Friedrich (19-25)
Verreist als Paarim August 2017für 1 Woche

Karibu sana Maasai Mara - Herzlich willkommen!

6,0/6
Wir wurden mit den Worten "Karibu Sana" empfangen, was so viel heißt wie "Herzlich Willkommen". Und tatsächlich haben wir uns alle sofort sehr willkommen gefühlt. Alle Mitarbeiter des Camps, vom Manager Nelson, über den Chefkoch Joseph bis zum Barman Jos waren wirklich immer sehr herzlich und nett, aber nie aufdringlich oder aufgesetzt.

Die Zelte sind purer Luxus und eigentlich schon kleine Wohnung mit großem Doppelbett, Toilette, großer Dusche und einer kleinen schicken Veranda auf der man seinen morgendlichen Kaffee oder Tee , der einem gebracht wird, genißen kann.
Außerdem verfügen die Zelte über Steckdosen mit europäischem Stecker und zwei USB-Buchsen zum Laden von Handy-, oder Kameraakkus. W-Lan vorhanden!

Beim Frühstück kann man zwischen zwei Varianten auswählen:
Frühgstück im Camp oder unterwegs anhalten und im Freien mitten in der Mara Frühstücken ( Sehr empfehlenswert!!)
Mittags gibts Salat und verschiedene Hauptspeisen, zum Abendessen dann auch noch eine leckere Suppe!
Vom Essen allgemein waren wir sehr begeistert. Das Kochteam versteht sich wirklich sehr gut auf seine Arbeit, alle Gerichte, die uns in großer Vielfalt serviert wurden, waren sehr lecker! "Chakula mzuri sana kila siku!" Vielen Dank ans Küchenteam und im speziellen Joseph und John!

Die Zentrale Lage des Bushcamps mitten in der Maasai Mara ist der optimale Startpunkt für die Gamedrives. Nach nur einer Minute ist man schon im offenen Gelände und die ersten Tiere laufen einem über den Weg. Viele der Hotspots befinden sich nahe am Camp, sodass man ohne lange Anfahrtswege viel zu sehen bekommt. Da das Camp eine als eine Art "Halbinsel" im Olare Orok River liegt, sieht man selbst im und am Camp zu jeder Tageszeit Tiere. Einmal lief direkt vor uns ein junger Wasserbock durchs camp. Nachts hört man viele Tiere die sich nahe dem Fluss aufhalten ( Flusspferde, Löwen und das Lachen der Hyänen).
Für die Sicherheit im Camp, welches nicht umzäunt ist, sorgen Maasai Krieger!

Abschließend muss ich nochmals das gesamte Personal loben, welches diesen Urlaub zu etwas noch besondererem gemacht hat. Ich habe mich schon in kürzester Zeit mit einigen angefreundet und hoffe sie bald wieder zu sehen!

Auch unseren Guide Martin Mburugu von Sunworld Safaris muss ich hervorheben.
Martins Wissen über die Tiere und ihre verhaltensweisen hat uns einige fantastische gamedrives eingebracht. Durch seine Erfahrung und sein großes Wissen konnte er unser Fahrzeug immer perfekt positionieren ohne zu aufrdringlich für die Tiere zu werden. Auf die vielen Fragen zu den Tieren, ihren Verhaltensweisen, männlich oder weiblich usw. konnte er immer sofort mit einer Erklärung antworten.
So haben wir die Tiere nicht nur gesehen, sondern auch viel über ihr Verhalten gelernt und wie man sie unterscheidet.
Asante Sana kwa wakati mzuri
Vielen Dank für die schöne Zeit
F+B


ENGLISH
When we arrived at the camp we were welcomed with the words "Karibu Sana", which means "Very welcome". And that actually was how it felt, a very warm and kind welcome.All of the staff member,from the Campmanager Nelson, the Chef Joseph to barman Jos were very kind at all time, but never invasive or or a put on kindness.
The tents were pure luxury, almost small appartements with a big double bed, toilets, a big shower and a small very nice veranda where you can enjoy your morning coffee or tea that is being served to you.
The tents also include plug socket and two USB-Drives for chargin your mobile-, or camerbattery. W-Lan is also available.
For breakfast you can pick between to options.
You can have breakfast at camp, or stop while your gamedrive and have breakfast outside in the mara (I heavily recommend this)
For lunch there is salad, and multiple main dishes.
For dinner there is also a very nice soup.
The food was generally very very good. The kitchen staff really knows their work, all dishes, which were served in great variety, were very tasty! "Chakula mzuri sana kila siku!"
A special thanks to Joseph and John!

The central position of Mara Bush Camp is the perfect start for your gamedrives.
After about one minute you can already spot the first animals. Many of the hotspots where the special sightings happen are close to the camp, so you dont have to drive for a long time to see some Leopards or Lions. The camp is surrounded by the Olare Orok River which attracts many animals, so you can see animals during the whole day even in camp. At night you can hear a lot of animals from the roaring of lions to the hippos and the mean laughter of the hyenas.
Maasai warriors granted the safety of the camp, which is not fenced!
Finally I want to compliment the whole staff again, the people who maid this trip something even more special. After a short time I started to build a friendship with some of the guys and I hope to see them again!
A special thanks also to our safari guide Martin Mburugu of sunworld safaris!
Martins knowledge about the animals of the Mara was endless.
Due to his knowledge of the animals and their behaviour, we had many awesome gamedrives.
He could always park the car in foresight where the animals would pass without making the animals feeling uncomfortable. He always had good explanations to our questions about what animal we can see, what sex it is and how you can tell the diverences.
That way, we did not only see lots of beautiful animals and nature, but also learned a lot about their behaviour and way of life.
Asante Sana kwa wakati mzuri
Thank you very much for the beautiful time we had
F+B

https://www. tripadvisor.de/ShowUserReviews-g294209-d1816384-r522832318-Mara_Bush_Camp-Maasai_Mara_National_Reserve_Rift_Valley_Province.html#

Lage & Umgebung6,0

Zimmer6,0

Service6,0

Gastronomie6,0

Sport & Unterhaltung6,0

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2017
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Friedrich
Alter:19-25
Bewertungen:2
NaNHilfreich