Archiviert
Ekaterina (26-30)
Verreist als Paarim August 2015für 1 Woche

Gutes Hotel mit perfekter Strandlage

5,2/6
Das Hotel ist nicht sehr groß, es verfügt über ein Haupthaus und mehrere hintereinander gebaute Wohnhäuser. Alles sehr sauber, der Rasen ist gepflegt, die Bepflanzung der Balkone und im Innenraum der Wohnhäuser ist jedoch vertrocknet. Das Hotel ist in die Jahre gekommen, jedoch wird versucht mit Schönheitsreparaturen zu kaschieren. In der Lobby gab es W-Lan, was jedoch zu Stoßzeiten überladen war und höchstens für WhatsApp! reichte. Gäste waren gemischt, viele russische, einige deutsche und französische, aber auch viele arabische/ägyptische Gäste. Jüngere und ältere Paare, mit und ohne Kind, Freunde und größere Familien, alles war vorhanden. Das Hotel bietet nur All Inklusive Verpflegung, Getränke und Speisen waren abwechslungsreich und lecker. Nur die lokalen Spirituosen und Cocktails haben wir gemieden.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel haben wir ca. 30min vom Flughafen angefahren, nach Hurgada Innenstand sind es auch ca.30min Fahrt. Zum Strand musste man nur am Pool entlang laufen und war je nach Zimmerlage in wenigen Minuten im Wasser. Es fuhr ein Shuttlebus in die Stadt, den wir aber nie benutzt haben. Am Hotelstrand selber gab es jeden Abend Party am Strand mit Musik und Longdrinks inklusive, einmal die Woche gab es gegen Bezahlung Schaumparties oder andere Events, die wir jedoch nicht besucht haben. Umgeben war das Hotel von anderen Hotels, es war eine Azur Kette. Das Gelände haben wir jedoch nie verlassen, weil drumherum nur Wüste war. Über unseren Reiseveranstalter FTI haben wir eine Schnorchel Tour gemacht. Sehr empfehlenswert, da wir auch Delfine gesehen haben. Shoppen im Hotel selber konnte man zwar, war aber natürlich alles relativ teuer und für uns uninteressant.

Zimmer5,0
Unser Zimmer hatte einen super Ausblick auf die Pololandschaft aus dem dritten Stock des ersten Hauses auf der linken Seite. Das Zimmer war für zwei Personen ausreichend groß, ein großes Doppelbett, eine Sitzgelegenheit im Zimmer und auf dem Balkon vorhanden. Auch ein Kühlschrank, ein Fernseher, ein Fön, Schminktisch und Hocker. Das Bad war Sauber, die Klimaanlage funktionierte, die Balkone und Zimmertür konnte man abschließen. Es hab einen Wasserkocher sowohl Teebeutel und Instantkaffee mit Tassen und Löffeln. Jeden Tag hatten wir 2 große Flaschen Wasser und 2 kleine Softdrinks aufs Zimmer bekommen, Gläser gab es genug. Im Schrank gab es viel Platz für Anziehsachen und einen Safe für die Wertsachen. Decken und Kissen waren ausreichend, Bettwäsche war sauber und bequem. Die Matratzen waren hart, aber für uns genau richtig. Es wurde jeden Tag sauber gemacht. Einziger Kritikpunkt sind die Wasserhähne im Bad. Sowohl der Dusch als auch der Waschbeckenhahn waren älter und schon leicht verkalkt. Der kleine Wasserhahn spritzte. Zu Stoßzeiten gab es beim duschen nicht genug Wasserdruck, durch die Duschhaube kam kaum bis kein warmes Wasser. Bei unserer Anreise wurde kurz vorher im Schrank die Schublade gestrichen, da es noch nicht trocken war, hätte man sich die Sachen gut versauen können, haben wir aber zum Glück früh genug gemerkt. Dennoch war der Zustand ok und die Sauberkeit im Zimmer gut. 2 Mal haben wir ein Herz und einen Schwan auf dem Bett gefunden, sehr süß.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service5,0
Das Personal vor Ort war recht freundlich. Bei der Anreise fühlten wir uns jedoch ein wenig allein gelassen. Die Kofferträger stellten wortlos die Koffer in die Lobby, an der Rezeption wurden uns ohne viele Worte die Bändchen umgemacht und wir wurden mit einem Lageplan in der Hand zum Essen geschickt, obwohl wir eigentlich keinen Hunger hatten und lieber erst aufs Zimmer wollten. Nach dem Essen wurden wir dann auf unser Zimmer gebracht. Der Kofferträger war recht nett. Keine Minute später klopfte ein Roomboy an der Tür und fragte, ob alles zu unserer Zufriedenheit ist. Da unsere Betten getrennt standen, hat er die sofort zu einem Doppelbett zusammen geschoben, neu bezogen und uns alles wohnlich hergerichtet. Auch im Laufe des gesamten Urlaubs waren unsere Roomboys sehr gründlich und freundlich. Gereinigt wurde jeden Tag, das Bett wurde jeden Tag gemacht, ob neu bezogen kann ich nicht sagen, aber es war immer sehr ordentlich. Als ich starke Magenkrämpfe hatte, bin ich zum Arzt. Dieser war jeden Tag ab 19 Uhr im Hotel anzutreffen. Er untersuchte mich, gab mir eine Spritze und verschrieb mir Medikamente. Danach ging es mir wesentlich besser. Am nächsten Tag sollte ich zur Kontrolle, dieser Besuch wurde nicht berechnet. Beschwerden hatten wir keine, jedoch wurde bei jedem Problem immer sofort geholfen. Das Personal hat gute Englischkenntnisse, viele können Deutsch.

Gastronomie5,0
Das Hotel verfügt über 1 Hauptrestaurant, 2 alá carte Restaurants und eine Strand/Pool Snackbar. Es gibt 4 Bars, eine im Haupthaus, eine am Pool, eine in der Snackbar und eine Strandbar, wo die Disco stattfindet. Die Speisen waren abwechslungsreich und lecker, viele arabische Gerichte aber auch auf europäische Geschmäcker abgestimmte Gerichte. Es gab nur Rind und Huhn, was wir persönlich sehr gut fanden, da wir kein Schwein essen. Im Hauptrestaurant wurde Frühstück und Abendessen. Zum Frühstück gab es frische Omeletts, Pancakes, alle mögliches Brot und Gebäcksorten, Obst, Gemüse, Tee, Kaffe und Müsli mit Yoghurt. Abends wechselten die Hauptgerichte fast täglich, meistens mit den gleichen beilagen, was völlig ausreichend ist. In dem Italienischen Ala Carte Restaurant hat es uns besonders gut gefallen, empfehlenswert ist die Pizza und die Hauptgerichte. Das Fischrestaurant direkt am Meer hat nur 1-2 Mal die Woche geöffnet, direkt am Wasser überzeugt es mit der Lage, auch die Fischgerichte waren sehr lecker. Die Snackbar hatte viele Beilagen und täglich wechselnde Grillspezialitäten zu bieten, aber auch Pizza frisch gemacht, sehr lecker. Es war alles ziemlich ordentlich, jedoch war das Besteck und Geschirr nicht immer perfekt sauber...es klebte teilweise und man musste nachpolieren, wenn man glänzendes Besteck haben wollte. Trinkgeld haben wir nur 1-2 Kellnern gegeben, die sich besonders Mühe gegeben haben, ansonsten jeden zweiten Abend mal was in die Box am Ausgang geworfen, was jedoch kein Muss war. Die Atmosphäre in den ala carte Restaurants war echt super, das Hauptrestaurant war abends eher chaotisch und ungemütlich. Auch die zu legere Kleiderordnung des Hotels störte mich schon sehr...Zumindest kann man Ordentliche Schuhe und Hose erwarten, statt Badelatschen und Strandhose. Die Bars waren OK. Nichtalkoholische Getränke, Bier und Tee/Kaffe waren gut und hochwertig. Auch der Wein war ok, wobei kalter Rotwein weniger ansprechend ist. Die Spirituosen jedoch waren nicht unser fall, die Cocktails haben wir auch stehen lassen, nicht unser Geschmack. Betrinken war aber auch nicht das Ziel unserer Reise. Die Anderen haben es gerne getrunken. Alles in einem war die Gastronomie gut.

Sport & Unterhaltung5,0
Das Hotel bietet einige Sportmöglichkeiten an. Das Fitnessstudio haben wir allerdings nicht gesehen. Der Pool und die Liegen waren Sauber und gepflegt. Jeden Tag konnte man sich umsonst ein frisches Badehandtuch abholen. Die Animation haben wir zwar nicht direkt in Anspruch genommen, die Momente, die wir aber beobachtet haben, waren positiv. Die Animateure waren sehr bemüht, aber nicht aufdringlich. Jeden Tag gab es Angebote für Wassersport, Beachvollesball und Fußball, Abends Gesang, Kinderdisco und Auftritte. Besonders gefallen hat mir der Karaokeabend. Am Strand hab es ein Sportangebot mit Windsurfen, Tretboot, diverse Funangebote, Schnorchelausrüstung und auch Ausflüge. Das Equipment ist schon sehr in die Jahre gekommen, die Raucherbrille war undicht, der Schnorchel auch. Das Tretboot hatte auch die besten Jahre hinter sich gebracht. Besonders unangenehm sind mir die Mitarbeiter am Strand aufgefallen. Als wir Windsurfen wollte, was 30min am Tag inklusive ist, wurden wir gefragt, ob wir für 50€ einen 2 tägigen Lernkurs machen wollen. Als wir dieses Angebot ablehnten, wurde der Mitarbeiter total unfreundlich, übergab uns das Surfbrett, es gab keinerlei Einweisung oder Sicherheitsangaben, man wurde einfach blind ins Wasser geschmissen. Überall schwimmen Menschen, es ist also sehr gefährlich. Da ich noch nie Windsurfen gemacht habe, hat es natürlich nicht funktioniert und ich gab den Versuch auf. Auch beim Tretbootfahrten hat man uns nicht auf die Riffe oder die Schwimmer aufmerksam gemacht, man ist sich selbst überlassen. Sobald man kein Geld zahlt, wird man ungewollt behandelt, was im All Inclusive Urlaub nicht der Sinn der Sache ist. Man konnte auch Ausflüge zum Schnorcheln buchen, aber das haben wir uns dann nicht getraut und haben über unsere Reiseleitung gebucht. Die Strandverkäufer gehen rum und bieten Ausflüge, Massagen und Behandlungen an. Wenn man nicht gestört werden will, kann man sich eine Rote Flagge an den Schirm schnallen und man wird nicht mehr angesprochen, sehr hilfreich und hat gut geklappt. Die Liegen am Strand waren zwar auch schon älter, aber erfüllten ihren Zweck gut. Die Auflagen könnten langsam mal erneuert werden, aber mit dem Badetuch drüber konnte man beruhigt drauf liegen. Die Beachboys am Strand waren freundlich, haben uns geholfen eine Liege am Schirm zu finden und waren immer vor Ort. Auch ein Rettungsschwimmer behielt den überblick. Die duschen haben gut funktionieriert, waren neuwertig und sauber. Die Strandbar wurde Abends zu einer Disco umfunktioniert. Musik war ok, Geschmackssache, was uns gestört hat war, dass Abends kein Bier mehr, sondern nur noch harte Sachen ausgeschenkt wurden. Weil es uns nicht schmeckte, sind wir früh zurück aufs Zimmer. Die Idee der Stranddisco an sich finden wir super. Weiter rechts neben der Strandbucht gibt es einen Steg, an dessen Ende ein Riff ist, in dem man Schnorcheln kann. Da mir keine eigene Ausrüstung hatten und die Hoteleigene nicht so gut war, sind wir da nicht gewesen, es sah aber sehr gut aus, also empfehlenswert. Abends kann man im Haupthaus Billiard spielen, wenn man kein Profi ist, aber Spaß dran hat, sollte es mal versuchen. Wer also im Club Sport und Action braucht, wird auf jeden fall fündig.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Da es aus Ägypten sehr teuer ist mit einer deutschen Karte zu telefonieren, würde ich entweder komplett drauf verzichten oder vor Ort nach einer Prepaid Karte zu fragen. Wenn man mit Whatsapp die Möglichkeit hat, sollte man über W-Lan in Kontakt mit zu hause bleiben. Allerdings nicht, wenn die Lobby voll ist, denn dann hat man fast keine Chance auf Internet. Es besteht die Möglichkeit aufs Zimmertelefon angerufen zu werden. Das Preisleistungsverhältnis war zufriedenstellend, die Lage und Nähe zum Meer ist überragend. Ende August hatten wir noch gute 38-40 Grad, für mich sehr angenehm, weil trocken und unter dem Schirm am Meer im Wind sehr erträglich. Am besten spart man sich die Langen Sachen, es ist sehr warm auch Abends noch. Jedoch haben auch die Einheimischen wohl Ferien, wer also keine Lust hat auf laute Ägypter, sollte es sich zweimal überlegen. Die starken Temperaturunterschiede zwischen draußen und dem klimatisierten Innenraum können auf den Magen schlagen, also da aufpassen, wie hoch man die Klima aufdreht. Ansonsten sehr nettes Hotel, wenn man seine Ruhe haben will und einfach nur entspannen möchte. Kein Sauf/Party Urlaub.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Ekaterina
Alter:26-30
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Ekaterina,
vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung und Beschreibung unseres Hauses auf Holidaycheck.
Wir freuen uns, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns genossen haben und dass Sie mit schoenen Erinnerungen an unser Hotel, und Team erholt nachhause zurueckgekehrt sind.
Die Wertschätzung und Anerkennung unserer Gaeste ist unsere größte Belohnung und zeigt uns, dass die Qualität unserer Dienstleistungen den Wuenschen unserer Gaeste entspricht.
Nochmals vielen Dank für Ihre netten Worte und wir hoffen, Sie bald wieder zu sehen
Mit freundlichen Grüßen,
Mohamed Hafez
Generalmanager
NaNHilfreich