phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Rayman (51-55)
Verreist als Paarim August 2019für 2 Wochen

Ein schöner Badeurlaub abseits der großen Anbieter

5,0/6
Ruhig gelegenes Familienhotel mit schöner Aussicht.
Fernab vom Trubel für Leute die sich erholen und die Insel erkunden möchten

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt in ruhiger Einzellage oben auf dem Bergkamm.
Die Fahrtdauer vom/zum Flughafen beträgt bei direkter Fahrt ca. 30-40 Minuten.
Wer keinen Transfer inklusive hat, sollte möglichst gleich ab Flughafen einen Mietwagen/Motorrad/Roller buchen.
Sofern ihr nicht plant, den gesamten Urlaub am sehr schönen Pool im Hotel zu verbringen, braucht ihr das Fahrzeug sowieso, um die Insel zu erkunden.
Lohnenswert ist da z.B. die alte Burganlage von Rhodos Stadt oder auch das Schmetterlingstal.
Außerdem gibt es diverse Strände entweder ruhig oder mit live Bespaßung.

Zimmer5,0
Im Zimmer gab es eine gute Grundausstattung.
Da ihr euch dort meist nur nachts aufhaltet, das Wichtigste zuerst:
Die Betten sind sehr gut, wir haben immer prima geschlafen.
In den Fenstern sind Fliegengitter - ihr könnt also ganz nach Bedarf lüften.
Das Bad ist für die Klasse top - jede Wassertemperatur von kalt bis kochend heiß kommt aus dem Hahn.
Weil ich es im Süden oft anders erlebt habe: auch auf der Dusche ist richtig Druck zum Abbrausen.
Wir haben diesen Luxus immer sparsam genutzt aber es ist schön, ihn zu haben.
Einziges Manko: eine Kochecke ist zwar vorhanden aber eher sparsam ausgestattet.
Wir hatten zwei kleine und langsame Kochplatten.
Viel mehr als Nudeln mit Gemüsepfanne geht da nicht.
Ach so: Fernseher gab es auch: haben wir aber nie angeschaltet

Es gibt Hotel WLAN und guten LTE Empfang.
Zumindest in den Souterrain Zimmern kommt davon wenig an.
Sobald man vor das Zimmer geht, ist alles prima.

Service6,0
Egal, wen wir gefragt haben, wenn wir etwas wissen wollten, es wurde uns immer geholfen.
Das Hotel wird von der Familie betrieben, die mit viel Engagement dabei ist.
Tiziana, Michael und ihre Kinder Dori, Helena und Yanni, die Großeltern und nicht zuletzt die immer gut gelaunten Angestellten sorgen für eine sehr gastfreundliche Atmosphäre.
Hier seid ihr nicht nur Kunde, sondern mittendrin, wenn ihr es wollt.

Es ist ein echtes Familienhotel.
Unsere Kinder sind schon groß und waren nicht dabei aber wir wissen halt, wie die lieben Kleinen sind und hatten darum unseren Spaß.
Wer es ganz ruhig möchte und keinen Sinn für Kinder hat, sucht sich besser ein anders Hotel

Gastronomie5,0
Im Preis inbegriffen war das Frühstück.
Wie ich es schon aus Italien und anderen Mittelmeerländern bereits kenne, fällt es meist recht einfach aus.
Ist halt eher ein Zugeständnis an uns Nordeuropäer.
Dort wo es heiß ist, isst man morgens meist nur eine Kleinigkeit.
Daran gemessen war es aber völlig ausreichend.
Es gibt Weißbrot, Butter, Käse, Aufschnitt, Marmelade, Ei und ein Stückchen Kuchen.
Wer etwas Abwechslung hinzufügen will, dem sei geraten, sich in den lokalen Märkten z.B. Tomate, Gurke oder Nussaufstrich zu besorgen und damit die Möglichkeiten, das Brot zu belegen, etwas zu erweitern

Direkt nach dem Frühstück gibt es die Möglichkeit, das Abendessen vorzubestellen.
Ich rate jedem, das gleich am ersten Abend zu tun, damit ihr euch von der gebotenen Qualität überzeugen könnt.
Es ist zwar nicht ganz billig; dafür bekommt Ihr gute griechische Küche.
Für die Fleischesser: Michael grillt persönlich und mit viel Leidenschaft.
Egal ob es Fisch oder Lamm ist - das Essen ist echt was Besonderes

Einzig die Pommes waren TK; die solltet ihr besser weglassen und Reis nehmen.

Hinterher könnt Ihr bei (meist) dezenter Musik an der gut sortierten Bar noch den ein oder anderen Drink nehmen, um die nötige Bettschwere zu erreichen


Sport & Unterhaltung4,0
Die gesamte Hotelanlage ist sehr gepflegt; es gibt einen Pool für die ganz Kurzen und auch die Großen können ein paar Züge im Wasser schwimmen.
Wir haben es trotz Hauptsaison nie erlebt, dass es am Pool überfüllt wirkte.
Alles sehr entspannt.
Wer mehr von der Insel sehen will, braucht ein Fahrzeug.
Ich als Motorradfahrer empfehle als preisgünstigste Alternative einen 200er Roller.
Damit kommt ihr fast überall hin, kleine Einkäufe lassen sich ebenfalls transportieren und im Verkehr von Rhodos Stadt schlängelt ihr euch da vorbei, wo die Autofahrer noch lange Zeit viel "Freude" haben werden.
Gut, die Klimaanlage fehlt - wenn Ihr ins Inland fahrt bekommt Ihr dafür aber wesentlich mehr mit.
Ihr hört die Zikaden, ihr riecht die Pinien ...
Allerdings ist Vorsicht geboten !
Die Straßen auf Rhodos haben z.T. abgrundtiefe Schlaglöcher.
Wenn ihr eine Strecke das erste Mal fahrt, dann besser langsam !
Die Ziegen sind die Ureinwohner und heimlichen Herrscher - die rennen euch vor's Fahrzeug ohne links und rechts zu schauen.
Wir haben einen Mietwagen gesehen, der in einer Kurve in die Felswand eingeschlagen war, weil der Fahrer wohl nicht wusste, dass dort ein Ziegenpfad kreuzte ...

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Rayman
Alter:51-55
Bewertungen:1
NaNHilfreich