Archiviert
Stefanie (36-40)
Verreist als Familieim Juli 2015für 2 Wochen

Auch zum 2. Mal ein super schöner Urlaub!

5,5/6
Die sehr großzügig gestaltete Gartenanlage und die riesige Poollandschaft (18 Pools inkl. Baby-Pools), sowie der Aquapark mit 17 (oder mehr) Rutschen bilden den Mittelpunkt dieser tollen Hotelanlage (1001 Zimmer). Die Anlage wird stets sauber gehalten. Überall wurde z. B. gefegt, gewischt und die Grünanlagen bewässert. Das empfanden wir keinesfalls als störend; im Gegenteil. Kulinarisch wird eine Auswahl zwischen einem Hauptrestaurant (Grauenvoll! Gleicht einer Mensa mit Bahnhofs- Atmosphäre! Hier fühlen sich nur Russen und Briten wohl!), dem Spezialitätenrestaurant „Four Corners“ mit mediterranen, asiatischen, italienischen und orientalischen Buffets (Frühstück und Abendessen, sehr empfehlenswert!) und 4 A-la-carte-Restaurants (libanesisch/orientalisch, asiatisch, italienisch und Fischspezialitäten) geboten. Des Weiteren gibt es noch 3 Poolbars, Beachbar, Food Court.... Verhungern oder verdursten muss niemand. Für Jedermann ist etwas dabei und über Geschmack lässt sich (nicht) streiten.

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel liegt direkt an einem langen flachabfallenden Sandstrand (Hotel eigener Strand). Da die Korallen zum Teil bis an den Uferbereich wachsen sind Badeschuhe zu empfehlen (zumindest für Kinder). Der Strand zählt wahrscheinlich nicht zu den Schönsten Ägyptens. Das Wasser ist nur knietief; für Kinder ideal. Wer jedoch schnorcheln möchte, muss gefühlte 2 km ins Meer laufen.
Ausflugsmöglichkeiten gibt es genügend. Bootsfahrten zu verschiedenen Inseln mit Schnorchelgängen, Angeln, Glasbootfahren, Delphin Haus.... etc.
Zum Zentrum von Hurghada sind es rund 22 km. Der Flughafen liegt in ca. 18 km Entfernung.
In der Anlage selber gibt es ein kleines Shopping Center, sowie direkt draußen vor der Hotelanlage rechts und links vor dem Bluemarine und dem Titanic Palace. Die Preise sind individuell zu verhandeln!

Zimmer6,0
So wie im letzten Jahr hatten wir auch dieses Jahr ein Familienzimmer deluxe gebucht. Es verfügt über Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage (individuell regulierbar), Safe, Sat.-TV, Telefon, Minibar (gegen Gebühr) und Internetzugang (150 MB bei Ankunft einmalig freigestellt), Tee/Kaffezubereiter, Wasserkocher und Balkon mit Sitzmöglichkeiten, Queensize-Bett mit sep. Schlafzimmer (2 Sofabetten) mit Verbindungstür; ca. 50 m². Das Zimmer war schön groß, sehr sauber.... Auch das Bad kann in keinster Weise beanstandet werden. Hier und da mal eine Ecke an einer Fliese geplatzt, aber nichts dramatisches.
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Wenn ich mir einige negative Kommentare von Urlaubern bezüglich Service anschaue, dann Frage ich mich, ob wir hier wirklich vom gleichen Hotel sprechen. Wir waren im Juni 2014 das erste Mal in diesem Hotel und haben sowohl zu dem Zeitpunkt als auch in diesem Jahr nur gute Erfahrungen mit dem Service gemacht.
Das Personal war stets freundlich und sehr zuvorkommend. Allein schon der Service im "Four Corners". Ein paar Mitarbeiter haben sich sogar an uns erinnert und uns Fotos vom letzten Jahr auf ihren Handys gezeigt. Das glich teilweise einem Wiedersehen von guten Bekannten.
Wenn wir morgens nach dem Frühstück von einem Kellner am Pool gefragt wurden ob er uns etwas zum Trinken bringen darf, hat er von uns 3 US-Dollar bekommen und er kam den ganzen Tag alle halbe Stunde vorbei. Ich persönlich finde, dass solche Serviceleistungen schon ein Trinkgeld verdienen. Die Poolbar war ca. 100 m von meiner Sonnenliege entfernt. Wenn ich keine Lust habe mir meine Getränke mit 2 kleinen Kindern selber zu besorgen, dann gebe ich sehr gerne ein Trinkgeld für den Service. Viele Urlauber (an dieser Stelle steht die Ostblock-Fraktion wieder an erster Stelle) glauben wohl, in ihrem All-inclusive-Paket gehört ein Leibeigener dazu, der den ganzen Tag zu ihren Diensten steht. Da wurde doch tatsächlich mit Fingern geschnipst und gepfiffen (!) um bei einem Kellner die Getränke zu bestellen.
Nebenbei sollte man auch nicht den Ramadan vergessen. Das Personal hat es sich überhaupt nicht anmerken lassen unter welch schweren Bedingungen sie arbeiten mussten. Ich kann nur sagen: Respekt! Und wie sagt man so schön: "Wie man es in den Wald hineinruft so schallt es auch wieder heraus!"
Die Fremdsprachenkenntnisse waren teilweise recht gut. Englisch haben sie fast alle gesprochen und teilweise sogar deutsch. An der Rezeption gab es fast immer einen deutschsprachigen Mitarbeiter.
Beschwerden wurden sofort nachgegangen. Wir bemängelten den hygienischen Zustand der Eiscremetruhe im Four Corners. Daraufhin gab es die nächsten 3 Abende kein Eis mehr in diesem Restaurant! Und danach stand eine offensichtlich komplett neue Eiscremetruhe wieder abends im Four Corners.
Leider mussten wir in diesem Urlaub die Klinik in Anspruch nehmen. Unser Sohn (2,5 Jahre) ist in der Dusche auf unserem Zimmer ausgerutscht. Platzwunde am Hinterkopf; musste mit drei Stichen genäht werden. Wir waren wirklich geschockt! Arzt, Manager-Assistent und eine Mitarbeiterin der deutschen Gästebetreuung (Carina) waren innerhalb von 5 Minuten auf unserem Zimmer. An dieser Stelle: Vielen Dank für die nette Betreuung! Eigentlich wollte man uns eine rutschfeste Matte für die Dusche ins Zimmer bringen; stattdessen bekamen wir ein paar Flip Flops! Deswegen waren wir aber in keinster Weise verärgert; wir haben es trotz der Umstände mit Humor genommen. Dem Kleinen ging es gut, die Wundversorgung war sehr gut (mussten täglich zum Arzt) und die Fäden wurden nach einer Woche gezogen. Ende gut; alles gut.

Gastronomie5,0
Wir waren letztes Jahr ein einziges Mal im Hauptrestaurant und danach wollten wir dort nie wieder essen. Es ist einfach nur laut und es herrscht Chaos. Es gab nie genügend saubere Teller oder Gläser. Die Kellner kamen mit dem Abräumen der Tische überhaupt nicht hinterher. Lag aber auch an dem Publikum. Überwiegend Russen und Briten benahmen sich wie Schweine. Sorry, aber das lässt sich nicht nett umschreiben! Und dieses Jahr war es wieder das gleiche Bild. Einmal haben wir dort mittags gegessen. Meine Tochter (7 Jahre) fragte mich warum die Leute ihre Teller so vollschaufeln und dann nichts davon essen. Tja....wie soll man das logisch erklären?
Aber im Four Corners sowie in den 4 A-la-carte Restaurants haben wir uns sehr wohl gefühlt! Essen und Service TOP!

Sport & Unterhaltung6,0
Diese riesige Poollandschaft spricht für sich! Einfach großartig! Sehr sauber und für Groß und Klein ein Paradies. Ob Relaxe-Pool, Animations-pool mit Spiele und Musik oder die Poolanlagen für Babys und Kleinkinder.... Einfach für Jedermann was dabei. Liegestühle, Schattenplätze genügend vorhanden!
Animationsprogramm haben wir nicht in Anspruch genommen. Wir persönlich mögen sowas allgemein nicht. Unsere Tochter war hin und wieder mal im Kids Club und jeden Abend in der Kids Disco. Sie fand es gut.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Ich persönlich muss nicht im Urlaub ständig mit meinem Handy telefonieren oder erreichbar sein. Einmal kurz zu Hause anrufen und Bescheid geben, dass man gut angekommen ist und hin und wieder ein paar whats app Nachrichten versenden.... Das begrenzte Datenvolumen von 150 MB war für mich mehr als ausreichend.
Das Preis-/Leistungsverhältnis für Land und Hotel finde ich sehr gut!
Manche Leute schreiben, dieses Hotel wäre keine 5 Sterne Wert. Viele vergessen, dass es sich um eine Landeskategorie handelt. Man kann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Natürlich hat das Adlon Kempinski Berlin seine 5 oder 5,5 Sterne in Deutschland verdient. Aber das Jaz Aquamarine Resort für sein Land auch!
Wir kommen wieder!!!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Stefanie
Alter:36-40
Bewertungen:2
NaNHilfreich