Julian (26-30)
AlleinreisendNovember 20201 Woche Arbeit

Ein erfrischend anderes Hotel.

6,0 / 6
Ein süßes kleines, inhabergeführtes Hotel mit sehr viel Charme. Kein Zimmer ist wie das andere und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Dieses Haus erzählt eine Geschichte. Ich würde es jedem empfehlen. Es war sehr erfrischend, nicht eines dieser Kettenhotels zu besuchen, sondern ein kleines privates Hotel mit herzlichen Inhabern.

Lage & Umgebung
6,0
In direkter Nähe zur Innenstadt. Dadurch genießt man den doppelten Vorteil. tagsüber kurze Wege in die Innenstadt und abends ist es sehr ruhig.

Zimmer
6,0
Jedes Zimmer ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Ich hatte das Toskana Zimmer und habe mich pudelwohl gefühlt. Die alten Möbel waren sehr stilvoll. Auch wenn mein Zimmer zur Straße herausreichtet war, habe ich mich zu keinem Zeitpunkt durch Lärm oder sonstiges gestört gefühlt.

Service
6,0
Das Inhaberehepaar war sehr freundlich und hat mir jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. Ich habe sehr deutlich gemerkt, dass ihr Hotel ihr Herzensprojekt ist.

Gastronomie
6,0
Das Frühstücksbuffet war der Oberwahnsinn. Auch in Zeiten der Corona Pandemie haben die beiden ein vorzügliches Frühstückbuffet ermöglicht. Es gab frischen Kaffee und frische Brötchen, weiter ging es zu frischen Obstsalat mit Naturjoghurt, hin zu den selbstgerechten Marmeladen. Es gab eine ganze Auswahl, mindestens 8 verschiedene und allesamt sehr lecker. Aber das beste kommt noch. Am anderen Ende des Raumes steht eine Kühltheke mit italienischem Käse und Schinken der mir frisch zugeschnitten wurde. So konnte ich mich passend zu meinem Toskana Zimmer eine ganze Woche lang durch die verschiedenen Käsesorten durchprobieren.
Die Inhaber waren jederzeit sehr gesellig und für anregende Gespräche zu haben.

Hotel
6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im November 2020
Reisegrund:Arbeit
Infos zum Bewerter
Vorname:Julian
Alter:26-30
Bewertungen:1