phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Susanne (36-40)
Alleinreisendim Oktober 2010für 1-3 Tage

Tolles, kleines, stilvolles Hotel in der Altstadt

5,4/6
Das Albergo Diffuso Mannois befindet sich in der Altstadt von Orosei, schon die Zufahrt durch die engen Altstadtgassen ist ein kleines Abenteuer, das Fahrzeug sollte möglichst nicht größer als ein Fiat 500 sein, sonst wird es schwierig.
Die ca. 19 Zimmer befinden sich in mehreren, renovierten, alten 1-2 stöckigen Gebäuden, die um einen kleinen Innenhof herum gruppiert sind.
Die Inneneinrichtung ist sehr gelungen im sardischen Stil.
Ein zwar nicht so umfangreiches, aber ausreichendes Frühstück ist im Preis inklusive, über ein eigenes Restaurat verfügt das Hotel nicht.
Während meines Aufenthalts befanden sich Gäste verschiedener Nationalitäten im Hotel, u.a. auch andere Deutsche.
Für Behinderte vermutlich weniger geeignet aufgrund der Lage und Beschaffenheit der Gebäude (Treppen).

Lage & Umgebung4,0
Wi schon gesagt befindet sich das Hotel mitten in der Altstadt. Die Zufahrt ist zwar ausgeschildert, dennoch hatte ich bei trübem Regenwetter Probleme, das Hotel zu finden. Der Grund war, wie sich herausstellte, eine zugeparkte Zufahrtsstraße, vom Autobesitzer war weit und breit nichts zu sehen. Mit Hilfe des äußerst freundlichen Rezeptionsmitarbeiters, der gut englisch sprach, konnte ich per "Handyschaltung" schließlich das Hotel doch noch finden. Parken kann man allerdings nicht direkt am Hotel, dafür muß man nochmal um ein paar sehr enge Ecken bis zu einem nahegelegenen Parkplatz fahren (war meiner Erinnerung nach kostenlos).
Ein paar Restaurants befinden sich einige Gehminuten vom Hotel entfernt, man kann zwar durch die Gassen nett bummeln, Geschäfte sind mir aber in direkter Hotelnähe keine aufgefallen.

Zimmer6,0
Wie schon gesagt bekam ich eine Junior Suite als kostenloses Upgrade. Das Zimmer erstreckte sich über 2 Etagen, in der oberen befand sich ein Doppelbett, in der unteren 2 kleinere Einzelbetten, die wohl eher nur als Kinderbetten geeignet sind. Auch das Badezimmer befand sich in der unteren Etage. Es verfügte u.a. auch über ein Bidet und eine angenehme Regenschauerdusche.
Zwischen den Stockwerken befindet sich keine Türe, sondern nur der Treppenabgang.
Kleinerer TV, kostenloses Wlan, Klimaanlage und Minibar vorhanden (dort stand allerdings eine bereits halb leergetrunkene Flasche Saft). Deutsche TV-Programme gab es meiner Erinnerung nach keine.
Die Renovierung der Gebäude ist meiner Ansicht nach wirklich ausgesprochen gut gelungen, die Einrichtung im sardischen Stil sehr geschmackvoll.
Zimmertyp:Junior Suite

Service6,0
Natürlich handelt es sich hier um ein eher einfaches Hotel mit eingeschränktem Service. Aber der gut englisch sprechende Rezeptionsmitarbeiter war äußerst freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Wie schon gesagt haf er mir über das Handy, die Zufahrt zum Hotel zu finden, und da ich wegen der zugeparkten Straße nicht direkt vorfahren konnte, trug er auch bei strömendem Regen meinen Koffer ein längeres Stück vom Auto bis ins Zimmer. "Wegen des schlechten Wetters" bekam ich dann auch noch ungefragt statt des gebuchten Standardzimmers eine Junior Suite, die sich über 2 Etagen erstreckt.
Er nahm sich auch viel Zeit, um mir verschiedene Restaurantempfehlungen zu geben.
Ansonaten habe ich nur noch eine Mitarbeiterin im Frühstücksraum gesehen, die ebenfalls freundlich war.
Kostenloses Wlan im Zimmer.

Gastronomie5,0
Für sardische Verhältnisse durchaus ordentliches Frühstücksbuffet, wenn natürlich mit eingeschränkter Auswahl, aber das Hotel ist ja auch ziemlich klein. U.a. gab es Kuchen und süßes Gebäck, Weißbrot, etwas Obst, Corn Flakes usw.
Eine kleine Bar ist neben der Rezeption vorhanden.

Hotel6,0

Hotelsterne sind berechtigt
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Oktober 2010
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Susanne
Alter:36-40
Bewertungen:265
NaNHilfreich