Archiviert
Pia (19-25)
Verreist als Paarim September 2014für 1-3 Tage

Von Wellness keine Spur

3,0/6
Vorneweg: Wir hatten einen Reisegutschein für ein Wellnesswochenende mit HP und Sauna gebucht. Angegeben war das Hotel im Gutschein mit 4 Sternen.
Das Hotel liegt etwas abwärts, zwischen zwei Ortsteilen, mit jeder Menge Grün drumherum. Parkmöglichkeit sind ausreichend vorhanden. Das Finden des Eingangs war auf den ersten Blick recht einfach. Als wir jedoch vor der großen Drehtür standen, wo groß drüber steht Eingang Hotel, dachten wir, wir sind am falschen Hotel. Die Tür war zu und von Innen alles dunkel. Daraufhin sind wir ein bisschen ums Haus gewandert und haben einen weiteren Eingang gefunden, der eher aussieht wie ein Eingang in das angrenzende Lokal. Dem war auch so, jedoch wir es auch als Rezeption für Hotelgäste genutzt. Die Dame am Empfang war sehr nett und auf unsere Frage warum denn der andere Eingang nicht mehr benutzt wird konnte sie uns keine Antwort geben. Er sei schon den ganzen Sommer geschlossen, aber nicht wegen Renovierungsarbeiten.
Nachdem wir unseren Zimmerschlüssel bekommen haben und eine Erklärung wo sich das Zimmer befindet haben wir uns auf den Weg gemacht durch die sehr langen auffälligen Gänge im rustikalen Stil. Im Zimmer waren wir zunächst überrascht, wie groß es für ein Hotelzimmer ist. Es gab einen Schlafbereich mit einem großen Bett und dann noch ein abgetrenntes Zimmer als Wohnzimmer. Hinzukommt ein recht großes Wannenbadezimmer. Alles insgesamt sehr rustikal eingerichtet oder auch als veraltet zu beschreiben. Seit der Eröffnung des Hotels wurde wohl weder renoviert, noch Möbel ausgetauscht. Das einzig moderne ist der kleine Flachbildfernseher. Im Schlafzimmer war dann das Bett die große Enttäuschung. Jede Menge Haare im eingetlich frisch bezogenem Bett! Und das in einem 4 Sterne Hotel. Zum Glück war aber das Bad sauber.
Als wir dann zur Rezeption gegangen sind, um uns zu beschweren, und darum zu bitten das Bett neu zu beziehen, kam die Antwort, dass die Dame z.Z. alleine als Personal im Haus sei und keine Zeit hätte das Bett neu zu beziehen. Außerdem seien schon 3 Zimmer heute beanstandet worden. Es tue ihr aber leid und sie gäbe uns ein neues Zimmer. Dieses Zimmer war jedoch kleiner als das erste, worauf wir uns nicht einlassen wollten. Daraufhin haben wir einfach die Bettwäsche ausgetauscht und nach neuen Bettlaken gefragt. Da kam dann die Aussage, dass dies nicht möglich sei, es wäre so viel zu tun im Restaurant und die Bettlaken seien auf dem Dachboden. Da habe sie keine Zeit für. Zum Schluss hat sie es doch noch geschafft neue Laken aufzuziehen. Bei den Betten ist auch noch zu erwähnen, dass die Matratzen keinen Matratzenschoner haben. Es sind alte Matratzen, die noch ein mehr oder weniger schönes Streifenmuster drauf haben.
Im Gutschein weiterhin enthalten war ein 3 Gänge Menü. Die Vorspeise kann zwischen einer Suppe oder einem Salat ausgewählt werden und das Hauptgericht ebenfalls ausgwählt werden. Jedoch nur bis zu einem Preis bis 13 Euro pro Person. Wenn das Essen teurer ist, dann muss der Rest dazugezahlt werden. Das Dessert war eine Spezialität des Hauses. Geschmacklich war das Essen ok, jedoch für ein 4 Sterne Hotel nicht passend. Das bestellte Steak in medium war leider durchgebraten.
Des Weiteren war in dem Gutschein ein Saunaaufenthalt enthalten. Als wir nach der Benutzung fragten, kam die Antwort, dass diese nur in den Wintermonaten ab November in Betrieb sei. Jetzt wäre es nicht möglich diese zu nutzen. Daraufhin habe ich erwiedert, dass mir aber zugesichert wurde, dass ich den Gutschein genau so einlösen kann mit den Leistung, wie er ausgestellt ist. Antwort war, dass diese Auskunft von einer Aushilfe am Telefon gekommen sei, die keine Ahnung davon hätte. Die Hotelbesitzer seien außerdem im Urlaub und sie könne nichts machen. Nach etwas Rumgenörgel ging die Sauna auf einmal doch. Außerdem gehört zum Hotel eine große Tennishalle mit 3 Spielfeldern. Auf die Frage, ob man spielen darf und ob man Schläger ausleihen könne, kam die Antwort, dass man nur mit eigenem Equipment spielen kann.
Nachdem wir noch eine Spinne aus dem Bett fischen mussten, war die Nacht ruhig, jedoch waren die Betten unbequem aufgrund der alten Matratze.
Am Morgen haben wir uns dann auf das hoffentlich gute Frühstück gefreut. Jedoch war dies nicht der Fall. Auswahl sehr übersichtlich, sowohl bei den Brötchen, als auch bei dem Wurst- und Käseangebot. Außerdem konnte man an der Frische der Produkte zweifeln, da er Weichkäse grau und trocken war. Das Müsli war ebenfalls ungenießbar, wie auch der O-Saft. Dieser schmeckte wie eine Brausetablette aufgelöst in Wasser. Aufmerksam hingegen war die Frage, ob man lieber Tee statt Kaffee trinken möchte. Unterm Strich war dies definitiv kein Frühstück wie man es in einem 4 Sterne Hotel erwarten kann. Allenfalls in einem 2 Sterne Hotel.
Vor dem Abendessen wollten wir dann das restliche Freizeitangebot, was noch übrig geblieben ist, testen. Geplant war Billiard und Kegeln, wie es auf einem Aushang im Hotel angeboten wurde. Als wir die Hotelangestellte danach fragten meinte sie, es hätte im Haus noch nie einen Billiardtisch gegeben, wie wir auf so eine Idee kommen würden. Das Kegeln sei wiederum kein Problem.
Nach dem Kegeln war dann Zeit für das Abendessen. Als wir der Bedienung sagten, dass wir ein 3 Gänge Menü haben, schaute sie etwas verwundert, weil sie damit nichts anfangen konnte. Jedoch schaltete sie sehr schnell und meinte, dass es eine Vorspeise gäbe und ein Hauptgericht bis 12,50 Euro inklusive sei. Darauf meinten wir, dass es gestern aber noch bis 13 Euro war. Das könnte nicht sein, erwiederte sie, dass hätte die Dame gestern falsch gesagt. Es habe sich auch nur um eine Aushilfe gehandelt. Aus unserer Sicht war die Dame vom Vortag definitiv keine Aushilfe, sondern gehört zum Stammpersonal. Aber so wird die Schuld vom einem zu nächsten geschoben. Das Essen war wieder ernüchternd. Das Steak war wieder durch und nicht medium. Auf die Frage hin, ob wir nochmal die Sauna nutzen könnten, kam die Antwort, dass dies kein Problem sei, jedoch koste es dieses Mal extra. Und zwar die erste Stunde 10 Euro und jede weitere 5 Euro. Schließlich wäre im Gutschein nur ein Saunagang inklusive. Dies war jedoch nicht im Gutschein vermerkt. Zähneknirschend haben wir dann die 10 Euro bezahlt, um wenigstens ein bisschen Wellness zu bekommen. Komisch an der Sache ist nur, dass die Kasse nichts zum eintippen hat und stattdessen Tennis auf der Rechnung stand.
Das Frühstück am zweiten Tag war trotz Sonntagsbuffet nicht anders als zum Vortag.
Bei der Abreise an der Rezeption musste die Rechnung beglichen werden, wo wir nochmal darauf aufmerkasam gemacht wurden, dass wir uns doch glücklich schätzen können, dass wir die Sauna am ersten Tag kostenlos bekommen haben. Denn es wäre für das Hotel nicht wirtschaftlich zu tragen den Gästen mit Gutschein gratis die Sauna zur Verfügung zu stellen. Sonst würde das Hotel pleite gehen. Außerdem kam nochmals die Frage wer uns die Sauna zugesagt habe. Im Gespräch kam dann heraus, dass es die Dame war, die nun selbst an der Rezeption war. Diese machte definitv nicht den Eindruck einer Aushilfe, wie es uns am ersten Abend gesagt wurde, sondern eher wie eine vom Stammpersonal. Die gab uns dann zu verstehen, dass ich nicht konkret nach der Benutzung der Sauna bei der Buchung gefragt hätte. Daraufhin habe ich erwidert, dass ich fragte, ob man den alten Gutschein noch so einlösen kann, wie er ausgestellt ist, worauf mir dies bestätigt wurde. Damit war für mich auch die Sauna enthalten. Schließlich frage ich nicht alle Leistungen einzeln ab, ob ich sie wirklich so bekommen kann. Darauf wurde nichts mehr erwidert.
Die Abreise war sehr kühl und schroff und ein Wiedersehen wird es definitiv nicht geben. Die 4 Sterne waren vielleicht mal geplant, aber so wie das Hotel jetzt aussieht, mit den langen und teilweise muffigen Fluren maximal mit viel gutem Willen 2 Sterne wert.
Von Wellness keine einzige Spur und die erste Frage nach der Begutachtung des Zimmers war, ob wir nicht direkt wieder abreisen wollen.

Lage & Umgebung3,0
Mit dem Auto ist man in ca. 4km in Duderstadt. Die Stadt an sich ist sehr schön, jedoch sollte man beachten, dass die Geschäft am Samstag ab 13h bereits schließen.

Zimmer3,0
Die Größe ist super. Unser Zimmer glich eher einer normalen 2 Zimmer Wohnung denn eines Hotelzimmers. Jedoch ist die Einrichtung veraltet und nicht gemütlich. Leider war das Bett auch nicht sauber.
Zimmertyp:Suite
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service3,0
Wie bereits oben beschrieben, bezeichnen sich alle gegenseitig als Aushilfen. Demnach gäbe es kein Stammpersonal. Einige sehr freundlich uns stets bemüht dem Gast alles recht zu machen. Andere wiederum eher unfreundlich.

Gastronomie3,0
Das Steak war leider nicht so wie bestellt und das Frühstück entspreicht nicht einem 4 Sterne Hotel.

Sport & Unterhaltung4,0
Wer gerne Kegelt oder Tennis spielt ist genau richtig. Jedoch sollte man sich seinen eigenen Tennisschläger mitbringen. Die Sauna ist angeblich nur in den Wintermonaten in Betrieb.

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
W-LAN gibt es kostenlos im Restaurante

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im September 2014
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Pia
Alter:19-25
Bewertungen:1
NaNHilfreich