Woif (51-55)
Alleinreisendim Dezember 2019für 1-3 Tage

Preislich am oberen Limit

4,0/6
Dieses Haus ist schon sehr in die Jahre gekommen.
Der Empfang ist freundlich aber kurz angebunden.
Leider sind die Parkplätze nicht in so großer Anzahl da, sodass man sich auf der Straße einen Stellplatz suchen muss.
Der Flur ist mit günstigem Kunststoffauslegeware gelegt und verursacht beim Koffer ziehen einen gewissen Lautstärkenpegel.
Der Preis ist mit 64,-€ inkl. Frühstück, nicht zu viel aber aufgrund der doch schon älteren, teilweise verwohnten Ausstattung, am oberen Ende des Möglichen.

Lage & Umgebung4,0
Zur Lage kann man ein paar guten Anmerkungen mache.
Man ist zu Fuß schnell in der Innenstadt.

Zimmer3,0
Das Zimmer wie gesagt hat seinen besten Zeiten hinter sich, ist aber sauber und zweckmäßig.
Im ganzen Zimmer ist Teppich ausgelegt, der schon viele Straßenschuhe drüber gelassen hat.
Also ohne Hausschuhe würde ich mich hier nicht bewegen.
Ich hatte ein Zimmer zu Hauptstraße, was ab 5:30 ein schlafen beim offenem Fenster unmöglich machte.
Das Badezimmer ist eng und auch die Dusche wirkt mit den Ausmaßen ein wenig beklemmend.
Leider ist auch hier eine sehr günstige Duschstange mit einem Baumarktduschkopf verbaut, der sich durch den Wasserdruck in alle Richtung dreht, nur nicht dahin strahlt, wo man in der 80x80 Dusche steht. Das Waschbecken lässt Ablagen vermissen.
Das Bett ist sehr weich, aber nicht unangenehm.

Service4,0


Gastronomie4,0
Das Frühstück ist ausreichend, mit gekochten Eiern, Rührei und sogar Spiegelei gerichtet.
Wurst und Käse, sowie auch für die Körnerfraktion gibt es neben Müsli auch Quark und Joghurt.
Auf Wunsch und ohne Aufpreis bekommt man anstatt dem Filterkaffee auch den doppelten Espresso aus dem Vollautomaten.

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Dezember 2019
Reisegrund:Arbeit
Infos zum Bewerter
Vorname:Woif
Alter:51-55
Bewertungen:225
NaNHilfreich