Archiviert
Uwe (46-50)
Verreist als Paarim August 2010für 3-5 Tage

Wir haben uns wohlgefühlt

4,8/6
Das Strandhotel ist eines von vielen in der ersten Reihe im Unterland, direkt am Wasser, bzw. an der Anlegestelle der Börteboote. Das ganze Hotel macht innen einen neuwertigen Eindruck, alles ist geschmackvoll aufeinander abgestimmt. Alles sieht sauber und gepflegt aus.
Wir hatten Ü/F gebucht. Das Frühstück mehr als ausreichend, es wurde immer wieder nachgelegt.
In unserem Zeitraum waren nur Deutsche und Österreicher hier. Ab und an gibt es aber auch mal den einen oder anderen Dänen unter den Gästen.
Es gab Langzeiturlauber (etwas ältere meist) und auch welche für nur 1 Übernachtung. Die meisten hatten sich aber wie wir für 3-4 Übernachtungen entschieden.

Lage & Umgebung5,0
Direkt am Wasser, mit schönem Blick auf das Meer und die Düne (eine eigene kleine Insel, wo sich neben dem tollen Sandstrand, den garnicht scheuen Robben und auch der Flugplatz befindet) ist die Lage supergut. In der 2. und 3. Reihe hinter dem Hotel gibt es unendlich viele gemütliche Kneipen und Restaurant. Einkaufsmöglichkeiten wie Sand am Meer, ist Helgoland doch zollfreie Zone.
Das Oberland, in 5 Minuten zu erreichen, läd zum Spazierengehen ein. Auch die Bunkerführung soll sehr zu empfehlen sein. Leider ist da kurzfristig nichts zu machen.
Eine Börtebootfahrt um die Insel sollte man auch gemacht haben.

Zimmer5,0
Unser Doppelzimmer war sehr groß und sehr geschmackvoll eingerichtet. Dazu noch zweckmäßig und mit einem sauberen Bad und einem Balkon zur Meerseite ausgestattet. Es gab ein Telefon und einen kleinen Flat von LG. (Der war ein wenig klein vom Bild).
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Das freundliche Personal samt Betreiberehepaar ist allgegenwärtig. Hier wird Vertrauen sehr groß geschrieben. Am Abend kann man sich im Restaurant selbst bedienen (Wein, Bier vom Fass, alle anderen Getränke) und den Verzehr trägt man in ein Buch ein.

Gastronomie4,0
Diesen Bereich kann man schlecht bewerten. Das Frühstück war reichlich, am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen und auf der schönen Strandterasse vor dsem Haus kann man sein Bier genießen. Abendessen gibt es hier nicht, was bei der Menge an Lokalen auch nicht weiter schlimm ist. Man würde eh ausserhalb speisen.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Wer mal so richtig ausspannen möchte, dem sei dieses Hotel auf Helgoland empfohlen. Wenn man die erste Nacht auf dieser wunderschönen Insel verbracht hat, fühlt man sich fast schon wie ein Insulander und man fängt an, die Tagestouristen zu bedauern, weil sie nach der langen Anfahrt auf einem der Bäderschiffe für ca. 2,5 - 3 Stunden über die Insel jagen und schnell etwas zollfrei einkaufen um damit dann wieder schnell zurück zum Schiff zu müssen.
Wir sind übrigends nicht vom Heimathafen mit einem Bäderschiff angereist, sondern von Cuxhaven mit dem Halunder Jet in 1,5 Stunden. Sehr zu empfehlen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im August 2010
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Uwe
Alter:46-50
Bewertungen:156
NaNHilfreich