Graham (26-30)
Verreist als Paarim Juni 2019für 1-3 Tage

Preiswerte Luxusflucht am See

6,0/6
Das Hotel steckt voller einladender Gesten und angenehmer Überraschungen, die sich durch eine gewisse Großzügigkeit auszeichnen.

Lage & Umgebung6,0
Ich war am meisten nervös wegen der anderen häufigen Beschwerde, dass im Erdgeschoss nach Zigarettenrauch stinke, aber dies scheint behoben worden zu sein. Der Eingang zur Raucherlounge sieht viel zeitgemäßer aus als der Rest des Erdgeschosses, so dass die Luftdichtheit und Belüftung in letzter Zeit aufgewertet worden zu sein scheinen. Jedenfalls konnte ich nichts riechen.

Zimmer6,0
Das Zimmer - nr. 224 "Executive Zweibettzimmer, Balkon, Seeblick" - war geräumig und hatte die hohe Decke, die man in Neubauten nicht bekommt.

Der bescheidene Aufpreis für ein Zimmer am See ist nicht nur für die Aussicht erwägenswert, sondern auch, weil die anderen Seiten des Hotels auf eine verhältnismäßig laute Straße ausgerichtet sind. Kein Lärm drang aus dem Korridor oder den Nachbarn.

Wie andere Kritiker bereits erwähnt haben, ist die Einrichtung ein wenig unmodern und an einigen Stellen veraltet. Dies ist ein fairer Punkt - das Badezimmer war pastellrosa - aber da alles so gut gepflegt wurde, gibt es absolut keinen Sinn für Vernachlässigung oder Verfall. Es hatte keinen Einfluss auf unser Vergnügen oder den Eindruck des Hotels.

Das WiFi war ziemlich schnell - 30 Mbit - und keiner von uns hatte Probleme mit der Verbindung zu Samsung-Geräten (wie in vielen anderen Bewertungen erwähnt).

Service6,0
Frau Natter an der Rezeption begrüßte mich herzlich und ich war sehr dankbar, als sie eifrig anrief, um das Restaurant zu reservieren, das wir für das Abendessen im Visier hatten.

Wir nutzten einige der kostenlosen Anpassungsmöglichkeiten, die vor dem Check-in angeboten wurden - die Matratzenauflage und die schöneren Kissen ließen uns definitiv besser schlafen.

Gastronomie6,0
Der Aufenthalt endete mit dem Frühstücksbuffet. Der Cappucino - von einer seltenen Schweizer Marke für Kaffeemaschinen - war ausgezeichnet. Die Qualität und Auswahl des Essens war beeindruckend, es bestand aus der üblichen Auswahl an Wurstwaren, Käse und Brot mit etwas Obst und Müsli. Die Omelette-Station war ein echtes Plus, und obwohl der Frühstücksraum voll war, gab es nie eine Warteschlange mit mehr als ein oder zwei Personen.

Sport & Unterhaltung6,0
Das Hotel erhebt keine Gebühren für Leihfahrräder, Liegestühle, Minigolf und Parkplätze im Freien. Außerdem gibt es eine Obst-Étagère und eine Kaffeemaschine zur kostenlosen Selbstbedienung.

Wenn Sie im Vierwaldstättersee schwimmen möchten, ist dieses Hotel genau das Richtige für Sie. Abgesehen von der privaten Seeterrasse des Hotels gibt es in der Umgebung keine anderen praktischen Orte zum schnellen Schwimmen - zum Beispiel vor dem Frühstück oder am Abend.

Ich liebte auch den Fitnessraum. Hell, geräumig und mit modernster TechnoGym-Ausstattung inklusive Kinesis.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Juni 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Graham
Alter:26-30
Bewertungen:50
NaNHilfreich