Kurt (61-65)
Verreist als Paarim September 2020für 2 Wochen
Verreist während COVID-19

Hintergrundwissen - wichtig!

3,0/6
Das Hotel hat hohen Sanierungsbedarf. Duschen, Teppichböden sind nicht zeitgemäss und verbraucht. Im Saunabereich fiel öfters die Beleuchtung aus. Das Angebot an Speisen war sehr gut. Getränke dafür überteuert (0,4 ltr. Radler = 11,20 DM) ! Für 7 Tage zu Zweit mit Halbpension wurden 2.300,-€ gebraucht.

Lage & Umgebung4,0
Für unsere Anreise haben wir 4h benötigt. Als Auflugsziel war die Insel NEUWERK das Einzigste.

Zimmer3,0
Betten waren oke. Dusche defekt, Zimmerausstattung, Teppichböden veraltert.

Service2,0
Reception, sowie Herr und Frau Dohne (GSF) hatten große Probleme mit anderen Meinungen. Sie waren im Glauben Sie würden zu Recht ohne Gesetz etwas mit Gewalt erwirken können. Genauso können Sie auch einen entwichenen Flaschengeist nicht mehr wieder einfangen. Die Naturgesetze sind unumstösslich. Sie gelten immer. Die Wahrheit verbreitet sich allmählich aber stetig. Da ist kein Halten drin. Glauben Sie mir.

Gastronomie5,0
Bei Halbpension morgens und abends gab es ein reichliches Angebot von Fisch bis Fleisch, Wurst, Käse und noch vieles mehr. Auch das Obstangebot war in Ordnung. Die Getränke dafür überteuert.

Sport & Unterhaltung2,0
War Saunagänger. Von 7 Tagen waren 3 Tage ohne Licht im Saunaraum. Teilweise dauerte die Beseitigung über 30 Minuten. Ein Andermal war das Licht 5 Minuten da. Dann ging es wieder aus. Für ein 5 Sternehaus, wo der Preis feststeht dürfen ohne Preisnachlass derartige Probleme nicht selbstverständlich hingenommen werden. Dafür bezahlt man zuviel Geld! Der Wellnisbereich war ohne Betreuung.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2020
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Kurt
Alter:61-65
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Moin, Moin aus Ihrer Strandperle in Duhnen :)

Liebe Gäste,

herzlichen Dank für Ihre Bewertung, mit der wir im Grundsatz auch schon gerechnet haben. Um dem Betrachter einen richtigen Eindruck zu vermitteln, gestatten Sie mir die Umstände, speziell zu Ihrer Überschrift und Punkt Service, zu erklären. Vom 1. Tag an haben Sie sich geweigert der Maskenpflicht in unserem Hotel nachzukommen. Diverse Versuche Ihnen den gesetzlichen Umstand der Maskenpflicht, zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter, zu erklären schlugen leider fehl, so dass wir letztlich sehr klar und deutlich darauf aufmerksam machen mussten, dass bei Nichteinhaltung dieser grundsätzlichen Ordnung Sie das Haus verlassen müssen. Ihre Versuche uns mit irgendwelchen Theorien (siehe auch Ihre Flaschengeisttheorie in Ihren Ausführungen) zu überzeugen den Mundschutz nicht zu tragen haben uns nicht überzeugt, zumal alle Gäste brav die Regeln eingehalten haben und wir Ihretwegen mit Sicherheit keine Ausnahme machen konnten. Das nun in der Folge Ihre Bewertung ausfällt wie sie auffällt ist völlig nachvollziehbar, wobei wir uns sehr bedanken für die freundliche Beurteilung unseres gastronomischen Angebots. Ich bin stolz auf die großartigen und tollen Gäste und Stammgäste unseres Hotels, die uns und unser Team jeden Tag erfreuen. Ihre Entscheidung unser Hotel nicht mehr zu besuchen begrüßen wir sehr und wünschen Ihnen alles Gute. Mit herzlichen Nordseegrüßen
Ihr
Bernhard Dohne
Geschäftsführender Gesellschafter
NaNHilfreich