So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
PeterSeptember 2011

Nie mehr! Unfreundlich mit Körperkontakt, Märchen

1,8/6
Zimmer klein und Ausstattung alt. Wirt erzählte Märchengeschichten über die NEUE Polizeisperrstunde (die soll lt. ihm neuerdings in Südtirol schon um 23:00 sein; ist aber tatsächlich in öffentlichen Lokalen um 01:00) und forderte einem auf, man solle jetzt (23:00) ins Bett gehen. Wirtin fasste mich morgens sogar körperlich mit hartem Griff an, damit ich vor der Rezeption nicht weiter mit meiner Frau rede, weil sie auch ein Gespräch führte. Das Frühstück und Abendessen empfanden wir eher als ein trostloses Ereignis, denn Vergnügen. Beim Frühstück kam es uns vor, als ob Wurst und Käse abgezählt auf der Vorlegeplatte serviert würden. Ging die Wurst mal aus (wie jeden Tag), dann wurde dies ersteinmal geflissentlich übersehen. Fragte man dann nach wurde, mürrischen Blickes, erneut ein wenig auf der Platte angerichtet. Blieb von diesem nun ein Scheibchen übrig, wurde uns am Folgetag der Satz an den Kopf geworfen: Aber nicht dass wieder etwas übrig bleibt wie gestern. Das Abendessen erschien uns einfalls- und lieblos. Die abendliche Bitte die jeweiligen Getränke bezahlen zu dürfen wurde damit abgetan, dass wir die Konsumation erst am letzten Tag bezahlen sollten, sonst wäre das der Wirtin zuviel Aufwand. Nun wissen wir auch warum. Zahlreiche Getränke wurden auf meine Rechnung gebucht, die weder meine Frau noch ich tranken (da wir sie nicht mögen und nie trinken würden). Über das Benehmen der Wirtin und des Wirtes erlaube ich mir kein Urteil, nur soviel: meine Frau wurde nicht mit Ihrem Namen angesprochen, sondern mit: "FRAU!". Ich schreibe diese Sätze objektiv, alles ist jederzeit durch viele Zeugen nachweisbar, von denen einige auch überhöhte Getränkerechnungen erhielten. Meine FRAU! :-) und ich werden nie mehr dort zu Gast sein, denn wir fühlten uns nicht als Gäste sondern als unwillkommene Last. Erwähnen möchte ich noch, dass wir alleine dieses Jahr 3 mal je eine Woche in Südtirol verbrachten, aber soetwas ist uns noch nie passiert. Deswegen ist dies auch mein erste Bewertung die ich abgebe. Vielleicht haben die Wirtsleute ihren passenden Beruf noch nicht gefunden.

Zimmer2,3
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)3,0
Größe des Badezimmers1,0
Sauberkeit & Wäschewechsel4,0
Größe des Zimmers1,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard

Service1,0
Rezeption, Check-in & Check-out1,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft1,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)1,0

Gastronomie2,0
Vielfalt der Speisen & Getränke1,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch3,0
Atmosphäre & Einrichtung2,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke2,0

Hotel2,0
Zustand des Hotels2,0
Allgemeine Sauberkeit3,0
Familienfreundlichkeit1,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Sauberkeit des Hotels
Familienfreundlichkeit
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im September
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Peter
Alter:41-45
Bewertungen:1