Archiviert
Elfi (31-35)
Verreist als Paarim September 2015für 3-5 Tage

Heruntergekommen, nur zum schlafen reicht es aber

3,8/6
Ich und meine Mutter haben waren im Hotel Adler von Mittwoch bis Sonntag eingecheckt. Ausgecheckt am Sonntag um 11 Uhr.

Gebucht war ein Zimmer mit zwei Einzelbetten, jedoch landeten wir in einem Zimmer mit Doppelbett. Dies wurde aber freundlich und kurzfristig zu unserer Zufriedenheit geändert. Das neue Zimmer war kleiner, aber auch gemütlicher.

Der Zustand der Dusche ist nicht sehr angenehm und die Tatsache, dass an der Decke schon schwarzer Schimmel zu sehen ist, sogar eine gesundheitsgefährdente Katastrophe! Die Duschtür schließt nicht richtig und auch sehr schwergängig und ist wohl auch schon sehr alt, da sie auch hygienisch schon total heruntergekomen aussieht. Schmutzige und speckige Ränder machen das duschen zu einem eher ekligen Ereignis.

Handtücher wurden wohl regelmäßig gewechselt, jedoch befand sich auf einem neuen ein brauner, kleiner Knubbel, der in den Fasern hing - ich befüchte, es war Kot. Absolut indiskutabel.

Die Betten waren fürchterlich ungemütlich, da die Matraze viel zu weich und zudem durchgelegen und alt war und fast durchhing, wenn man sich draufsetzte. Mir persönlich bescherrte das schlimme Rückenschmerzen. Das Kopfkissen war ein ganz billiges mit Kunststofffüllung und man lag unglaublich schlecht drauf.
Zudem war die Matraze für den Bettrahme viel zu klein und das Bett samt Rand einfach zu wuchtig. Es stand so ungeschickt am Fenster, dass man selbiges nicht komplett öffnen konnte.

Der Fernseher war ein Flachbildschirm, aber obwohl Satellit lauter fehlende Programme.

W-Lan ging nur sporadisch und nicht zufriedendstellend.

Das Zimmer respektive Hotel ist furchtbar hellhörig und ohne Ohrenstöpfel hätte ich persönlich niemals einschlagen können. Jeden Tritt und jede Benutzung des Badezimmers der Nebengäste konnte man so deutlich hören, als befänden Sie sich im eigenen Badezimmer.

Die Zimmertür lässt sich furchtbar schwerfällig schließen und rastet erst mit heftigem Kraftaufwand ein. Das hatte zu Folge, dass wir in der ersten Nacht unsere Tür versehentlich fast über Nacht offen gelassen hätten, das passierte wohl auch schon unseren Nachbarn.

Das Hotel ist generell eher sehr dunkel und altbacken. Im ganzen Hotel ist ein dauernder ungenehmer Geruch zu vernehmen, irgendwas zwischen Toilette und Muff.

Im Frühstückssaal sollte man sich lieber weit weg von der Toilette setzten, da einem sonst schlecht wird.
Das Frühstück selbst war in Ordnung. Wenn die Brötchen mal aus waren, hat es zwar etwas länger gedauert, bis neue kamen, aber Alles in Allem waren wir hier zufrieden.
Teller und Tassen sauber.

Der Snackautomat, der prall gefüllt war, war von unserer Ankunft bis Abreise ständig defekt.

Nach ca. 21 Uhr, wenn die Rezeption nicht mehr besetzt ist, kommt man nur durch einen Hintereingang in das Hotel. Wir waren immer auf dem Zimmer, bevor dies nötig wurde, aber das machte uns immer etwas nervös (was passiert, wenn wir irgendwie doch nicht reinkommen?).

Lage & Umgebung6,0
Der Bus ist in unmittelbarer Nähe zum Hotel und wird von 3 Linien im 20-Minuten-Takt befahren. Dann sind es ungefähr 15 Minuten bis zum Bahnhof und Hafenbahnhof.

Vor der Bushaltestelle ist ein kleiner Einkaufsladen, in dem man die kleinen Besorgungen des Alltags vornehmen kann, sofern nötig. Dies war eine tolle Sache für uns, falls wir Wasser brauchten oder kleine Snacks. Im Hotel nämlich gibt es nichts außer Frühstück.

Am Hauptbahnhof kann man dann mit Bus oder Bahn zu den jeweiligen Ausflugsorten starten.
Sehr bequem.

Direkt vor Ort gibt es kaum Möglichkeiten für einen Dring oder zum Diner rauszugehen.

Zimmer2,0
Zimmer eher sporadisch eingerichtet. Möbel sind alt und wirken wie aus einem Gasthaus. Aber die möchte ich mir ja nicht ins eigene Wohnzimmer stellen, also kann ich das verkraften.

Die Betten jedoch sind eine Katastrophe.
Knarzen und haben billigste Kissen und Decken. Ich habe den ganzen Aufenthalt über nicht sehr gut geschlafen.

Die Vorhänge sind nur zur Zierde, denn zum zuziehen sind sie aufgrund der knappheit nicht gedacht. Gottseidank gab es ein funktionierendes Rollo, das absolut Blickdicht war.

Wasserkocher, Tee, Gläser etc. gibt es im Zimmer nicht, die hatten wir uns selbst von Daheim mitgebracht.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Economy
Ausblick:zum Innenhof

Service4,0
Wem ich großen Lob aussprechen kann, sind die Rezeptionisten, die stets freundliche waren und auch bei Problemen und Wünschen mit Rat und Tat zur Seite standen.

Soweit ich es mitbekommen habe, konnte man sich auch mit englischen Gästen gut verständigen.

Zimmereinigung täglich. Jedoch das schmutzige (Kot?) Handtuch ein Graus.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Wir waren im September dort, wie es also im Sommer oder zu den Messe-Hochzeiten aussieht, kann ich nicht beurteilen.

Wir haben für 2 Personen mit einchecken am Mittwoch gegen 14 Uhr und auschecken am Sonntag um 11 Uhr ca. 400 Euro gezahlt.

Das war noch günstig, normalerweise soll die Übernachtung p.P. bei im Schnitt 100 Euro liegen, und dann stimmt die Preis-Leistung schon nicht mehr. Dafür ist das Hotel dann doch zu alt, schmutzig, muffig und deprimierend.

Für einige Tage und nur zum schlafen reichte es uns aus.
Wer aber ein nettes Hotelerlebnis haben möchte, sollte dieses Hotel meiden.

Eine Rundumsanierung wäre angebracht.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im September 2015
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Elfi
Alter:31-35
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Vielen Dank für Ihre überwiegend positive Bewertung. Das Wohl unserer Gäste liegt uns am Herzen und Ihr Feedback ist sehr wertvoll für uns.
Selbstverständlich werden wir Ihre Anregungen aufgreifen um unseren Service noch weiter zu verbessern. Alles Gute für Sie. Das Team.
NaNHilfreich