Vorherige Bewertung "Für Wanderer und sonstige Outdoor-Aktivisten"
Nächste Bewertung "Gepflegte Anlage, super Aktivitäten"

Melanie Alter 26-30
5.3 / 6
Weiterempfehlung
Januar 2011
archiviertArchivierte BewertungenArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt und das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Nette Leute, viel Spaß, schöne Anlage!”

Die Rancho Baiguate verfügt über ein großes Gelände, etwas außerhalb der Stadt Jarabacoa. Die Gartenanlage ist sehr liebevoll gestaltet und bietet viel Freizeitmöglichkeiten, auch außerhalb des Adventure-Programms. Volleyball-Netz, Fussballplatz, Billard-Tisch, Tischtennisplatte und mehr. Wir hatten Vollpension, das Essen war immer viel und lecker. Als wir angekommen sind waren auch zwei Dominikanische Großfamilien da (etwas betucht), ansonsten war es eher leer, immer etwa 5 Zimmer belegt. Z.B. auch Amerikaner und Schweizer.


  • Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Sehr gut

  • Hotel allgemein
    5 / 6
  • Lage & Umgebung
    6 / 6

    Direkt hinter der Rancho geht es in Wald und Berglandschaft, auch super um auf eigene Faust wandern zu gehen. In die Stadt kann man laufen (etwa 3-4 km). Am besten aber nimmt man eins der Mofa-Taxis, die sind super billig und fahren auch echt vorsichtig. Wenn man an der Rezeption fragt, kann man auch kostenfrei mit dem Truck der Rancho in die Stadt gefahren werden - so sind wir wieder zum Bus gekommen.

  • Service
    5 / 6

    Das Personal an der Rezeption spricht sehr gut Englisch, sowie auch die Guides die Rafting, Canyoning usw. begleiten. Das Bar und Bedienpersonal, spricht ein bisschen Englisch, freut sich aber auch sehr über ein paar Worte spanisch, auch wenn man es von ihnen erst lernen muss. Sehr, sehr nett sind sie alle! Die Zimmer waren immer super sauber. Nur die Fenster und Türen sind nicht unbedingt dicht, so dass auch mal ne Eidechse zu besuch kommt oder auch Moskitos...

  • Gastronomie
    5 / 6

    Zu essen gabs die ersten 2 Tage vom Buffet, wie sich herausgestellt hat aber nur, weil die besagten Großfamilien da waren. Die anderen beiden Abende waren à la carte. Frühstück und Mittagessen immer in Buffetform, weil alle Teilnehmer die für eine der Aktivitäten vorbei kommen auch mitessen. Ab ca. 9:30 wird es also richtig voll auf der Rancho, die Gäste kommen von vielen anderen Unterkünften, viele deutsche, Russen, Amerikaner, usw. Das Essen war dominikanisch und sehr lecker, auch immer viel Auswahl mit Suppe, Salat, verschiedenen Hauptgängen und Nachtisch, natürlich auch immer leckeres frisches Obst. Getränke sind nicht inklusive, aber Wasser, Kaffee und Tee gibts auch den ganzen Tag umsonst.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    6 / 6

    Es gibt tatsächlich auch einen Pool, den haben wir allerdings nie genutzt. Dafür aber 3 Aktivitäten, nämlich Rafting, Canyoning und Reiten. Das Rafting war ein riesen Spass, man hat sehr erfahrene Leute dabei und wir haben uns sicher gefühlt. Es sind auch mal Leute aus dem Boot gefallen, das gehört einfach dazu. Das Canyoning war schon anspruchsvoller, man wandert am rande des Flusses, springt auch mal nen Felsen runter, schwimmt Stromschnellen entlang und seilt sich ab. Das große Finale war das Abseilen am ca. 18m hohen Salto Baiguate. Wenn man das das erste mal macht, schon eine Überwindung! Schließlich sind wir noch zu Jimenoa Wasserfall geritten. Ich bin noch nie vorher geritten, daher war das auch relativ aufregend, da die Pferde einfach los traben oder gallopieren, wann immer sie wollen. Gefährlich wird es aber nie. Die sind ganz lieb.

  • Zimmer
    5 / 6

    Die Zimmer hatten zwei Betten (hart wie ich es mag), einen Tisch und einen Schaukelstuhl. Das Bad war mit Dusche. Wir hatten alles was wir brauchten, große, super gemütliche Betten. Und nicht über die Kerze und den riesigen Regenschirm wundern. Den braucht man tatsächlich um nur zum Nachbarn zu kommen wenn der Tropenschauer kommt. Außerdem fällt der Strom öfters mal aus, es gibt aber einen zuverlässigen Stromgenerator.



Besondere Tipps
Handynetz hatten wir immer wenn auch nicht die beste Verbindung. Das Wetter war morgens und abends oft recht frisch (lange Ärmel notwendig). Geregnet hat es nur abends oder nachts (einmal richtig, wie ich es in Deutschland noch nie erlebt hatte). Aber nie den ganzen Tag oder so. Tagsüber war es immer sonnig und warm. Auch das Wasser bei Rafting und Canyoning war nicht so kalt, dass ich gefroren hätte und mir ist oft kalt... Insgesamt ein super Urlaub und absolut empfehlenswert.


Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 3-5 Tage im Januar
  • Zimmertyp: Doppelzimmer
  • Zimmerkategorie: Standard
  • Ausblick: zum Garten


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Für Wanderer und sonstige Outdoor-Aktivisten"
Nächste Bewertung "Gepflegte Anlage, super Aktivitäten"