phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Anke und Wilfried (61-65)
Verreist als Paarim Juni 2019für 2 Wochen

Ein wunderschöner Urlaub auf Thassos

6,0/6
Die Insel Thassos gehört zu den kleineren griechischen Inseln und ist richtig schön grün. Um die Insel herum zu fahren dauert ca. 2 Std. Es gibt viele nette Dörfer, auch abseits von den wunderschönen Sandstränden, welche ein Besuch wert sind. Als Beispiel die Dörfer Theologos, Kastro und Potamia. Daher ist ein Mietwagen angebracht, welchen man bequem von zuhause oder an der Rezeption buchen kann. Was nun preisgünstiger ist, muss abgewogen werden. Die Zustellung des Mietwagens, welchen man zuhause gebucht hat, kostet ca. 50€. Die Gäste auf der Insel sind überwiegend aus den Ländern Bulgarien, Rumänien und Moldawien, aber auch aus Serbien, Kroatien und der Türkei. So findet man in vielen Restaurant keine deutsche Menükarte.

Der etwas steile Weg zur Anlage hin ist aber doch recht gut zu schaffen. Die Anlage selber ist nicht für gehbehinderte Menschen (z.B. Rollstuhlfahrer geeignet).

Die Sandstrände, welche wir kennengelernt haben, waren alle sauber und die Liegen und Sonnenschirme in dieser Zeit kostenlos (Getränke wurden in dem dazu gehörenden Restaurant gekauft, bzw. serviert). Der Strand meist völlig flach abfallend, so auch für Kinder geeignet.

In Potos findet man genügend viele Geldautomaten, oft kann man in den Restaurants auch mit der Karte bezahlen. Das Wasser ist überall auf der Insel trinkbar, so braucht man kein Wasser zusätzlich kaufen.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt wunderschön auf einer kleinen Anhöhe, etwas abseits von Potos. Man hat einen wunderschönen Blick über die kleine Stadt und dem Meer. Atemberaubend sind die Sonnenuntergänge, welche man gemütlich vom Balkon aus genießen kann. Die Fahrt vom Hafen Limenas nach Potos dauert ca. 1Std., abhängig wieviel Gäste an Hotels ausgeladen werden müssen. Am Ende der Busreise telefoniert der Busfahrer mit dem Hotel und man wird mit den Koffern am Straßenrand abgestellt. Das fanden wir zuerst recht merkwürdig, aber der Bus kann nicht zu der Hotelanlage fahren, da der Weg zu schmal und zu steil ist. Aber nur ein paar Minuten später war ein Mann vom Hotel mit dem hoteleigenen Wagen da und brachte uns zu dem Hotel. Das Einchecken ging schnell und problemlos über die Bühne. Von dem großen Balkon unseres Appartements konnten wir dann auch sofort den herrlichen Blick genießen. Der nächste Strand ist nur ein paar Gehminuten vom Hotel entfernt. Auf der Hotelanlage ist ein kleiner Pool mit einem noch kleineren Kinderpool. Dort stehen auch ein paar Liegen zur Verfügung. Die kleine Anzahl reichte völlig aus, da die meisten Gäste tagsüber unterwegs waren.

Zimmer6,0
Zum Öffnen der Zimmertür bekommt man eine elektronische Scheckkarte, mit der auch der Gesamtschalter für den Strom im Zimmer freigeschaltet werden kann. Eine zweite Karte zu bekommen ist kein Problem. Das Appartement war recht groß und geräumig, das Doppelbett im Schlafzimmer richtig breit und bequem. Im Wohnzimmer und im Schlafzimmer waren jeweils ein Flachbildfernseher an die Wand gebaut. Allerdings gab es nur griechisches Fernsehen. Ein deutsches Programm (ZDF) konnte zeitweise empfangen werden. Das Wohnzimmer mit Schlafcouch und kleiner Einbauküche war minimal eingerichtet. In der Küche befanden sich der obligatorische 2-Plattenherd, ein Wasserkocher und ein Kühlschrank. Die Geschirrmenge war der reine Witz, es gab 4Teller, 4Tassen, 4 Wassergläser, 4 Messer, usw. Da macht das Weintrinken abends auf der Terrasse aus den Wassergläsern doch gleich mehr Spaß. Ein Küchenhandtuch zum Abtrocknen gab es auch nicht, wir haben uns dann im Supermarkt ein Geschirrhandtuch gekauft. Beide Räumen hatten eine separat zu steuernde Klimaanlage. Im Schlafzimmer stand ein kleiner Kleiderschrank, welcher für 4 Personen recht klein ist. In diesem Schrank war auch der elektronische Safe, welchen man sich für 2 Euro pro Tag mieten konnte. Vor allen Fenstern und beiden Terrassentüren waren Fliegengitter angebracht. Diese schützen vor den Moskitos.
Im Bad war eine begehbare Dusche mit Glastrennwand und sogar mit extra breitem Duschkopf. Die Trennwand war etwas zu kurz, so dass der Boden im Badezimmer doch regelmäßig nass war. Ideal war der große Spiegel über die beiden Aufsatzwaschbecken und der angebaute Fön war auch richtig gut. Im Badezimmer gab es eine Steckdose. In den anderen Räumen waren auch Steckdosen, allerdings macht es Sinn, wenn man sich einen Doppelstecker mitbringt. Sehr angenehm war es, dass alles recht sauber war. Handtuchwechsel war nach Bedarf. Das WLAN, welches man auf der Anlage empfangen konnte, war kostenlos. Auf der Insel hatte man fast überall 4G.


Service6,0
Die Mitarbeiter waren in allen Bereichen freundlich und hilfsbereit. Man musste allerdings griechisch oder englisch können. Es ging gefühlsmäßig familiär zu, was uns sehr gefiel.

Gastronomie6,0
Das Hotel bot Frühstück und Halbpension an. Das Frühstück wurde in Buffettform angeboten. Es war mehr als reichlich, man fand immer was leckeres und man konnte das Essen draußen auf der Terrasse mit schönem Blick auf Potos genießen. Wir haben 3mal dort Abendessen à la carte gegessen und das war völlig OK. Wir gehen abends allerdings viel lieber in eines der vielen Tavernen und speisen dort. Getränke, Safe und Touristensteuer konnte man am Ende der Reise bequem an der Rezeption bezahlen. Die Touristensteuer betrug 1,5€ pro Person und Tag,
Am Ende der Reise wurde an der Rezeption die Endsumme bezahlt. Die Preise waren moderat.


Sport & Unterhaltung3,0
In dem Hotel gab es nichts in dieser Hinsicht. Dafür ist die Hotelanlage nicht ausgelegt. Für die Kleinen gab es einen paar Spielgeräte auf einem separaten Spielplatz.

Tipps:





Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Anke und Wilfried
Alter:61-65
Bewertungen:41
NaNHilfreich