phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Archiviert
Guido (51-55)
Verreist als Paarim Januar 2014für 2 Wochen

Nichts ist so wie es scheint

1,5/6
Hinweis:
Ich schildere hier ausschließlich meine Eindrücke und Feststellungen. Für jede Aussage bin ich in der Lage eine eidesstattliche Erklärung abzugeben! Ich versichere, dass alle angefügten Fotos in und um die im Titel genannte Unterkunft erstellt wurden.
Auch wir sind mit großen Erwartungen angereist... und wurden sehr enttäuscht. Familienanschluss, liest sich nett, aber ein täglich nervender Vermieter an der Backe zu haben, der stets bemüht ist immer auf seinen Vorteil zu schauen, ist für mich kein Urlaub.

Lage & Umgebung2,0
Zutreffend ist die Beschreibung: Nur 100 Meter zur Hauptstraße und 80 Meter zum Schießstand von Ao Nang. Es ist ein Traum am Samstag/ Sonntag morgen um 08:00 Uhr mit Pistolenschüssen geweckt zu werden. (Siehe Google-Maps). Die Treppe vom oberen Stock geht direkt am Schlafzimmerfenster vorbei. Wir wurden jeden Morgen durch Zigarettenqualm von Pla geweckt. Die Dame des Hauses war auch zu faul ihren Roller vom Haus wegzuschieben um das Startgeräusch etwas zu unterdrücken. Im Umkreis befindet sich eine Wäscherei und ein großer Supermarkt. Auch ein sehr guter Italiener. Der angebotene Roller ist aus unsere Sicht nicht notwendig da der Strand bequem und sicher! mit den kleinen Bussen oder dem Tuktuk erreicht werden kann. Der Verkehr in Ao Nang ist die Hölle und schläft nie!!! Wie kann man eine ehemals so schönen Ort so herunterwirtschaften? Wer absolut hilflos ist, dem Empfehle ich die Ausflugsangebote von D. Seine Tipps sind aber keine Geheimtipps. Wir haben alle Ausflüge selbst organisiert und dies stets mit einer Yacht bzw. mit dem Ao Nang Limoservice (alleine auf dem Boot bzw. nagelneuer SUV mit Fahrer an wirklich wenig besuchten Orten). Der Preis lag nie über dem Preis von D. und sehr oft auch darunter zusätzlich mit Getränken und Snacks. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, endet genau vor dem Haus ein Abwasserkanal (Brutstätte für Malaria/ Dengue) Der Aufenthalt für kleine Kinder ist durch die Gefährdung des Abwasserkanals und des ungepflegten Teichs ein absolutes No-Go!

Zimmer1,0
Wie schon beschrieben und auch auf den Fotos erkennbar, in unseren Augen absolut ungepflegt. Zimmer wurde in 2 Wochen niemals gereinigt, die Bettwäsche wurde nie gewechselt. Anmerkung: Die Angebotene Bettwäsche hatte sehr viele Flecken und das Bettzeug war viel zu warm. D. hat es nicht gerne wenn die Klimaanlage eingeschaltet wird. (kostet ja Strom/Geld) Dies hat er bei der Einführung sehr betont. Aber ohne Klimaanlage würde sich das Zimmer ja schlecht vermieten lassen. Zwischenzeitlich ist das Haus sehr eingewachsen und das Drumherum sehr ungepflegt. Man beachte die Bilder vor dem Haus. Herzlich Willkommen im Dreck!!!. Ich möchte anmerken, meine Frau und ich sind sehr viel unterwegs und unser Anspruch ist nicht hoch angesiedelt aber ein von uns bewohntes Zimmer sollte im Bad nicht nach Kloake stinken, der Duschvorhang und besonders die Badezimmerwände ohne Schimmelanhaftungen (Schwarze Fugen stören uns nicht), das Zimmer sollte auch wenigstens ein wenig gereinigt werden. Die Zimmerdecke sollte ohne dicken Schimmel sein (Krankmachet?) Vor dem Haus, die Visitenkarte eines jeden Hauses sollte etwas aufgeräumt empfangen und die Vorhänge sollten auch einmal in 3 Jahren gewaschen werden.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Lowcost
Ausblick:zum Garten

Service2,0
Trotz schriftlicher Zusicherung wurde das Zimmer von D. nie gereinigt. Beschwerden wurden nicht angenommen. Gerne lästert D. über ehemalige Gäste oder auch jeweils über den Gast im anderen Zimmer. Seine Art war uns einfach zu aufdringlich und jeder 2. Satz geht um Geld und Verdienst. Vorsicht, er lässt sich gerne Lebensmittel aus Europa mitbringen, eigentlich kein Problem, macht man gerne, aber erwarten Sie nicht die geringste Gegenleistung und Aufmerksamkeit. Gerne läßt er sich Abends in seinem Geheimtipp zum Essen einladen. Sollte dies nicht der Fallsein, schmeißt er ein paar Scheine, stets zu wenig, für sein Essen auf den Tisch und steht auf. Den Rest durften wir dann übernehmen

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
Wir können das Green Garden Guesthouse in Ao Nang nicht wirklich empfehlen. Wenn wir die Namen aus dem Bekanntenkreis von D. mit den der Bewertungen vergleiche gibt es "zufällig" Namensüberschneidungen....die Gedanken sind frei....

Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Januar 2014
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Guido
Alter:51-55
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
STELLUNGSNAHME / KLARSTELLUNG:

Die Direktion des extrem beliebten und äusserst erfolgreichen "Green Garden Houses" weisst die Aussagen dieser Bewertung entschieden zurück und sie entsprechen nicht im Ansatz den Schilderungen.

Wir feiern morgen unser 5 jähriges Jubiläum und unser wichtigstes Ziel war von Anfang an, dass sich jeder Gast rundum wohl fühlt und dass er zum Stammgast werden könnte. Und dieses Ziel haben wir mehr als erreicht, und es wurden sehr viele zu Stammgästen worauf wir natürlich sehr stolz sein dürfen.

Von weit über 200 Gästen die hier mehr als zufrieden wieder abreisten, waren ausnahmlos alle begeistert (siehe auch die 23 anderen Bewertungen) von unseren tollen, exklusiven und vor allem sehr sauberen XXL-Zimmern.

Und nun nach genau 5 Jahren bekommen wir Besuch von einem Gast der plötzlich alles ganz anders gesehen haben will. Ich hatte von anfang an ein ungutes Gefühl, was sich auch später also so herausstellte. Als ich ihm einen tollen Tagesausflug nach Koh Hong (die schönste und faszinierendste Insel in ganz Südostthailand) empfehlen wollte wurde ich auf sehr aggressive Art abgewimmelt mit den Worten, Zitat: "Hau ab mit deinen blöden Empfehlungen auf diese Scheiss-Insel". Ich hatte richtiggehend Angst gehabt, dass es eskalieren könnte, denn er ist schon von seinem Stuhl aufgestanden. Der Nachbar vom anderen Zimmer nebendran der drei Monate bei uns wohnte war Zeuge dieses Vorfalls und auch wie ich äusserst schockiert über diesen Vorfall. Auch war er Zeuge als ich die Bettwäsche wechseln wollte und ich wiederum abgewiesen wurde mit den Worten, Zitat: Du hast in diesem Zimmer hier nichts verloren". Soviel zu seiner Aussage ich hätte die Bettwäsche nicht gewechselt. Übrigens würde mein Nachbar die beiden Vorkommnisse jederzeit unter Eid bestätigen.

Auch stimmt es nicht im Geringsten, dass es bei mir um Verdienst und Geld geht. Genau das Gegenteil ist der Fall, denn wenn es mir ums Geld gehen würde, so würde ich so ein exklusives Zimmer nicht für gute 5 Euro in der Nebensaison und gute 10 Euro in der Hauptsaison pro Person vermieten. Auch habe ich für das Organisieren der tollen Tagesauflüge selbstverständlich einen besseren Preis als die Touris, aber ich gebe diesen Preis auch immer an meine Gäste weiter, was wohl in ganz Ao Nang einzigartig ist und bleibt. Ich bin sehr Bescheiden und mit den Einnahmen von den Zimmern und dem Roller zufrieden, was natürlich meine Gäste sehr zu schätzen wissen.

Selbstverständlich freut es mich immer wieder, wenn mir Gäste was Feines aus der Heimat mitbringen. Ich frage aber umgehend und jedesmal was es dann gekostet hätte und ich auch sofort bezahle oder abziehe an den Zimmernpreisen, ausser wie in diesem Fall auch hier der Gast sagt, es sei ein Present an mich.
Auch gehe ich ab und zu mit meinen Gästen in div. kleine Restaurants ( die man nur als Insider findet) zum Essen, aber ich bezahle IMMER mein Essen korrekt meistens noch aufgerundet, und lege niemals nur ein paar Scheine hin und haue ab. Auch dies können dutzende von meinen Gästen bestätigen.

Ich weise nochmals darauf hin dass unsere Zimmer auch nach fünf Jahren noch in einem einwandfreien Zusatand sind und nicht annähern Schimmel an der Decke haben. Ich habe zwei ganz kleine Wasserflecken von je genau 6 Quadrat-Zentimeter also äusserst klein im Gegensatz zu 32 Quadratmeter schneeweisser abgehängter Decke. Die Fotos sind eindeutig manipuliert (kann ich sehr wohl beurteilen als professioneller Fotograf) und darauf sehen die Flecken extrem viel grösser aus als 6x1 Zentimeter.

Auch weise in entschieden zurück. dass unsere Vorhänge nur alle drei Jahre gereinigt werden. Unsere Vorhänge werden regelmässig gereingt. Duschvorhänge bei uns sind von der teuersten und nur allerbesten Qualität, und werden trotzdem alle 4 bis 6 Wochen ersetzt (waschen geht nicht, hier gibt es keine Kochwäsche, hier wird nur mit kaltem Wasser gewaschen). Derjenige Vorhang hier war gerade mal 14 Tage alt......

Unsere Badezimmer sind immer und ausnahmlos sehr sauber geputzt und die Toilette stets blitz-blank und schneeweiss. Das Foto der Toilette wurde leider aufgenommen nach der Notdurft und ohne zu spühlen, und die schwarzen Striemen an den Fliesen waren niemals vorher schon vorhanden bei der Übergabe des Zimmers. Immer wieder werde ich darauf angsprochen von unseren Gästen wie extrem sauber unsere Zimmer sind und im speziellen unsere Duschzimmer und dies in Thailand an nicht vielen Hotels anzutreffen ist. Kommt noch dazu dass ich persönlich immer die Zimmer nach Abreise des Gastes stundenlang selber reinige, weil mir der Anspruch von Thai-Personal niemals genügen würde. Zitat eines deutschen Arztes eine Kapazität als Herzchirug: " Ich war schon 25 mal in Thailand in verschiedenen Hotels, aber sowas habe ich noch nie gesehen, Zimmer wie geleckt sauber" (nachzulesen in seiner Bewertung).

Auch das Foto vom Abwasserkanal weckt den Eindruck, dass es sich um unser Haus handeln könnte. Dem ist nicht so und das gehört gar nicht zu unserem Grundsück. Es ist ein öffentlicher kleiner Bach weit weg von unserem Haus und der dem Vater Staat gehört und 60 Meter weit weg sich ein Personalhaus befindet desssen Abwassersystem irgenwo ein Leck hat und das eben in diesen Bach fliesst. Meine Frau hat auch schon zweimal Anzeige gemacht bei den Behörden, bis heute wurde aber nichts unternommen, ist eben Thailand und da geht halt manches ein wenig länger. Unser eigenes Abwassersystem ist für thailand Verhältnisse auf dem neusten Stand und wurde von den Behörden mit der "Auszeichnung" sehr gut abgenommen.

Auch ist es richtig, dass sich in rund 180 Meter Luftlinie ein Schiesstand befindet, aber wegen den enorm hohen Preise ( rund 7 Euro pro Schuss.....) kaum besucht wird, und es im durchschnitt der letzten 5 Jahre PRO WOCHE rund 50 Schüsse sind. Auch Samstag und Sonntag ist der Schiesstand früh morgens noch geschlossen, und daher kann man gar keine Schüsse hören. Ich habe das natürlich schon verfolgt und abgeklärt, dass da praktisch nie geschossen wird, sonst hätte ich sicher auch in meinem eigenen Interesse hier niemals Land gekauft.

Unser kleiner Teich ist ja im Rohbau und überhaupt nicht fertig und auch nicht im Ansatz gefährlich wie auf dem Foto erwähnt, denn er ist ja nur 50 Zentimer tief und hat nur ganz wenig Wasser drin.

Auch wurde unser Zimmer mit einem schlechten Preis/Leistungsverhältnis bewertet, was ja überhaupt nicht stimmt, denn genau das Gegenteil ist der Fall, und wir haben hier in ganz Ao Nang immer noch das beste Preis/Leistungsverhältniss für so ein exklusives XXL Zimmer. Sonst wären wir sicher nicht bei HolidayCheck seit langer Zeit an zweiter/erster Stelle bei allen Hotels hier bei den "besten 5 Preisknüller des Jahres" und bei den bestbewerteten Hotels in Ao Nang/Krabi ebenfalls dauerhaft an zweiter Stelle.

Ja anhand meinen Schilderungen die meine bisherigen Gäste sicher auch jederzeit eidesstattlich bestätigen würden, bitte ich nun die Verantwortlichen von HolidayCheck diese Bewertung und Fotos umgehend zu löschen, denn sie entspricht wie schon erwähnt überhaupt nicht der Wahrheit.

Sollte dies nicht geschehen, sind meine Anwälte schon informiert und es wird eine Klage eingereicht werden wegen Verleumdung, Kreditschädigung, verbreiten falscher Tatsachen und Fotos der Öffentlichkeit zugänglich machen die nachweisbar nicht zu unserem Haus gehören und auch manipuliert wurden.

Das Management/Direktion vom "Green Garden House"
NaNHilfreich