Vorherige Bewertung "Rundum geniales Hotel"
Nächste Bewertung "Sehr mühsame Anreise. wir werden nicht mehr kommen"

Michael Alter 41-45
3 / 6
Keine Weiterempfehlung
April 2011
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„La Gomera die "Birkenstockinsel"”

Das Hotel ist meines Erachtens nicht auf einem 4Sterne Niveau da es zum einen schon sehr in die Jahre gekommen ist und zum anderen in Sachen Service mehr verspricht als es halten kann.


  • Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
  • Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Sehr schlecht

  • Hotel allgemein
    3 / 6
  • Lage & Umgebung
    2 / 6

    Dies ist eine ausdrückliche Warnung an alle Urlauber, deren Hauptbeschäftigung nicht das Wandern ist. Man braucht sage uns schreibe mehr als 10 Stunden von Deutschland auf dieses trostlose Eiland. Die Fähre verkehrt nur 3mal am Tag zwischen Teneriffa und La Gomera. Wer sich denkt mal schnell in Loro Park nach Teneriffa zu fahren dem sei gesagt, die erste Fähre um 7.30 Uhr nehmen (die Fähre legt in San Sebastian ab, was eine Autofahrt von 45 Minuten notwendig macht, bei Dunkelheit über Serpentinen), dann von Los Christianos (Hafen Uf Teneriffa) mit dem Auto oder Bus in den Norden fahren Dauer ca. 1 Stunde und dann sich vorher überlegen wann man zurück fährt, da die eine Fähre um 14.30 Uhr ablegt, die andere um 20.30 Uhr so dass man wieder bei Dunkelheit zurück muss. Und dies für die lächerliche Kleinigkeit von 250,-- Euro für 2 Personen! Der Ort in dem das Hotel liegt bietet nichts außer einem mehr als trostlosem Minihafen, den selbst die Einheimischen zu meiden scheinen.

  • Service
    3 / 6

    Servicewüste Jardin Tecina! Einfach unverständlich, wie der Gast hier immer und immer wieder von den Kellnern "übersehen" wird. Es sei denn die Bundeskanzlerin sitzt am Nebentisch, wie es uns passiert ist, da wird das Personal verdoppelt und man wird übertrieben höflich nach seinen Bestellungen gefragt.

  • Gastronomie
    2 / 6

    Ein Tipp: In den wenigen Restaurants am Minihafen von Los Parados isst man besser als im Hotel. Einzig das aufpreispflichtige Restaurant Club Laurel kann man empfehlen.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    4 / 6

    Die Poolanlage ist ganz nett. Es gibt genügend freie Liegen und die Badetücher kosten nichts extra. Leider hatten wir das kälteste Ostern seit Menschengedenken erwischt, so dass wir nur insgesamt einen Tag am Pool lagen. Die Bademeister sind überaus eifrig, was der Sicherheit der Kinder zugute kommt. Der Golfplatz ist sehr schön und liegt direkt neben dem Hotel und war für uns das einzige Highlight.

  • Zimmer
    4 / 6

    Die Zimmer waren o.k mehr aber auch nicht.



Besondere Tipps
Jeder der gerne wandert, jeder Philanthrop, jeder der die Einsamkeit und Abgeschiedenheit sucht und einen Reiz an einer kargen dünn bewucherten Lavainsel mit durchwachsenem Wetter sucht wird diese Insel lieben. Wir waren definitiv das erste und letzte mal hier und werden versuchen diesen Urlaub so schnell als möglich zu vergessen.


Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 1 Woche im April
  • Zimmertyp: Doppelzimmer
  • Zimmerkategorie: Superior
  • Ausblick: zum Meer/See
  • Reiseveranstalter: Thomas Cook


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Rundum geniales Hotel"
Nächste Bewertung "Sehr mühsame Anreise. wir werden nicht mehr kommen"