Archiviert
Tanja (26-30)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Erholung mit Sightseeing - Suiten zu empfehlen

4,8/6
Grösse Hotel allgemein: Das Hotel ist sehr gross, die meisten Zimmer sind normale Zimmer, dann gibt es einige Suiten und ein paar wenige Präsidenten-Suiten. Wir hatten eine Suite.
Zustand und Sauberkeit: Die öffentlichen Bereiche waren sauber und meist in gutem Zustand.
Inklusiv-Leistungen: WIFI gibt es für eine Stunde im Bereich der Rezeption gratis, danach oder auf den Zimmern gegen Gebühr. Die Gebühr kann über Paypal gezahlt werrden, sobald man sich einloggen will.
Gästestruktur: Die Gäste waren bunt gemischt, vom Kleinkind zum Rentner war alles vorhanden. Im Durchschnitt vermutlich eher etwas ältere Personen. Nationalitäten waren von Spaniern, über Briten, Deutsche, Franzosen, Niederländer so ziemlich alles vertreten.
Um mit der Zimmerkarte in den Restaurants zu zahlen (wenn man kein AI gebucht hat) muss man an der Rezeption eine Kreditkarten-Nummer hinterlegen als Sicherheit, ansonsten muss bar bezahlt werden.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt direkt am Strand, dieser ist zu Beginn sandig beim Ufer jedoch steinig. Direkt gegenüber vom Hotel liegt ein teures Restaurant, welches wir nicht besucht haben. Läuft man am Strand entlang gibt es noch ein weiteres Restaurant in näherer Umgebung.
Läuft man ein Stückchen weiter (durchaus zumutbar) gibt es einen Lidl, einen Supermarkt und einen chinesischen Händler, bei dem man wirklich alles findet (wir brauchten einen Korkenziehen und sind dort fündig geworden). Um einen Grosseinkauf zu machen sollte man einen Mietwagen haben.
Die Bushaltestelle ist auch zu Fuss zu erreichen, wir sind jedoch nie mit dem Bus gefahren.

Zimmer5,0
Suite 336:
Die Suite ist recht gross, mit einem Bad mit Dusche und vielen Spiegeln, einem begehbaren Kleiderschrank und dem Hauptraum. Hier befindet sich ein etwas hartes Bett, ein Waschbecken und die grosse Badewanne. Von der Badewanne aus konnte man das Meer sehen.
Überall an den Wänden sind viele Spiegel, eine Wand in unsere Suite hatte eine Leoparden-Tapete, die anderen waren dunkelrot gestrichen. Auf dem Balkon war Platz für zwei Liegen, zwei Stühle und einen Tisch.

Die Minibar war in einem kleinen Schränkchen.

Im Schrank gab es einen Safe, den wir nicht gebraucht haben.

TV war vorhanden, Klimaanlage konnte man selbst einstellen wie man es gerne hätte und ein Ventilator war an der Decke.

Die Zimmer wurden täglich geputzt.
Zimmertyp:Suite
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Das Personal war immer sehr freundlich. An der Rezeption sprechen alle Mitarbeiter englisch, Sergio spricht deutsch.
Die Zimmer wurden täglich gereinigt, Handtücher bei Wunsch ausgewechselt und die Seife (und auch Shampoo und Duschgel) bei Bedarf erneuert.
Abends gab es einen Aufdeckservice und ein Schokolädchen auf den Betten.
Eine Kinderbetreuung gibt es wohl in einem Mini-Club, dies haben wir allerdings nicht genutzt.
Vor dem Hotel gibt es einen kleinen Souvenir-Laden.

Gastronomie4,0
Bei Halbpension-Gästen gibt es das Frühstück als Buffet in dem grossen Speisesaal direkt gegenüber der Rezeption. Ob man mittags oder abends essen möchte kann man selbst entscheiden, wir waren immer abends essen. Das Essen war in Ordnung, es gab täglich frisch gegrilltes Fleisch und Fisch (je 3 Sorten zur Auswahl), Pommes, Nudeln, Salate, andere Gerichte, Suppen, Dessertauswahl, frisch zubereite Crepes. Also man konnte immer etwas finden.
Die Getränke wurden von den Kellnern serviert. Hier konnte man sich mit englisch gut verständigen. Je nach Zeit konnte es etwas länger dauern bis man bedient wurde, man konnte jedoch auch auf sich aufmerksam machen, da immer mehrere Kellner unterwegs waren.
Das Restaurant war sauber und sobald ein Tisch nicht mehr belegt war wurde eine neue Tischdecke gebracht und neu aufgedeckt.
Wir haben mit unsere Zimmerkarte bezahlt (siehe Kommentar oben - man muss hierzu eine Kreditkartennummer hinterlegen), hierzu hat dann eine Unterschrift genügt. Die Preise sind in Ordnung.

Pro Woche darf man als HP oder AI Gast einmal im mediterranen Restaurant direkt am Strand und einmal im italienische Restaurant zu Abend essen.

Das meditterane Restaurant hat uns am besten gefallen, es gibt hier eine Vorspeise (vorsicht: Salate müssen selbst angemacht werden), ein Hauptgericht (entweder Fleisch oder Fisch) und ein Dessert. Ich kann die gegrillten Gemüse als Vorspeise, den Lenguado als Hauptgericht und den Flan als Dessert empfehlen. Die Bedienung spricht englisch und ist super nett, vielen Dank Isabell.

Das italienische Restaurant erreicht man über die zweite Etage des Hotels. Auch hier gibt es eine Vorspeise, ein Hauptgericht und ein Dessert. Die Pizza ist sehr lecker und auch die Nudelgerichte, die wir probiert haben war sehr gut. Die Bedienung hier spricht nicht so gut englisch, aber man konnte sich verständigen.

Sport & Unterhaltung5,0
Für die gesamte Hotelanlage steht ein Pool zur Verfügung, diesen haben wir jedoch nicht genutzt. Es gibt zwei Whirlpools und zwei Rutschen.
Die Suiten haben seperat einen Zugang (direkt vom Balkon - je nach Lage der Suite über eine Treppe) zu einem extra Pool. Dieser liegt direkt auf der Seite des Meeres und ist super zum erfrischen.
Die Präsidentensuiten haben einen eigenen kleinen Pool, man kann wohl auch ein Upgrade für diese Suiten zahlen, dies haben wir nicht getan.

Die Liegen an dem grossen Pool sind etwas durchgelegen, die Liegen bei den Suiten sind sehr gut, nur etwas hart (da aus Holz), wenn man längere Zeit drauf liegen will.

In der vierten Etage gibt es einen Raum mit Tischkicker, Billard etc., dies ist allerdings gegen Gebühr.
Vor dem Hotel ist eine Minigolf-Bahn und es kann Schach,... gespielt werden.

Über die Animationen werden weitere sportliche Aktivitäten angeboten wie z.B. Bogenschiessen, dies haben wir jedoch nie genutzt.

Abends gibt es auch ein wechselndes Animationsprogramm mit Flamenco, Magier, Quiz,...

Der Strand ist wie bereits geschrieben erst schöner Sand, Richtung Ufer viele Steine. Die Dusche am Strand ist sehr schön angelegt. Für die Liegen (die gleichen wie am Pool) und Schirme muss gezahlt werden.

Den beheizten Indoor-Pool haben wir nicht benutzt und auch nicht angeschaut. Auch den Spa-Bereich haben wir nicht genutzt.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Wir haben uns für eine Woche einen Mietwagen genommen und können dies sehr empfehlen. Wir konnten so günstigere und auf uns zugeschnittene Ausflüge machen und konnten dadurch Ronda, Setenil, Gibraltar, Granada und Fuengirola sehen. Für unseren BMW X3 haben wir für 7 Tage 250 Euro plus Benzinkosten bezahlt. Der Ausflug zur Alhambra kostet über die Reiseveranstalter pro Person 139 Euro.

Wir können alle unsere Ausflugsziele sehr empfehlen. Karten für die Alhambra sollten im Vorauf gekauft werden.

Um im Meer zu schwimmen sollte man sich Schuhe kaufen, da es Seeigel gibt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Tanja
Alter:26-30
Bewertungen:1
NaNHilfreich