Archiviert
Stephan & Kim (19-25)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Insgesamt gut, aber keine 5 Sterne

4,3/6
Das Hotel macht insgesamt einen guten Eindruck. Sowohl der Eingangsbereich, als auch der Poolbereich des Hotels ist sehr sehr großzügig. Wir hatten eine Sweet, da wir zusammen mit einem anderen Pärchen gereist sind. Die war ebenfalls groß, aber es fiel auch auf, dass die Zimmer renvoierungsbedürftig sind. Insgesamt war das Hotel relativ sauber. Wifi ist im Hotel inklusive und funktioniert sehr gut. Manchmal musste ma sich zwar erneut einloggen, dennoch funktionierte das Wifi sogar am Strand. Das ist in vielen anderen Hotels nicht so. Das Essen war vielfältig und abwechslungsreich, die Anzahl der Kellner aber leider bei weitem nicht ausreichend. Die Kellner waren sets bemüht und angestrengt, aber bei der Anzahl an Kellnern in Relation zu den Gästen war es den Kellnern gar nicht möglich hinterher zu kommen. Das war schade, denn so fehlte sehr oft Besteck auf den Tischen. An der Strandbar musste man oft warten bis man überhaupt einen Tisch bekam. Die Gästestruktur war gut gemischt. Jedes Alter und viele verschiedene Nationalitäten. Insgesamt war das Hotel in einem recht guten, aber doch an manchen Stellen renovierungsbedürftigen Zustand, wenn man es mit den anderen Hotels in dem Ort Belek vergleicht.

Lage & Umgebung6,0
Die Transferzeit vom Flughafen zum Hotel beträgt ca. 30-40 Minuten. Der Strand war unmittelbar am Hotel und es gab einen hoteleigenen Steg. Die Stadt von Belek ist fußläufig erreichbar, oder aber mit dem Trecker oder Taxi. Ein Taxi kostet 10€ hin und zurück und braucht ca. 5 Minuten.
Shoppingmöglichkeiten gibt es dort dann ohne Ende.
Man hat die Möglichkeit an diversen Ausflügen teilzunehmen.

Zimmer4,0
Unsere Suite war sehr groß. Unten ein Schafzimmer und Bad, oben ein Wohnzimmer, Bad und nochmal ein Schlafzimmer.
Steckdosen im Bad haben leider gefehlt und wir hatten noch alte Duschwannen mit Duschvorhang. Das war leider nicht so schön aber ausreichend. Tv's gab es sowohl oben als auch unten.
Die Sauberkeit wurde unter Service ja schon detailliert beschrieben.
Zimmertyp:Suite

Service2,0
Der Service in diesem Hotel war leider nicht so gut.
Das Personal an der Rezeption war stets freundlich. Außerdem gab es jeweils eine Person die eine andere Sprache sprechen konnte. Allerdings waren der Umgang mit Beschwerden und die Zimmerreinigung eine Katastrophe und davon waren wir als begeisterte Türkeiurlauber echt enttäuscht. Wir waren bestimmt schon 15 mal in der Türkei im Ort Belek und es gab eigentlich nie etwas in Puncto Sauberkeit zu meckern. Auch Beschwerden, wenn es denn überhaupt mal welche gab wurden sich immer angenommen.
In diesem Hotel war das leider anders. Während unseres Aufenthaltes hat es zwei Tage geregnet. Nachts wurden wir wach, weil es plötzlich tropfte. Es tropfte am Fenster von der Decke. Dort waren undichte Stellen. Wir riefen an der Rezeption an. Es kam jemand und legte Handtücher aus und sagte, morgen früh werde man sich darum kümmern. Als wir nachmittags am nächsten Tag wieder auf unser Zimmer kamen, hatte sich allerdings niemand gekümmert, weshalb wir wieder anriefen. Es kam jemand der die Handtücher wechselte und sagte, es käme gleich jemand der sich darum kümmern würde. Allerdings kam wieder keiner. Also riefen wir wieder an. Nach unzähligen Anrufen und drei verschiedenen Technikern sagte man uns dann man könne das nicht ändern. Also fragten wir nach einem neuen Zimmer. Man zeigte uns eine andere Suite in der es allerdings ebenfalls tropfte. Andernfalls hätte man uns nur noch schlechtere Zimmer anbieten können. Das ganze ging über einen Tag lang hin und her und immer wieder hieß es wir könnten ja mit dem Manager sprechen, der dann aber doch nie Zeit hatte. Letztlich sollten wir uns dann damit begnügen, dass die Sonne ja bald wieder scheinen würde und es dann ja nicht mehr tropfen würde. Wir forderten daraufhin eine Entschädigung. Erst als wir vorschlugen, dass wir dafür einen Tag einen Pavillion am Strand, der normalerweise Geld kostet, haben wolllen, willigte man irgendwann ein. Sehr schade, dass nichts der gleichen vom Hotel selber vorgeschlagen wurde. Ferner wurde unser Zimmer nicht an einem einzigen Tag vernünftig gereinigt. Wir sind wirklich nicht überaus kleinlich, aber das war eine Katastrophe. Sicher war das nicht in jeder Etage so, aber bei uns in der Fünften Etage im zweiten Haus wurde im Zimmer einfach gar nicht gereinigt. Die Mülleimer wurden nur sporadisch geleert. Toilettenpapier wurde nicht nachgelegt und Handtücher auch einmal vergessen. Die Dusche hatte schon bei Ankuft einen großen roten Fleck. Bei Abreise war der immer noch da. Der Boden war dreckig und wurde mit Sicherheit kein Mal gesaugt. Am Ende machte wurden selbst die Betten und die waren ja schon die einzigen die überhaupt gemacht wurden, nur noch sehr halbherzig gemacht. Bei dem Gewitter nachts war der Aschenbecher vom Balkontisch gefallen. Das gröbste haben wir aufgesammelt. Allerdings wurde auch der Rest nicht weg gemacht. Zu den Beschwerden wurde gar keine Stellung genommen. Am Abreisetag mussten wir das Zimmer um 12 wie üblich verlassen, unser Flug ging aber erst Abends um 11. Wir fragten also, ob es bei all den Unanehmlichkeiten nicht wenigstens noch möglich wäre, dass man uns das Zimmer etwas länger zur Verfügung stellt, damit wir noch duschen können und die Koffer und Wertsachen dort lassen, denn in diesem Hotel gibt es keinen Kofferraum. Man sagte uns daraufhin dass das Zimmer den Tag über durchaus noch frei wäre, aber das wir dafür dann 80€ bezahlen müssten. Das war dann doch sehr sehr schade. Zudem haben sich so einige Leute an der Rezeption beschwert. Dort ging es oft auch um das Thema "Zimmer".

Gastronomie4,0
Das Essen war sehr abwechslungsreich und stest lecker. Es war für jeden was dabei. Auch Vegetarier konnten hier durchaus satt werden.
Mittags konnte man sowohl im Restaurant, als auch an der Stradbar essen. An der Strandbar gab es A la Carte Gerichte. Die Portionen dort waren sehr klein und das Essen nicht immer ganz so lecker. Im Hauptrestaurant waren wir allerdings durchweg vollauf zufrieden. Nachmittags gab es dann noch Waffeln und Eis an der Poolbar.
Cocktails sind im all Inclusive enthalten und dort muss man dem Hotel einen großen Pluspunkt geben. Die schmecken wirklich gut und es werden richtige Säfte dafür verwendet.
Es gab auch einige A la Carte Restaurants, die sind leider nicht all Inclusive, deshalb haben wir sie auch nicht ausprobiert. Das ist etwas schade, in den meisten anderen Hotels sind die mit drin. Im Hauptrestaurant war es abends draußen immer sehr voll und oft auch sehr laut. Die Kellner waren immer bemüht, dennoch war es wie schon erwähnt so, dass das Besteck ganz oft fehlte oder keiner kam um eine Getränkebestellung aufzunehmen. Hier sollte allerdings ausdrücklich erwähnt sein, dass das nicht daran lag, dass die Kellner inkompetent waren, sondern dass es einfach nicht genug Kellner für die Anzahl an Gästen waren. Das geht dann doch eher zu Lasten des Mangement. Die Überlastung zog sich leider auch durch alle Bars. Egal ob Poolbar oder Lobbybar, die Wartezeiten waren zum Teil extrem lang.

Sport & Unterhaltung6,0
Was diesen Bereich betrifft waren wir zufrieden.
Es gab viele Freiezeit und Animationsangebote.
Abends gab es an der Poolbar oft eine DJ. Einziges Manko war, dass an der Poolbar zu wenig Sitzgelegneheiten waren.
Der Pool war riesig und ein Traum.
Der Steg am Strand war super schön und die Plötze vollkommen ausreichend.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Wir haben den Urlaub relativ presgünstig geschossen, vor allem wenn man bedenkt, dass der Ort Belek nun mal nicht günstig ist. Für den Preis war es Okay. Dennoch muss man sagen, dass das Hotel in die Jahre gekommen ist und eigentlich keine 5 Sterne mehr verdient. Hätten wir den Urlaub nicht so günstig ergattert würde ich im Nachinein sagen, dass wir für mehr Geld nicht nochmal dorthin fahren würden. Man muss aber dazu sagen, dass in Belek immer mehr Hotels gebaut werden, die traumhaft schön sind, aber auch sündhaft teuer. Wer auf den Ort Belek aber nicht verzichten will, dort sind die Hotels halt sehr sehr groß und die Anlagen sehr weitläufig, für den kann das Spice & Spa dann eine gute Alternative sein, wenn man nicht irrsinnig viel Geld ausgeben will oder kann.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Stephan & Kim
Alter:19-25
Bewertungen:3
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Frau Kim, sehr geehrter Herr Stephan,

viele Dank, das Sie sich für unser Hotel Spice & Spa entschieden haben und das Sie sich die Zeit genommen haben uns hier zu bewerten.

Vorab möchten wir uns für die vom Regen verursachten Probleme mit Ihrem Zimmer entschuldigen und auch dafür, das die Problembehebung nicht nach Ihren Wünschen verlaufen ist. Wir werden in diesem Punkt auf jeden Fall nochmals nachforschen, was hier schief gelaufen ist.

Wir freuen uns jedoch, das wir mit unserem Speisenangebot ganz Ihren Geschmack getroffen haben und Sie so kulinarisch voll auf Ihre Kosten gekommen sind. Unser Küchenteam gibt sich stets die grösste Mühe und freut sich sehr über Ihre lobenden Worte.

Schön, das sie auch mit unserer Animation zufrieden waren und so einen abwechslungsreichen Urlaub verbracht haben.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie irgendwann wieder bei uns begrüssen dürfen und wünschen Ihnen bis dahin alles erdenklich Gute.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie bitte nicht sich unter der Mailadresse matalay@spice.com.tr mit unserer Gästebetreuungsmanagerin in Verbindung zu setzen.

Mit freundlichen Grüssen
Ihr Spice Hotel & Spa
NaNHilfreich