Archiviert
Christina (19-25)
Verreist als Paarim Juni 2015für 1 Woche

Entspannender Badeurlaub à la 1001 Nacht

5,5/6
Wir hatten ein Zimmer Deluxe im 5. Stock. Es war sehr sehr schön und groß, es gab ein riesiges Bett, sauberes und schönes Bad und einen tollen Balkon mit Wahnsinnsausblick aufs Meer/den Pool.

Lage & Umgebung5,0
Flughafen: Der Bus, der einen abholt, fährt schätzungsweise nicht mal 10 Minuten. Wir fühlten uns vom Fluglärm allerdings überhaupt nicht belästigt.

Strand: Der ist nur über das anliegende Nachbarhotel "Grand Hotel" erreichbar. Man geht maximal 5 Minuten raus aus dem Hotel, dann über die Straße, durch die Lobby des anderen Hotel durch und schon hat man einen herrlichen Strand vor sich, mit Liegen und Sonnenschirm und dem angenehm warmen (gefühlte 25°) und salzigen Roten Meer.

Ausflüge:
Man bekommt vom Reiseverantstalter eine kleine Mappe mit einigen der mehr als 30 Ausflugsmöglichkeiten (Schnorcheln, Glasboot, Tal der Könige, Nil usw... Preise in EUR)
Am ersten vollen Urlaubstag fand eine Informationsveranstaltung mit einigen nützlichen Hinweisen statt, die sollte man auf jeden Fall besuchen!

Zimmer6,0
Zimmer war unserer Meinung nach wirklich der Hammer, es war groß, mit einem riesigen Bett (Platz für 3 Leute?), einer Couch, 2 großen Stühlen, Minibar, Safe, Fön (zuerst lauwarm, dann wärmer, dann heiß, dann hab ich ihn wieder ausgeschalten weil ich Angst hatt er brennt durch :D), Klimaanlage - alles vorhanden, TV (nur 3 deutsche Kanäle: Nickelodeon, dasErste und den dritten weiß ich leider nicht mehr).
Das Bad war auch sehr schön und sauber, angemessen groß, Kosmetikspiegel und großer Wandspiegel vorhanden, Spiegel gibts in dem Hotel sowieso an jeder Ecke, warum weiß ich allerdings nicht so genau, vielleicht hat der Besitzer einen Spiegelfetisch...
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Das Servicepersonal ist äußerst freundlich, manchmal schon etwas zu freundlich, wenn sie einen alle 5 Minuten fragen ob eh alles passt, aber das ist besser, als wenn man wo 10 Minuten ohne Getränk sitzen gelassen wird.

Am Vormittag kam der Roomboy und am Nachmittag der Mann mit den Handtüchern (von uns liebevoll Handtuchboy genannt), der einem auch eventuell Klopapier (das da unten wohl nur einlagig ist?!) ersetzt usw...

Die Mitarbeiter sprechen fast alle "Hoteldeutsch", verstehen also sämtliche Getränkebestellungen und Essenswünsche usw., wir haben mit ihnen aber fast nur Englisch gesprochen (wobei das auch nicht jeder Mitarbeiter sehr gut beherrscht), da kann man dann auch mal ein bisschen plaudern, falls man das möchte. Sie freuen sich natürlich über ein höfliches "Shukran" (Danke) oder ein "Marhaban" (Hallo).

Gastronomie5,0
Frühstück (von 06:00-10:30 Uhr): 2 Restaurants mit kontinentalem Frühstücksbuffet (Weißbrot, dunkles Brot, Omeletten, englisches Frühstück, arabisches Frühstück, Minicroissants, Blätterteiggebäck, Müsli, Obst, Obstsalat, Cornflakes, Schokopops, Joghurt, Milchreis, Käse, Wurst(?), rohes Gemüse usw...)

Mittagessen (von 12:00-15:00 Uhr):
2 Restaurants mit Mittagsbuffet
1 Restaurant mit Pasta und Pizza

Snacks (von 13:00 -17:00 Uhr):
3 Bars mit Snack Menü (Burger, Pommes, HotDogs...)

Abendessen (von 18:00-22:30 Uhr):
2 Restaurants mit internationalem Themenbuffet (2 verschiedene Suppen, Salate, Nudeln, diverse Fleischgerichte, Reis, Kuchen,...)

A-la-Carte Restaurants:
Gibt es insgesamt 5 zur Auswahl. Man sollte am Nachmittag bei einem speziellen Tisch in der Nähe der Rezeption reservieren. Das Essen is AI, die Getränke, Brot, Zusätzliches extra zu bezahlen (man kann es aufs Zimmer schreiben lassen und am Ende mit Kreditkarte bezahlen)
Wir haben den Inder ausprobiert - ESSEN SEHR LECKER UND AMBITENTE ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!!
Der Italiener (Radicchio) war keine so berauschende Erfahrung für uns, das Essen war zwar gut, aber der Kellner hat uns zuerst das falsche Getränk gebracht, dann noch umgeschüttet und keinen Ersatz gebracht und zum Schluss wollten sie es sogar noch verrechnen :D

Getränke bekommt man rund um die Uhr.

Qualität und Quantität der Speisen und Getränke war absolut in Ordnung!

Trinkgeld: 5 bis 10 LE (ägyptische Pfund) sind angemessen
Die Preise haben uns allgemein ein bisschen überrascht, da sie oft dem Standard in Österreich oder Deutschland entsprechen, aber da Hurghada eine reine Touristenstadt ist, sollte das wohl doch nicht so verwundern. ;-)

Sport & Unterhaltung6,0
Sport: Man kann am Vormittag so ca. um halb 12 eine Gymnastikeinheit mit einer Animateurin vom Pool mitmachen.
Es gibt natürlich auch Wasseraerobic, Wasserball usw... da wir aber die eine Woche nur faul in der Sonne gelegen haben, kann ich da leider nicht so ausführliche Tips geben.

Pool: Angenehme 22° Grad mitte Juni, es gibt 2 Pools, einen größeren und einen "kleineren" wobei der kleine auch nicht gerade winzig ist. Wir hatten nie das Gefühl, dass der Pool überfüllt ist, oder das Hotel allgemein, obwohl sehr viele deutsche und russische Touristen da waren, aber es hat sich alles sehr gut verteilt.

Liegestühle: Jaaaa...also wenn man einen Schattenplatz will/braucht sollte man schnell sein, bzw. früh aufstehen, das haben wir relativ schnell gemerkt :D
Man kann jederzeit den Poolboy um freie Plätze fragen, er bringt dann auch die weichen Unterlagen für die Holzliegen und spannt den Sonnenschirm auf.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
WLAN: leider nur im Lobbybereich

Preis-/Leistungsverhältnis: Sehr gut!

Wetter mitte Juni: ca. 36° Grad, aber angenehm, da ständig ein warmer Wind weht, haben die ganze Woche auch kein einziges Wölkchen gesehen.

Geldwechsel: Es gibt am Flughafen bereits eine Möglichkeit persönlich oder am Automat seine Euros zu wechseln. In der Lobby gibt es auch einen Automat, bei dem man mit der Kreditkarte Geld beheben und in LE ausgeben lassen kann. Direkt gegenüber vom Hotel gibt es eine Bank bei der man auch Geld wechseln lassen kann, allerdings wollen die den Reisepass sehen und die Zimmernummer wissen (warum, weiß ich leider nicht). Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass es empfehlenswert wäre die Euros in 5 EUR Noten mitzunehmen, und möglicherweise auch schon ein bisschen zuhause bei der Bank zu wechseln, damit man eventuellen Kofferträgern schon Trinkgeld geben kann.


Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christina
Alter:19-25
Bewertungen:1
NaNHilfreich