phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Astrid (46-50)
Verreist als Paarim Oktober 2018für 3-5 Tage

Einfach grässlich

1,0/6
Abgewohntes in die Jahre gekommenes Hotel. Speiseraum mit alten Möbeln, auf jedem Tisch - auch im Außenbereich Plastiktischdecken. Eigentlich alles sehr dunkel. Der Weg in den Ort unschön und schmutzig.

Lage & Umgebung1,0
Kolymbari ist ein ausgestorbener Ort. Lediglich die Tavernen sind zahlreich vorhanden. In einer davon, Palio Arhontiko haben wir regelmäßig bestens gegessen und wurden dort auch wie Stammgäste behandelt. Der Strand ist verschmutzt, so wie generell die Umgebung des Hotels. So lag zwei Tage lang eine tote Katze in der Wiese neben dem Hotel, wo man, wollte man weg, immer vorbeigehen musste. Am dritten Tag wurde diese Katze einfach ins Schilf beim Fluss neben dem Hotel geworfen, entsprechend war der Gestank!

Zimmer2,0
Das Badezimmer ist unter jeder Kritik. Schimmel in der Dusche, sehr sehr klein, gar keine Ablagemöglichkeiten. Das Wasser beim Duschen kaum einmal warm. Der Kühlschrank so laut, dass man ihn in der Nacht ausschalten musste. Der Safe vorhanden aber extra zu bezahlen, wenn man einen Schlüssel dafür haben wollte. Insgesamt ist das Zimmer recht klein. Wir hatten aber wohl eines der besten Zimmer im ersten Stock ganz vorne, also sowohl Balkon als auch Fenster Richtung Meer. Am Balkon fehlt ein Wäscheständer, um nasse Handtücher und Badesachen aufzuhängen. Das WLAN funktioniert im Zimmer, nicht mehr aber am Balkon. Die Sauberkeit ist in Ordnung. Es wurde jeden außer Sonntag geputzt, auch die Bettwäsche wurde 1x in der Woche gewechselt, die Handtücher 2x.

Service1,0
Bei unserer Ankunft war es ca. 19:15 Uhr. Die Rezeption war unbesetzt. Im Speiseraum war eine Dame, die uns vorerst ignorierte, erst als wir nach dem Check in fragten, gab sie uns wortlos unseren Zimmerschlüssel. Als wir am nächsten Morgen zum Frühstück kamen, saß eine Dame an der Rezeption, erst nach unserem Grüßen wurde zurück gegrüßt. So ging es die ganze Woche. Die Besitzerin und ihr Mann sitzen im Speiseraum und unterhalten sich, teilweise mit dem Personal sehr laut, aber gegrüßt wird nicht. Das Klima in diesem Hotel war so unangenehm, dass wir immer froh waren, wenn wir es verlassen konnten.

Gastronomie1,0
Ich kann mich nicht erinnern, jemals so ein schlechtes Frühstück gegessen zu haben. Beim Fühstücksbuffet gab es sehr wenig Auswahl, aber noch schlimmer, es sah so aus, als wären jeden Tag die gleichen Sachen serviert worden. Jeden Tag lagen dort drei Croissants, die mit jedem Tag älter aussahen. Der Kaffee war ein Carokaffee (!!!), richtigen Kaffee hätte es nur gegen Aufzahlung gegeben. Zwei Marmeladen in riesigen Töpfen, ebenso der Honig. Im Rücken den strengen Blick des Hausherren, damit man sich beim Buffet wohl nicht über Maß bedient. Keine Abwechslung, jeden Tag das Gleiche. Eigentlich hätten wir gerne einmal unter der Pergola gefrühstückt, aufgrund des Wetters war das nur an einem Tag möglich, da hat aber der Hauswart die Möbel um 8:30 Uhr emsig mit dem Gartenschlauch abgespritzt.

Sport & Unterhaltung1,0
Wir haben die Poolanlage nicht genützt, da wir jeden Tag fluchtartig das Hotel verlassen und Ausflüge gemacht haben.

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Oktober 2018
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Astrid
Alter:46-50
Bewertungen:40
Kommentar des Hoteliers
Lieber Gast,

es tut uns Leid, dass Sie sich im Hotel Arion nicht wohlgefühlt haben.
Wie Sie sicherlich durch die Medien mitbekommen haben, spielt in Europa
das Wetter verrückt- Mallorca die Sinnflut, Portugal der Tornardo und jetzt Südfrankreich. Leider ist Griechenland inkl. Kreta ebenfalls betroffen.

Das sind Naturgewalten, wo auch ein Hotelier die Hände gebunden sind.
Sie sind verärgert und enttäuscht über das Wetter und die Umgebung- bedingt durch das Unwetter.

Doch muss man das Hotel so nieder machen, weil Sie mit Ihrer Wut nicht wissen wohin?

Das kleine Hotel Arion wurde im Jahr 2017 aufwendig renoviert.
Die Doppelzimmer sind 18qm groß die Dreibettzimmer sind 24qm groß und die Suiten 36qm groß.
Sie hätten die Suite buchen müssen, wenn Ihnen das Doppelzimmer zu klein war, allerdings zu anderen Konditionen.

Erweitertes kontinentales Frühstück
Neben einem Heißgetränk wie Tee oder Kaffee, Brot oder Brötchen und einem süßen Marmeladenaufstrich gibt es auch herzhafte Komponenten wie z.B. Brot oder Brötchen mit Wurst oder Käse, es gibt erfrischendes Obst, Joghurt und Cerealien, Cornflakes sowie Müsli. Eier in unterschiedlichen Zubereitungsformen – gekocht, als Rühr- oder Spiegelei.

Sport & Unterhaltung
Warum Sie die Poolanlage nicht benuzt haben- hier so scheint es- gibt es kein Kritikpunkt.

Service
Der Service wird im Hotel Arion ganz groß geschrieben.
Durch die kleine größe des Hotels von nur 18 Zimmern, wird der Gast wie ein Familienmitglied behandelt- gastfreundlich und zuvorkommend.
Ich kann diesen Kritikpunkt nicht nachvollziehen.

Speiseraum
Auf unsere Homepage www.hotel-arion-kreta.com sieht man, wie der Speiseraum aussieht, sauber, ordentlich und liebevoll gepflegt.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit und gute Erholung für Ihren nächsten Urlaub!

Es grüßt Sie herzlich
Thomas Fotiadis
( Hotelier)
NaNHilfreich