Archiviert
Marco (26-30)
Verreist als Paarim April 2008für 1-3 Tage

Schon fast ein Hotel

4,0/6
Das Jugendgästehaus Villach ist eine Jugendherberge fast im Zentrum der Stadt Villach. Es ist ein 2. Stockwerke hohes, recht modernes Gebäude. Die Herberge bietet neben Mehrbettzimmern für Gruppen auch Doppelzimmer an. Das Gebäude verfügt über 134 Betten. Wir haben knapp 50,-€ für ein Doppelzimmer und Frühstück bezahlt. Es scheint teuer zu sein, allerdings ist dies die günstigste Option in ganz Villach und Umgebung.

Lage & Umgebung5,0
Die Jugendherberge liegt fast im Zentrum der kleinen Stadt direkt an der Drau (Fluss) am Ende eines Sport- und Schulzentrums. Es ist mit dem PKW prima zu erreichen und Parkplätze sind auch vorhanden. In die Innenstadt sind es nur 10 Minuten Fussweg. Wir haben diese Herberge auf der Reise an die Adria für eine Übernachtung genutzt. Da Villach im Länderdreieck Österreich, Italien und Slowenien liegt so bietet sich dieses Jugendgästehaus perfekt dafür an. Von Villach nach Slowenien oder Italien sind es dann keine 30. Minuten mehr.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind für eine Jugendherberge viel zu gut. Das Gebäude und die Zimmer sind frisch renoviert. Im Doppelzimmer gibt es bequeme Betten, kleine Couch, Tisch und 2 Stühle. Das Bad ist ebenfalls sehr gut. Sehr sauber, kein Schimmel oder Pilz. Des Weiteren sind die Zimmer und das Bad für eine Jugendherberge sehr groß. Wir waren sehr zufrieden.

Service3,0
Man kann bis 22. 00 Uhr einchecken. An der Rezeption war der Herr sehr freundlich und hilfsbereit. Einchecken und Asuchecken lief schnell und problemlos über die Bühne.

Gastronomie3,5
Wir haben nur das Frühstück gegessen. Es handelt sich hierbei um ein normales Jugendherbergs-Essen. Frische Brötchen, kalte Platte, Marmelade, Nutella, Müsli, Kakao, Kaffee und Fruchtsaft.

Hotel3,5

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im April 2008
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Marco
Alter:26-30
Bewertungen:34
NaNHilfreich