phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Arne (56-60)
Verreist als Familieim Oktober 2020für 2 Wochen
Verreist während COVID-19

Eine tolle Auszeit und jederzeit wieder gerne!

6,0/6
Ein im Ort St. Julian, ca. 20 Minuten Fahrt gelegenes Hotel mit Yachthafen-Anbindung und eigenem Beachclub. St. Julian beherbergt das Amüsierviertel der Insel und ist bei Partygängern beliebt. Zur Amüsiermeile ca. 15 Minuten Fußweg.

Ein Hotel, das aber gerade auch für Familien mit Kindern geeignet ist. Ein sehr flach abfallender Pool und ein großer Spielbereich für Kinder bieten Abwechslung.

Die Zimmer sind groß und viele haben einen unglaublichen Meerblick.

Das Essen ist im Hotel auf sehr hohen Niveau.

Das Corona-Hygiene-Konzept ist stimmig und wird konsequent umgesetzt.

Ein absolut lohnenswertes Hotel für eine kurze Flugzeit.

ACHTUNG!!!! VOR DER BUCHUNG UNBEDINGT SCHAUEN, OB ES AUF DER FACEBOOKSEITE DES HOTELS BESONDERE ANGEBOTE GIBT. DIESE SIND OFT ÜBER DIE HILTON-WEBSEITE NICHT BUCHBAR.

Lage & Umgebung4,0
Gelegen in St. Julian. Direkt nebenan ein Yachthafen mit schicken Wohnungen. Gleich um die Ecke befindet sich ein gut sortierter Supermarkt. Leider gibt es hier beim Hotel keinen Strand. Die Umgebung ist etwas heruntergekommen. Es wird aber viel gebaut und vielleicht ändert es sich.

Drumherum befinden sich einige sehr gute Restaurants (z.B. das Maltese Mama, mit maltesischen Spezialitäten).

In ca. 15 Minuten gelangt man zu den Bayshore-Shops. Eine kleine Shoppingmeile mit mehreren Restaurants (ein sehr gutes Steakhouse, ein Planet Hollywood, ein Mc Doof und einem Hardrock Café mit fantastischen Spare Ribs.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind groß und verfügen alle über einen Balkon. Die Zimmer wurden neu renoviert, dabei aber bis auf das Bad die Fliesen belassen. Schade. Ansonsten eine etwas schwer zu verstehende Klimaanlage und gute Betten. In jedem Zimmer gibt es mehrere USB-Ladebuchsen und Steckdosen. Im Fernseher gibt es einige deutsche Programme (ARD, ZDF, RTL, etc.). In den Schränken genug Stauraum sowie in jedem Zimmer ein Bügeleisen mit Bügelbrett und ein Wäscheständer.

Die Betten haben gute Hilton-Qualität.

Auf den Balkonen fehlt nach meinem Dafürhalten ein Daybed. Es stehen dort lediglich zwei Stühle und ein Tisch. Die Minibar ist bei Hilton (das hatte ich jetzt schon in mehreren Häusern) so, dass dann, wenn etwas aus der Minibar entnommen wird, diese Sache als verzehrt gebucht wird. Da muss man also aufpassen. Ein kleiner Bereich der Minibar (groß genug für Getränkedosen, nicht aber für eine 0,5 Liter Flasche) ist für die eigenen Getränke reserviert.

Service6,0
Der Service war wirklich herausragend. Egal in welchem Bereich, die Mitarbeiter waren allesamt extrem freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Meine Frau (Thailänderin und hatte nach dem Studium auch im Hotel gearbeitet) meinte sogar, dass sie bisher in noch keinem anderen Hotel auf der Welt so freundliche Mitarbeiter gesehen hat. Und ich muss sagen. Sie hat Recht.

Corona-bedingt gab es ein etwas eingeschränktes Frühstücksbüffet. Ich habe dann bemängelt, dass es keinen richtigen Bacon (das war eigentlich eher Ham) und keine Hashbrowns gab. Am nächsten Tag gab es die dann auf Nachfrage für mich. Extrawünsche werden anstandslos erfüllt. Wirklich ganz toll, wie sich hier alle Mitarbeiter bemühen.

Gastronomie6,0
Das Essen zum Frühstück war gut, allerdings etwas eintönig. So gab es morgens immer Beans, gegrillte Tomate, gebratenen Ham, frittierte Kartoffelwürfe sowie Rührei und eine Eggdemonstration. Die Danish waren jeden Tag gleich. Schokoladen-Croissants, Croissants, Apfeltäschchen.

Auf Nachfrage gab es Smoothies, verschiedene Kaffeegetränke oder Teesorten. Außerdem Obst, Salat, ein bisschen Aufschnitt. Das wohl auch selbstgemachte Brot schmeckte hingegen sehr gut.

Die Atmosphäre selbst war nicht so gut, weil der Frühstücksraum sehr hoch war und wegen der coronabedingten Distanz der Tische diese noch weit auseinander standen. Aber das muss man in diesen Zeiten einfach hinnehmen.

Das Essen an der Poolbar war lecker.

Das Highlight ist aber das Abendessen. Nachdem wir das erste Mal im Hotel gegessen hatten, haben wir uns dazu entschieden, das Angebot des Hotels (3 x Abendessen inkl. Flasche Wein oder Softdrinks und einer Flasche Wasser für 90,00 € pro Person; Kinder bis einschl. 11 essen kostenlos) 3 mal zu buchen. Im Hauptrestaurant Oceana gab es ein 3-Gänge Menü, das wirklich sehr lecker war. Eigentlich sogar unerwartet gut und hochwertig. Im Thai-Restaurant gab es dann ein Menü aus mehreren verschiedenen Sachen. Das Essen hat überall extrem gut geschmeckt. Das Menü im Thairestaurant Blue Elephant ist eigentlich immer gleich. Auf Nachfrage werden aber zwei der Gerichte auch ausgetauscht.

Sport & Unterhaltung6,0
Es ist wirklich toll, was hier alles geboten wird. Es gibt indoor einen großen Swimmingpool, ein Badminton-Feld und einen Squash-Platz. Dazu einen Kinderspielbereich sowie einen großen Indoor-Swimmingpool. Im Außenbereich gibt es dann auch noch mehrere Pools (einer ab 16 Jahren). Dazu gibt es für Kinder Luftmatratzen zum leihen. Weiter gibt es einen Tennisplatz und einen Beachclub mit weiterem Pool und Spielbereich für Kinder. Dieser ist aber leider ab Anfang Oktober geschlossen.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Oktober 2020
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Arne
Alter:56-60
Bewertungen:61
NaNHilfreich