Archiviert
Bianca (26-30)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Empfehlenswertes Hotel mit kleinen Abstrichen

5,0/6
Dieses Hotel von 1961 hat ca. 350 Zimmer und ist damit im mittleren Segment einzuordnen. Der Zustand ist ein wenig in die Jahre gekommen, aber es ist keinesfalls schäbig oder heruntergekommen. Das Hotel besteht aus einem Haupt- und einem Nebengebäude, die durch einen Gang im spanischen Stil miteinander verbunden sind. Die Beschwerden, dass dadurch der Weg zum Essen länger ist, kann ich nicht nachvollziehen...
Es gab WiFi, was meiner Meinung nach völlig ausreichend war. Viele Gäste haben sich den ganzen Tag über mit Ihrem Tablet beschäftigt, was meiner Meinung nach nicht unbedingt zum Urlaub gehört und man daher nicht diese Maßstäbe für den Internetempfang setzten sollte. WhatsApp hat einwandfrei funktioniert :-)
Die Gästestruktur bestand zu ca. 70 % aus Engländern. Der Rest war ein Gemisch aus Belgiern, Franzosen und Deutschen. Ich empfand dies als sehr angenehm. Allerdings lag die Altersstruktur bei ca. 55+. Empfand ich jetzt aber auch nicht als Manko und ist meiner Meinung nach auch eher typisch für diese Reisezeit.
Wir hatten Halbpension gebucht, was bedeutet, dass wir das Frühstück und das Abendbuffet genutzt haben.

Lage & Umgebung6,0
Die Lage ist für eine Erkundung von Andalusien wirklich hervorragend. Der Transfer vom Malaga Flughafen beträgtv mit dem Bus ca. 45 Minuten und mit dem Auto ca. 20 Minuten. Direkt vor der Tür fährt ein Bus nach Malaga über Torremolinos. Für 1,65 € kommt man damit direkt in die Altstadt von Malaga. Auch nach Marbella, Mijas etc. sind Busse vorhanden.
Das Hotel ist nur durch die Promenade vom Strand getrennt. Ein wirklich breiter und weitläufiger Strand! Wer allerdings dort liegen möchte, muss sich extra Liegen mieten. Für 2 Personen muss man dafür 9 Euro pro Tag bezahlen. Ich würde daher lieber im Hotel bleiben und die 2m zum Baden dann laufen :-)
Benalmadena ist natürlich ein Touristenort. Das ist aber keinesfalls abfällig gemeint. Es gibt dadurch viele Restaurants, Supermärkte und verschiedene andere Einkaufsmöglichkeiten. Unbedingt etwas weiter in den Ort gehen (Richtung Berge). Da findet man ebenfalls nette Cafes und Parks. Wer gerne Shoppen geht, sollte nach Torremolinos oder direkt nach Malaga fahren. Ich empfehle für zumindest ein paar Tage einen Mietwagen zu leihen. Ich finde es auf eigene Faust immer schöner, als auf Reisegruppen angewiesen zu sein.
Durch die gute Lage des Hotels, ist es nach Malaga, Cordoba (mit dem Schnellzug), Ronda und Granda nicht weit.

Zimmer5,0
Wir hatten ein Doppelzimmer im Nebengebäude. Die Zimmergröße ist wirklich großzügig. Das Zimmer hat für 2 Personen zwei große Queensize Betten! Wirklich ein Traum. Man kann also in einem Bett auch mit 2 Personen schlafen. Man hat außerdem einen Kühlschrank, der mit ein paar Getränken gefüllt ist, die man kostenfrei nutzen kann. Auch ein Flatscreen steht zur Verfügung. Dieser hat viele Radiokanäle, internationale Sender und auch drei deutsche Kanäle (Eurosport, ZDF und RTL). Diese hat jeder - wenn man aber zu blöd ist, sich diese auch einzustellen, darf man sich nicht beschweren (Tipp - auf dem Knopf CH-List auf Analog stellen...). Der Schrank bietet viele Hängemöglichkeiten, dennoch hätte ich mir ein paar mehr Staumöglichkeiten gewünscht.
Das Bad ist ebenfalls sehr großzügig gestaltet. Man hat einen sehr großen Spiegel, Waschbecken, Fön, WC und Badewanne. Das Wichtigste: das Klo war sauber :-) Leider fehlt eine WC Bürste, was aber in südlichen Ländern üblich ist. Auch hätte ich mir ein paar Haken um Handtücher oder ähnliches aufhängen können, gewünscht. Es stehen ganz viele Goodies wie Duschgel, Seife, Zahnbürste, Kamm etc. gratis zur Verfügung.
Es steht ein Safe zur Verfügung, der 2,40 € pro Tag kostet.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Innenhof

Service4,0
Wir hatten eine sehr nette Begrüßung und einen problemlosen Check-in. Man muss dazu sagen, dass wir nachmittags angereist sind und dadurch keine Schlangen hatten und das Zimmer dadurch natürlich bezugsbereit war. Wir hatten eine ganz liebe Dame am Empfang, die super deutsch gesprochen hatte. Auch ihr Kollege war sehr nett. Ich habe hier einige Beschwerden über die Rezeption gelesen und möchte betonen, dass sich diese Kommentare auf einen älteren Herren beziehen. Der hat die Freundlichkeit wirklich nicht mit Löffeln gefressen, aber alle anderen Kollegen sind wirklich sehr nett und hilfsbereit. Ich finde, dass man nicht erwarten kann, dass jeder deutsch spricht, wenn man ins Ausland fährt. Deswegen heißt es ja Ausland!! Mit Englisch kommt man aber immer.
Die Damen vom Putzpersonal haben täglich das Zimmer gereinigt. Dazu muss ich sagen, dass die Sauberkeit gegeben war, aber "nur" oberflächlich. Es war nicht drecking oder schmutzig, aber man sollte nicht in die Ecken schauen. Man sollte aber auch nicht das Haar in der Suppe suchen, wie das gern einige tun.

Gastronomie4,0
Alle Mahlzeiten werden in Buffetform angeboten. Das Frühstüvk ist vielfältig. Es gibt viel Auswahl an warmen Speisen wie gebackene Bohnen, Bratkartoffeln, Rührei oder Würstchen, aber auch alle anderen Frühstücksklassiker fehlen nicht! Auch die Auswahl an Obst und Gemüse ist groß. An der "Frischestation" kann man sich Omeletts, Spiegeleier oder Pancakes zubereiten lassen. Da kann sich natürlich manchmal eine Schlange bilden, aber ich finde, dies ging recht zügig. Betonen möchte ich, dass es Säfte gab, die nicht nur Zuckerwasser waren, sondern wirklich Säfte, wie man sie kennt.
Auch beim Abendessen gab es immer viel Auswahl. Vielleicht sollte das Hotel ein bisschen mehr Wert auf die Qualität legen. Das Fleisch war manchmal etwas sehnig. Ich wünsche mir lieber eine Sorte Fleisch, diese aber qualitativ gut als 4 Fleischsorten mit minderer Qualität. Positiv finde ich auch, dass es ein Käsebuffet gibt und auch Produkte für Allergiker und Diabetiker geeignet.
Leider habe auch ich festgestellt, dass die Gläser nicht immer 100 % sauber waren. Diese wurden aber sofort getauscht, nachdem ich dies reklamiert habe. Ich kann schon verstehen, dass man nicht jedes Glas auf Hochglanz polieren kann, aber da waren teilweise schon grobe Schnitzer dabei. Ich möchte aber betonen, dass während unseres Aufenthaltes das komplette Besteck ausgewechselt wurde.
Super finde ich die Preise für die Getränke. Für eine 1 Liter Flasche Wasser bezahlt man 1,90. Wir hatten meist zum Abendessen ein Bier, eine 0,5 Flasche Selter und ein Softgetränk und haben dafür 5,50 € gezahlt. Das ist wirklich fair. Auch bekommt man immer einen Platz. Ich empfehle einfach ein paar Schritte weiter zugehen und an der großen Fensterfront Platz zu nehmen. Man schaut dort direkt aufs Meer. Viele haben dies nicht genutzt und sich ins Gedränge gesetzt, damit man ja keine 2 Schritte mehr zum Buffet machen muss.
Es ist leider so, dass es ein paar schwarze Schafe unter den Bedienungen gibt. Einige sind wirklich nicht freundlich oder haben ein Lächeln auf den Lippen, aber das ist wirklich die Minderheit.

Sport & Unterhaltung6,0
Das Hotel hat wirklich eine schöne Garten-und Poollandschaft. Alles ist gepflegt und man schaut durch die leichte Anhöhe direkt aufs Meer. Man hat zu jeder Tageszeit einen Liegenplatz gefunden, obwohl es auch hier Leute gab, die vor dem Frühstück Plätze reserviert haben, aber den ganzen Tag nicht aufgetaucht sind...Wir haben auch immer einen Schattenplatz unter den Palmen gefunden. Ich könnte mir dies in der Hauptsaison aber ein klein wenig eng vorstellen.
Es gab Animation, aber diese habe ich nicht mitbekommen. Wollte ich aber auch nicht. Abends gab es immer Unterhaltung, aber auch diese habe ich nicht genutzt. In der Umgebung liegen viele Bars, die man stattdessen nutzen kann.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Wie bereits erwähnt, würde ich einen Mietwagen empfehlen. Man kann diesen an der Rezeption über Europcar beziehen. Super easy und problemlos. Aus Kostengründen empfehle ich aber einen bereits vorab zu buchen.
Unmöglich finde ich, dass der hoteleigene Parkplatz 10 € pro Tag kostet. Das finde ich wirklich frech und würde dem Managment ans Herz legen, dies zu ändern. Ein Parkplatz gehört für Hotelgäste kostenlos zur Verfügung zu stehen!

Wer die Alhambra besuchen möchte (lohnt sich wirklich!) muss / sollte die Eintrittskarten im Vorwege kaufen. Diese sind meistens für Wochen im Voraus ausgebucht. Meist bekommt man für den nächsten Tag noch ein paar Karten im Internet oder bei der LaCaixa Bank, die man sich an deren Automaten ausdrucken kann. Wahrscheinlich sind das Kontingente der Agenturen, die diese nicht ganz verkauft haben. Man muss wissen, dass man die Alhambra entweder von 8 bis 14 oder von 14 bis 20 Uhr besichtigen kann. Für die Nazriden Palästen bekommt man eine Zeit vorgegeben (eine halbe Stunde), in der man diese besuchen darf. Direkt vor Ort kann man nur noch teure Restkarten für den gleichen Tag erstehen.
Empfehlen kann ich auch Ronda und Cordoba. Unbedingt den spanischen Schnellzug benutzen - ist eine Erfahrung wert!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Bianca
Alter:26-30
Bewertungen:7
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Gast,

Vielen Dank für Ihre netten Worte und für die detaillierten Kommentare in Beziehung mit Ihrem Aufenthalt bei uns.
Es ist für uns eine groβe Freude zu wissen, dass unsere Gäste Ihren Urlaub in unserem Hotel Best Tritón genoβen haben und die Erwartungen erfüllt wurden, dass gibt Sinn und Motivation für unsere tägliche Arbeit.

Auch freut es uns zu wissen, dass Sie die Lage des Hotels besonders geschätzt haben, in erster Strandlinie und neben dem Spaziergang am Meer, sowie die Einkauftszentren und das Freizeitangebot in Puerto Marina.

Wir bedanken uns ebenfalls für die Bewertung unserer Zimmer und gastronomisches Angebot. Wir hoffen, bald wieder die Möglichkeit zu haben Sie bei uns willkommen zu heiβen.

Freundliche Grüβe aus Benalmádena.

Das Hotelmanagement Team Hotel Best Tritón****
NaNHilfreich