fragen wurden uins beantwortet und alles erklärt (auch wenn die Info`s im ersten Moment viel erscheinen). Empfehlenswert: Wenn man als Übernachtungsgast noch nicht sein Zimmer beziehen kann, dann gleich in die Umkleide, Badesachen raus und baden gehen, essen usw. Die Koffer darf man neben der Rezeption in einen Raum den Mitarbeitern geben, man erhält dann einen Abschnitt, um sie wieder abholen zu können. Man muß sie nicht unbedingt abholen, wenn das Zimmer bezug bereit ist - es geht auch problemlos später. Wir haben uns in der Zeit umgesehen und etwas gegessen. Frühstück war inbegriffen als Übernachtungsgast. Dieses war völlig i. O. und reichlich. Corona und Masken - es trägt kein Besucher Maske, einige, die beim Essen anstehen - schon, aber überwiegend nicht. Desinfektionsmittel gibt es aber überall. Die Liegen drinnen wie auch draußen, stehen eng aneinander, was so nicht in Ordnung ist.

Zimmer5,0
Wir waren im Haus "Rapunzel". Das Zimmer ist von der Größe her ausreichend, es liegt vor den Zeltunterkünften, ruhig war es dort auch. Es efindet sich eine Klimaanlage, ein TV, ein Wasserkocher, ein Minikühlschrank im Zimmer. An den Wänden sind Lampen, an der Decke sowie auch Stehlampe. Nun kommt ein Minuspunkt für uns: Kleiderschrank, Betten und Nachschrank alles schwarz gehalten, die Lampen mit wenig Leuchtkraft, so daß es im Zimmer recht dunkel ist. Für jüngere Leute kein Problem, aber für ältere Leute schlecht zum gucken. Im Bad ist auch alles kopmplett dunkel gcehalten, für die Männer zum Rasieren nicht sehr gut. Die Duschecke ist besonders dunkel, da sie auch noch schwarz gestrichen ist. leider haben wir keine Lampe dort gefunden, sondern nur vorne im Bad am Waschbecken, wie schon beschrieben, istd das Licht generell zu dunkel. Die Unterkunft war aber sauber.

Service6,0
Keine Minuspunkte - im Gegenteil, eine junge Dame, die wir nach dem Weg unseres Zimmers fragten, hat uns die Koffer hingefahren und auch noch hochgetragen. Sie erklärte einige Dinge, war sehr sehr freundlich. Dies war auch gut füs uns (wir sind schon älter), da die Treppenstufen zu unserem Zimmer nich flach waren, sondern etwas höher. Auch an der Rezeption gibt es für unseren Aufenthalt keine Minuspunkte, alle waren sehr nett und hilfsbereit. Dies gilt auch für Mitarbeiter in den Restaurants, Mitarbeiter aus anderen Bereichen, alle waren nett und hilfsbereit.

Gastronomie4,0
Hier können wir nicht alle Sterne vergeben, da wir nicht alle Restaurants, Bars, Cafes ausprobiert haben. Wir hatten Frühstück inclusive, das war sehr gut. Es war frisch, genug und verschiedenartig. Corona - ich hätte mir gewünscht beim Frühstück, daß Kollegen hinter den Theken die Ware herausgeben, die jeder essen möchte, damit nicht jeder Gast alles anfaßt - aber leider war dem nicht so, jeder Gast faßte alles an, um seine Teller zu belegen. Dies galt auch für die Kaffe-, Tee- und Saftautomaten. Daher können auch die Mitarbeiter nicht stets und ständig diese Dinge desinfizieren, was aber wünschenswert ist.
Abendbrot hier sucht man sich ein Restaurant aus. Wir haben einmal ein Restaurant mit "All you can eat" genommen (ein Getränk, war inclusive, man zahlt aber zunächst Pfand auf den Becher in Höhe von 2,-- €/Armband und ein Armband in Höhe von 5,-- €, was man erhält) waren sehr enttäuscht für den Preis/Person von 19,95 €. Das Essen war nicht richtig heiß, salzig und eher matschig. Am 2. Abend aßen wir in einem anderen Restaurant, etwas preiswerter - dennoch um vieles schöner und schmackhafter. Allerdings mujß man schauen, wann man essen geht, da die Restaurants abends schließen. Zeiten stehen dran.

Sport & Unterhaltung6,0
Hier gibt es genug an Angeboten drinnen - wie auch draußen. Wer mit Kindern kommt, muß keine Sorge haben, denn für diese ist es definitiv nicht zu langweilig. Auch für die Erwachsenen alles gut. Draußen gibt es zwar ein warmes Becken, aber wenn es zu kalt draußen ist, kann man eben sich nicht dort aufhalten auf den Liegen z. B. Am besdten ist es auch, wenn man Aquaschuhe trägt, teilweise ist der Weg nach draußen sehr naß, weil alle Besucher einen Gang entlang müssen (Einbahnstraße). Zudem empfehle ich einen Bademantel auf diesem Weg anzuziehen, da es dort recht frisch ist und man sich erkälten kann, wenn man naß durch geht.

Es gibt dort auch zwei (mehr haben wir nicht gesehen) Trockner, wo man sich reinstellt. Allerdings haben wir nicht herausgefunden, wie diese funktioneren, denn dort ist vermerkt, daß man eine Karte einschieben muß. Wir nahmen an, daß man dies mit seinem Armband, was bei Ankunft ausgegeben wird, zahlt - aber offenbar ist dem nicht so. Es ist dort auch vermerkt, 2,-- €, eventuell funktioniert dies. Denn mit den Armbändern zahlt man alles zum Schluß bei Verlassen des Gebäudes. Keine Sorge, daß man zu viel ausgibt, da man kein Bargeld bei hat. In der Anlage gibt es Kästen, man hält sein Armband dran und kann sehen, was man bisher ausgegeben hat. Somit hat man einen genauen Überblick.

Empfehlen können wir auch die Grotte, ist abends bunt beleuchtet - auch hier zwei Rutschbahnen, welche man allerdings nicht sofort sieht, da diese eingebaut sind, weiter Sand wie auch an der Südsee im Objekt, Liegen ringsrum. Dort sind abends meist aber auch die Liegen besetzt. Für Kinder auch gut geeignet.

Neben der Südsee befindet sich auch schöne bunte Kinderrutschen, undten sind Wasserspiele - sehr ideal für kleinere Kinder. Man kann Ballon fahren in der Halle - alles von oben betrachten, Es gibt eine Einkaufsstraße mit einigen Läden und bunten Häusern, Sauna (haben wir nicht genutzt), den Regenwald und und und.

Wir Deutschen sind ja auch Weltmeister im Liegen reservieren, dies ist auch hier leider unumgänglich. Am besten früh die Handtücher drauf, sonst gibt es keine Liegen mehr.
Veranstaltungen gibt es aufgrund Corona leider nicht, was natürlich schade ist, denn die sind wirklich toll.

TIPP für den Betreiber: Man könnte doch aber eine Lasershow machen. Dies gibt es heutzutage fast überall und es werden hierzu keine Tänzer, Artisten oder sonstige Mitarbeiter benötigt, dennoch wäre dies für die Besucher wunderschön.

Eine sehr gelungene Anlage, wo man es gut aushält.

Alles in allem ist es ein tolles Objekt - wir kommen sicher noch öfters. Vielen Dank an das Team.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Oktober 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Jutta
Alter:66-70
Bewertungen:7
NaNHilfreich