Edi (46-50)
Verreist als Paarim Juni 2019für 1 Woche

Schönes Stadthotel direkt am Meer in Leraptra.

5,0/6
Nettes 3,5-Sterne Stadthotel direkt vor der befestigten Uferpromenade.

Wer hier eincheckt sollte wissen was er möchte.
Es ist kein Hotel für Strandurlauber, sondern eher für Kurzaufenthalte, oder wie wir für uns eine gute Ausgangslage für ganztägige Erkundungstouren des östlichen Teils Kretas.

In direkter Hotelnähe kann man nicht Baden, weder im Pool, denn es gibt keinen, noch im Meer. Östlich des Hotels gibt es mehrere Strandabschnitte wo man auch baden kann, aber uns war es zu umständlich bis dorthin zu laufen. Zudem ist es kein wirklich schöner Badestrand. Kiesstrand, Steine und Felsplatten im Meer.
Wir waren immer unterwegs nach unseren Wandertouren an schönen und teils menschenleeren Stränden baden.

Die Umgebung des Hotels ist eben Stadt-typisch.
Wer ein Zimmer mit Meerblick hat sieht vom grossen Balkon direkt runter auf die Uferpromenade und das Meer.
Rechts sieht man den Hafen und Links etwas entfernter den flachen Kies- und Felsstrand.
Auf der Uferpromenade stehen viele Tavernen und kleine Märkte.
Hier ist bis spät in die Nacht immer Betrieb, aber es ist nicht laut. Es gab keine laute Musik, oder Feiern. Alles spielt sich gesittet und griechisch ab. Die Gegend ist bei den Einheimischen und griechischen Urlaubern sehr beliebt.

Wer ein Zimmer mit seitlichem Meerblick hat, der darf neben dem Meer auch direkt auf den öffentlichen Sportplatz schauen.
Auf Grund der Hitze geht hier das Leben erst ab 18 Uhr richtig los.
Auch hier ist es nicht wirklich sportplatz-typisch laut, aber man muß sich darauf einstellen, dass bis teils nach Mitternacht Kinder und Jugendliche Ball spielen.

Für alle Zimmer aber gilt, das Astron ist ein Stadthotel. Wer Ruhe sucht ist hier falsch.
Denn typischer Weise beginnt hier das Leben erst in den Abendstunden. Viele Leute, viele Autos. Aber alles recht unaufgeregt.
Was nervig war, sind die Mülltonnen welche direkt an Meernähe, also auf dem Pier aufgestellt sind. Die Müllabfuhr kommt täglich zwischen 4 und 5 Uhr früh. Diese hört man auch wirklich in allen Zimmern. Da braucht man bei offenen Fenster keinen Wecker.
Und was ich nicht begreife, warum direkt am Meer ? Damit der Müll der rausfliegt gleich direkt im Meer landet ?
Das ist leider traurig, im Wasser sieht man bei dem schönen klaren Wasser jede Menge Plastikmüll der da einfach nicht hingehört.

Die Zimmer sind modern und schön ausgestattet, Sauber und Hell.
Man sieht das die letzte Renovierung noch nicht so lang her ist.

Das Frühstück- und Abendbuffet ist 3-Sterne typisch.
Nicht unbedingt was zum Meckern, aber auch kein Highlight.
Zu Abend gibt es immer eine kleine Auswahl an verschiedenen warmen Speisen, Fleisch, Fisch und Auflauf, aber Warm ist das Stichwort, denn mehr wie handwarm ist es nicht mehr. Zudem wird mit Nachlegen auch recht sparsam aggiert. So kann es eine halbe Stunde vor Essensschluß schon passieren, das nur noch rudimentäre Reste in den Warmhaltebecken vorhanden sind, oder das eine oder andere gar nicht mehr.
Wer also besser essen möchte sollte gleich nach Eröffnung des Buffets im Speiseraum sein. Doch wer geht in warmem Ländern, gerade wie Griechenland um 19 Uhr zum Abendbrot ?
Um 21 Uhr ist dann auch wieder Schluß mit Buffet. Die Kretaer selbst gehen erst um 22, oder 23 Uhr zum Essen.

Alles in Allem ein empfehlenswertes Hotel für Kurzaufenthalte, oder als Ausgangspunkt für Ganztags-Ausflüge und Unternehmungen.
Mich den ganzen Tag im Hotel aufhalten möchte ich mir nicht vorstellen.
Die Zimmer und Ausstattung des Astron liegen meiner Meinung nach leicht über einer 3-Sterne Kategorie, das Buffet alles in Allem aber leicht darunter, oder eben landestypisch genau auf dem Punkt.

Im Hotel wird wenig bis gar nicht Deutsch gesprochen und verstanden. Englisch oder Griechisch ist die Wahl der Verständigung !

Lage & Umgebung5,0
Gute Ausgangslage den Osten Kretas, oder Lerapetra zu erkunden.
Es ist nichts für Ruhe-Suchende.
Eigene Fahrt mit Mietwagen von Heraklion zum Hotel dauert ca. 1.5 Stunden.
Ein Bustransfer vom Reiseveranstalter wohl sehr viel länger !

Zimmer5,0
Die Zimmer sind sauber und werden täglich geputzt.
Die Zimmerdamen machen gute Arbeit.

Schöne Zimmer mit großen Balkons. Gilt natürlich nicht für alle Zimmer.
Es gibt auch Zimmer mit kleineren Balkons.

Relativ neu renoviert. Neben Bett und Wandschranlk gibt es einen Schreibtisch und zwei Sessel,
einen kleinen Kühlschrank und Klimaanlage.

Service5,0
Der Service ist freundlich und zuvorkommend.
Wer nach 21 Uhr anreist, dem wird sogar noch vom Abendbuffet etwas zusammen gestellt und aufbewahrt.

Handtücher und Bettzeug wird sehr häufig gewechselt. Fast täglich.

Entgegen den Resieanbietern wird im Hotel nur von einer netten Dame Deutsch gesprochen und diese ist ja nun mal nicht immer vor Ort. Ansonsten ist Englisch die Sprache mit der man überall weiter kommt.

Gastronomie4,0
Man sollte im Hiterkopf behalten das es sich um ein 3-Sterne Hotel handelt.
und wenn man 3-Sterne bucht, bekommt man kein 5-Sterne Buffet.
Allerdings ist der extra halbe Stern nicht dem Buffet zuzurechnen.
Wir hatten auf Kreta schon mehrere 3-Sterne Hotels und alle hatten ein besseres Abend-Buffet.

Sport & Unterhaltung3,0
Das Hotel bietet keine Angebote, jedoch sind von Fremdanbietern alles mögliche zu bekommen.
Zum Glück gibt es keine Touri-Bespaßung und keine griechsichen Nächte im Hotel.
Auch nicht in den nahegelgegen Tavernen bleibt es meißt ruhig und keine lauten Feiern.
Einen Pool gibt es nicht, dies steht aber auch in den Beschreibungen.

Es ist und bleibt ein Stadthotel für Kurzaufenhalte, oder als Ausgangspunkt für Ganztgas-Touren auf Kreta.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Edi
Alter:46-50
Bewertungen:8
NaNHilfreich