Archiviert
Monika (41-45)
Verreist als Familieim Juli 2015für 2 Wochen

Schönes Hotel mit kleinen Mängeln

4,5/6
Sehr großes und außen schön angelegtes Hotel, Zimmer sind nicht so schön , hatten ein Familienzimmer, sind besseres gewöhnt, Schimmel in der Dusche, genügend Liegen am Pool (kein frühes Reservieren nötig auch nicht in den Sommerferien), sehr viele Nationalitäten (wovon sich einige überhaupt nicht benehmen können- die letzen 2 Tage waren viele Ägypter im Hotel (Ramadanende) wurde dann sehr unruhig und laut

Lage & Umgebung5,0
Kurze Transferzeit, daher auch Fluglärm (was aber nicht gestört hat), der Hoteleigene Strand hatte Ebbe und Flut, man musste dann immer ziemlich weit laufen, um schwimmen und schnorcheln zu können, auf dem Weg dorthin hat man aber schon viele bunte Fische (sogar eine Wasserschlange) und Korallen gesehen, traumhaft.
Wenn man abends einen Fuß aus der Anlage raussetzt, wird man sofort angesprochen, ob man ein Taxi braucht. Wollten nur mal etwas bummeln gehen (Geschäfte in direkter Umgebung), jede Minute auf Taxi angesprochen -echt nervig

Zimmer3,0
Familienzimmer ist groß aber sehr einfach eingerichtet. Im Bad hatten wir Schimmel in der Dusche. Der Balkon war recht groß. Die Zustellbetten für die Kinder sind sehr einfach und die Balkontür ließ sich auch nicht verriegeln.
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Pool

Service4,0
Die Zimmerreinigung hat immer super geklappt, es wurde immer wieder gefragt, ob etwas benötigt wird, wie z.B. eine zweite Decke, die prompt kam. Es verstehen eigentlich alle etwas deutsch, aber mit englisch kommt man auch gut zurecht, am Anreisetag haben wir Probleme mit unserem Zimmer gehabt (Balkontür ließ sich nicht verriegeln-Parterre),haben dann darauf bestanden das Zimmer zu wechseln, wurde uns für den nächsten Tag versprochen haben aber auf sofortigen Wechsel bestanden und hat dann auch geklappt. Der Service im Four Corners Restaurant war super (danke an Ameen). Im La Perla ist der Service ist katastrophal!!!! Die Kellner hängen dort mit mehreren Personen lieber Vorhänge auf. Sie gehen dort demonstrativ an einem vorbei. Haben dann in der Bar neben dem Four Corners abends gesessen. Da ist es manchmal auch so gewesen, war aber die Ausnahme. Wahrscheinlich wäre es mit noch mehr Trinkgeld besser gewesen. Aber bei so vielen wechselnden Kellnern wird man echt arm.
Der Check-Out ging ratzfatz. Man wurde nach der Zimmernummer gefragt, Name und dann war das O.k. Kein Nachfragen, wie es einem gefallen hat.

Gastronomie4,0
Man sollte im Four Corners Restaurant essen (dort gibt es Frühstück und Abendessen). Es ist dort nicht so laut. Im Topaz Hauptrestaurant geht es zu wie in der Bahnhofshalle. Essen ist meist lauwarm aber das kennen wir auch aus der Türkei. Es ist eigentlich immer etwas für jeden dabei.

Sport & Unterhaltung6,0
Die Poolanlagen und die vielen Rutschen sind der Hammer!
Man merkt die vielen Leute gar nicht, es ist immer genug Platz im Wasser. Es wird darauf geachtet, dass Kinder, die noch nicht schwimmen können, Schwimmflügel tragen. Super. Eigentlich sind die Rutschen auch nicht für Kinder unter 10 Jahren freigegeben. Darauf wird leider nicht immer geachtet. Dann können doch viele noch nicht schwimmen und es dauert dann ewig, bis sie aus dem Pool wieder raus sind. Das ist dann schon ein bisschen nervig, wenn die Pooljungs immer auf ihren Trillerpfeifen pfeifen, damit das schneller geht.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Anrufe aus Deutschland haben super geklappt (auf Zimmertelefon).WiFi ist nur auf 150 MB begrenzt, sind deshalb einen Abend mit dem Hotelshuttle zur Senzo Mall gefahren (3 Euro pro Pers). Dort gibt es einen Vodafone shop. Achtung Ausweis mitnehmen!!!! Haben da eine SIM-Karte fürs Internet gekauft (7 GB für 120 Ägypt. Pfund). Hat damit super geklappt.
Waren vom 6.7.-20.7 dort im Hotel, ist sehr heiß aber es geht immer ein Wind, abends ist es auch auszuhalten.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Monika
Alter:41-45
Bewertungen:1
NaNHilfreich