Archiviert
Markus (36-40)
Verreist als Paarim August 2015für 2 Wochen

Ein Hotel zum Wohlfühlen

5,8/6
Das Hotel Alpenjuwel hat ca. 65 Betten und somit eine (für uns) angenehme und überschaubare Größe. Es kann sowohl mit Übernachtung/Frühstück als auch mit erweiterter Halbpension gebucht werden.
Während unseres Aufenthaltes befanden sich sowohl jüngere als auch ältere - fast ausnahmslos deutschsprachige - Gäste im Hotel.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel befindet sich in Vorderlanersbach, am Anfang des Tuxertals. Auch wenn die Straße unmittelbar am Hotel vorbeiführt, wurde sie nicht als besonders störend empfunden. Insbesondere nachts war wohltuende Ruhe, die für einen erholsamen Schlaf sorgte.
Ein großer Vorteil der Lage ist die kurze Entfernung (ca. 50 m) bis zur Haltestelle für den kostenfreien Wanderbus von Finkenberg nach Hintertux.

Zimmer6,0
Unser Zimmer war ca. 30 m² groß und verfügte über ein Doppelbett, eine große Couch, Sessel, Stuhl, ein großen Flachbildfernseher, großzügige Staumöglichkeiten, Schreibtisch und kostenfreies WLAN.
Als Besonderheit betrachten wir einen Einzelbalkon, über den offensichtlich alle Zimmer verfügen, sowie ein Bad mit großem Fenster. Das Bad verfügte über eine Dusch-/Badewanne, Waschtisch, Rasierspiegel und Fön. Zusätzlich lassen sich im Bad fünf verschiedene Radioprogramme empfangen.
Die Toilette befindet sich neben dem Badezimmer in einem separaten Raum.
Die Sauberkeit war, wie schon oben beschrieben, tadellos.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard

Service6,0
Wie schon bei den ersten beiden Aufenthalten in diesem Hotel wurden wir auf das Herzlichste empfangen und wie gute Freunde begrüßt. Alexandra, die das Haus führt und allgegenwärtig scheint, ist "die gute Seele des Hauses" und unterstützt und hilft bei allen Fragen und Wünschen. Sie weiß auf jeden Gast zuzugehen und dessen individuelle Besonderheiten zu berücksichtigen. Ob Tipps für Wanderungen oder bestimmte Reiseandenken, sie weiß stets mit Rat und Tat zu helfen.
Josef, ein Sohn des Hotelbesitzers bedient wie selbstverständlich die Gäste beim Abendessen. Dabei entwickelte er einen herzlichen und humorvollen Charme, der uns immer gut gefallen hat und für eine gelöste und angenehme Atmosphäre beitrug.
Zur Zimmerreinigung gibt es nicht viel zu sagen: es war, wie auch Bad und WC immer sauber gereinigt und aufgeräumt. Als Besonderheit kann die pfiffige und variantenreiche Art des Bettenmachens angesehen werden (z.B. Schiffe oder Herzen).
Zusatzleistungen haben wir nicht in Anspruch genommen und Beschwerden gab es keine.

Gastronomie6,0
Das Hotel verfügt über ein Restaurant, in dem alle Gäste Platz finden ohne dass es eng oder zu laut wird. Daneben gibt es eine Bar in einer gemütlichen Kaminstube.
Das Frühstück stellten wir uns an einem Frühstücksbuffet selbst zusammen. Aus unserer Sicht fehlte es dabei an nichts. Jeweils 6 Sorten Honig und Marmeladen, verschiedene Sorten Wurst und Käse, Brotaufstriche, reichhaltige Müslivarianten, Orangensaft, Milch, Joghurt und Obst ließen keine Wünsche offen.
Das Abendessen bestand immer aus Salaten vom Buffet zum selber nehmen sowie einer Vorspeise, einer Suppe, dem Hauptgang und einem Dessert sowie einer Käseauswahl. Den Hauptgang wählten wir beim Frühstück aus dem Tagesmenüplan aus. Ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch, es hat immer sehr gut geschmeckt und wir mussten auch nicht hungrig vom Tisch aufstehen. Der Stil der Küche ist landestypisch.
Zudem hatten wir von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit zu einer Nachmittagsjause. Diese bestand aus einem herzhaften Anteil z.B. gebackener Fleischkäse, Würstchen usw. und auch diversen Kuchen.
Alle Mahlzeiten waren im Preis enthalten.

Sport & Unterhaltung6,0
Den vorhandenen Fitnessraum hatten wir nicht genutzt, wohl aber den Saunabereich. Finnische Sauna, Bio-Sauna, Dampfbad, Kräuterdampfbad, Whirlpool, Eisgrotte, Fußsprudelbecken, Wasserbetten und Relaxliegen ließen keine Wünsche offen. Zusätzlich konnte man sich an der Getränkebar mit Soda und verschiedenen Säften sowie Obst versorgen. Der Saunabereich war stets tadellos sauber.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Die Fülle und Qualität des Angebots und der hierfür zu zahlende Preis lassen unserer Meinung nach das Preis-/Leistungsverhältnis mit "sehr gut" bewerten.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel ist besser als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Markus
Alter:36-40
Bewertungen:1
NaNHilfreich