Eva & Robert (36-40)
Verreist als Paarim Oktober 2015für 1-3 Tage

Saubere Unterkunft mit erstklassigem Frühstück

5,7/6
Das Landhaus Gitti liegt in einer ruhigen Wohnstraße im südlichen Teil von Zell am See. Das Stadtzentrum kann mit dem Auto innerhalb von weniger als 10 Minuten erreicht werden. Fußläufig ist dies etwas schwieriger. Vor dem Haus stehen gekennzeichnete Gästeparkplätze zur Verfügung. Hinter dem Haus sind Bahngeleise, die Bahn fährt jedoch nicht oft und wir haben sie nie gehört. Jeder Gast gelangt mittels eines einfachen, elektronischen Zutrittssystems auch spät abends in das Haus. Die Eigentümer geben gerne Tipps zu Unternehmungen und Gastronomie in Zell am See. Besonders empfehlenswert sei hier das Gasthaus Steiner, das wir selbst genossen haben. Die Sauberkeit wird in der gesamten Pension besonders hoch gehalten. Alles, begonnen im Eingangsbereich über das Stiegenhaus bis ins Zimmer, war tip top gepflegt. Unser Comfort-Zimmer war sehr freundlich eingerichtet. Es verfügte über einen Vorraum mit Garderobe und geräumigen Kleiderkasten. Im Schlafzimmer befand sich ein Tisch mit zwei Stühlen. Es gab auch einen Balkon mit Aussicht auf die Nachbargärten und das Bergpanorama. Enttäuscht waren wir leider von den Matratzen (Doppelbett mit Einzelmatratzen), die bereits sehr durchgelegen und zu weich waren. Hier sollte langsam einmal eine Erneuerung stattfinden. Da wir nur eine Nacht im Landhaus Gitti verbrachten, hat uns das zum Glück aber nicht groß beeinträchtigt. Eine längere Zeit auf den Matratzen hätten wir aber als unangenehm empfunden. Das Badezimmer war klein, aber nicht beengt. Wir freuten uns über die Badwanne. Hygieneprodukte und ein Haarfön waren ebenfalls vorhanden. Sehr beeindruckt waren wir vom Frühstück. Dieses wird prinzipiell ab 07:00 angeboten, die Eigentümer haben allerdings 07:30 lieber. Da wir jedoch auf der Durchreise gewesen sind und ein volles Tagesprogramm hatten, konnten wir nicht von 07:00 Uhr abweichen (ein Hauptgrund, weshalb wir die Pension gebucht hatten). Angeboten wird ein Frühstücksbuffet in Kombination mit Bedienung. Joghurt, Müsli, ein riesiges Angebot an frischem Obst sowie Fruchtsäfte und Brotaufstriche kann man sich selber nehmen. Gebäck (frische Semmeln), Wurst- und Käseaufschnitt sowie Kaffee/Tee bringt die Gastgeberin an den Tisch und unterhält sich dabei sehr gerne mit ihren Gästen. Qualität und Umfang des gebotenen Frühstücks können es locker mit so manchem Hotel aufnehmen. Wir haben es jedenfalls sehr genossen und uns ordentlich für den erlebnisreichen Tag gestärkt. Im Frühstücksraum hängt auch ein großer Bildschirm mit den WebCams der umliegnenden Berge, wo man sich schon freuen kann, wenn das Wetter gut wird.

Lage & Umgebung5,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten6,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung5,0
Restaurants & Bars in der Nähe4,0

Zimmer5,3
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)5,0
Größe des Badezimmers4,0
Sauberkeit & Wäschewechsel6,0
Größe des Zimmers6,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zur Landseite

Service6,0
Rezeption, Check-in & Check-out6,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft6,0

Gastronomie6,0
Vielfalt der Speisen & Getränke6,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch6,0
Atmosphäre & Einrichtung6,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke6,0

Hotel6,0
Zustand des Hotels6,0
Allgemeine Sauberkeit6,0

Hotelsterne sind berechtigt
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Oktober 2015
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Eva & Robert
Alter:36-40
Bewertungen:162
NaNHilfreich