Archiviert
Andreas (46-50)
Verreist als Paarim August 2015für 2 Wochen

Mirabell 4.0: Noch besser als sehr gut!

6,0/6
Das Hotel ist wirklich so wie auf ihrer Homepage abgebildet: Modern, sehr sauber und mit etwa 50 Zimmern nicht zu groß für uns, so dass es nicht so anonym ist. Wir waren jetzt zum zweiten mal im Hotel Mirabell. Durch die bauliche Erweiterung im Bereich der Rezeption ist die Attraktivität noch größer geworden. Uns hat besonders die Kombination der modernen Elemente mit den traditionellen Baumaterialien gut gefallen. Durch viele große Fenster bekommt das Hotel eine Leichtigkeit, die den Erholungsfaktor auch optisch noch erhöhen, da man aus fast allen Positionen das herrliche Bergpanorama genießen kann.
Eine Kleinigkeit, die für Autobesitzer nicht unwichtig ist, ist die großzügige Tiefgarage, die genug Platz auch für größere Autos bietet.
Uns hat auch die Erweiterung eines kleinen "Weinladens" besonders gefallen. Er bietet typische Weine der Region, die im Preis auf dem Niveau eines klassischen Weingeschäfts liegen.
Unsere Intention war es, Wandern und Wellness miteinander zu verbinden. Das kann man dort hervorragend.
Das Hotel bietet über den gesamten Tag Essen an: Frühstück-kleine Mittagsessenauswahl-Kuchenbüffet-opulentes Abendessen.
Als Indikator, dass unser sehr guter, aber sicher subjektiver Eindruck, nicht sonderlich falsch sein kann, ist die Tatsache, dass es sehr viele Stammgäste im Haus gibt.

Lage & Umgebung6,0
Hafling bietet sich für Wanderfreunde sehr an. Es ist möglich, direkt vom Hotel schöne Wanderungen zu beginnen, oder mit dem Auto nach Falzeben (5 Minuten) zu fahren und dort im Gebiet Meran 2000 zu wandern. Im näheren Umkreis von etwa 30 km gibt es aber noch eine Vielzahl anderer attraktiver Wandergebiete. Das Dorf Tirol bei Meran ist der touristische Hotspot, den sollte man aber nur aufsuchen, wenn man nicht die absolute Ruhe sucht. Mit dem Auto sollte man dort nicht nach 10 Uhr ankommen, denn dann werden die Parkplätze knapp.
Nach Meran und nach Bozen sind wir mit den günstigen öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren, um so dem städtischen Autoverkehr mit der entsprechend anstrengenden Parkplatzsuche zu entgehen. Ein Muss ist "Trauttmannsdorff". Dort kann man im botanischen Garten toll Lustwandeln; es kann dort aber auch mal etwas voller sein.

Zimmer6,0
Wir hatten das Chalet Charme gebucht und waren wieder sehr zufrieden. Neben der modernen und gepflegten Einrichtung haben uns das Lichtkonzept am Abend besonders gut gefallen. Die blau illuminierte Dusche oder die regelbare gedämpfte Lichtleiste im Wohn- und Schlafbereich machten besonders am Abend eine behagliche Atmosphäre. Eine Klimaanlage ist nicht nötig, da auch im Sommer die Temperatur am Abend ein Lüften mit der frischen Bergluft unnötig machen...klasse, denn Klimaanlagen finden wir schrecklich!
Das Chalet ist sehr groß und man kann durch den großen Balkon dort den Abend romantisch mit Sicht auf die Berge ausklingen lassen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Zum Service gibt es nur Gutes zu berichten. Da wir in den anderen Rubriken der Hotelkritik speziell auf einzelne Bereiche eingehen, möchten wir uns hier nur auf die Rezeption und die Hotelleitung beziehen.
Bei Ankunft (wir hatten eine sehr lange Anreise aus Berlin) wurde uns sehr freundlich ein schöner Sekt mit Tiroler Speck serviert. Das war ein Auftak nach Maß!
Insgesamt ist die Besetzung der Rezeption mit fachlich versierten Menschen versehen, die uns alle unsere zum Teil auch sehr speziellen Fragen freundlich beantworten konnten. Schön fanden wir auch den Humor, der nicht zu aufdringlich ist, aber ein so angenehmes Klima noch verstärkte.
Wir fanden es besonders schön, dass auch die Chefin und der Chef uns persönlich begrüßten und auch während des gesamten Aufenthalts uns das Gefühl gaben, immer für uns ansprechbar zu sein.

Gastronomie6,0
Die Küche hat uns wieder vollständig überzeugt. Am Abend gab es neben einem Vorspeisenbüffet mit einer reichhaltigen Auswahl, dann eine 4-Gang-Menüfolge mit leckeren Gerichten, die besonders durch ihre moderne Interpretation unsere Gaumen verwöhnten. Man konnte sich bei den Hauptspeisen zwischen vier Möglichkeiten (eine davon immer vegetarisch) entscheiden. Dabei war auch immer ein traditionelles Gericht. Gut ist auch, dass auf Lebensmittelunverträglichkeiten (z.B. Gluten) oder Allergien sehr gut reagiert wurde und schöne Alternativen geboten wurden.
Ein leckeres Menü wäre aber nur halb so gut, wenn der Service nicht entsprechend arbeiten würde. Wir freuten uns jeden Abend von den sehr freundlichen und vor allem aufmerksamen Service-Fachkräften bedient zu werden. Unser Tischkellner I. hat uns wiederum mit seiner charmanten und freundlichen Art ein wohliges Gefühl vermittelt. Seine Aufmerksamkeit bezüglich unserer Wünsche, die wir aber nicht einmal aussprechen mussten, war überragend. Allein sein Service machten das Abendessen wieder zu einem Highlight! Aber auch an seinem verdienten freien Arbeitstagen konnten die charmanten Frauen die Aufgaben sehr gut übernehmen.

Sport & Unterhaltung6,0
Besonders gut hat uns der großzügige Badeteich gefallen, der durch seine natürliche Reinigung durch Pflanzen, besonders attraktiv war. Beim Schwimmen konnte man die tolle Aussicht auf das Bergpanorama genießen. Obwohl das Hotel zu der Zeit ausgebucht war, waren bequeme Liegen jederzeit verfügbar, so dass man auch am späten Nachmittag nach einer Wanderung in Ruhe entspannen konnte.
Wir nutzten auch die Möglichkeit, uns mit dem jungen attraktiven Trainer des Hauses unter Anleitung sportlich zu betätigen. Das war eine sehr gute Entscheidung. Der Trainer verstand es, unsere müden Körper mit seiner angenehmen und sehr motivierenden Art wieder in Schwung zu bringen. Übungen wurden sehr gut erklärt und auf Fehler in der Ausführung charmant hingewiesen. Das Sportprogramm war eine sinnvolle Ergänzung zu unseren Wanderungen. Seine Fachkenntnisse sind sehr ausgeprägt und auf dem neusten Stand, so dass wir nie das Gefühl hatten, "ungesunde" Übungen aus dem letzten Jahrhundert zu machen.
Der Trainer hat zudem einmal in der Woche einen "Wanderstammtisch" angeboten. Dort konnte man alle Fragen zum Thema Wandern klären! Seine geführten Wanderungen haben wir nicht in Anspruch genommen. Andere Gäste fanden diese aber grandios.
An fast jedem Abend verwöhnte er dann noch gekonnt die Gäste mit mehreren Saunaaufgüssen, die das Wohlempfinden nochmals steigerten.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Unbedingt die kostenlose App vom Mirabell laden. Tolle Wanderrouten und Infos!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Andreas
Alter:46-50
Bewertungen:9
NaNHilfreich