Archiviert
Evi (46-50)
Verreist als Paarim Juni 2015für 3-5 Tage

Ein schöner erholsamer Kurzurlaub

5,4/6
Auch wenn das Hotel schon etwas in die Jahre gekommen ist, haben wir uns wieder sehr wohl gefühlt. Es war sauber und das Personal immer freundlich und hilfsbereit. Auch das Essen war ok, wir haben immer etwas leckeres gefunden und meistens mehr, als es uns lieb war :-) . Wir waren im T-Block und hatten ein sehr geräumiges Zimmer, über dessen Mobiliar wir uns nicht beklagen können. Wenn man Tauchen möchte, hat man gleich eine sehr gute deutsche Tauchbasis auf dem Hotel-Gelände, die wirklich zu empfehlen ist. Man spart sich den lästigen Transfer und kann abends auch noch gemütlich bei einem Bierchen, welches im AI-Angebot inkludiert ist, zusammensitzen. Wir freuen uns schon wieder auf unseren nächsten Urlaub natürlich im Giftun.

Lage & Umgebung5,0
Der Transfer vom Flughafen dauert max. 10 Minuten, was aber nicht heißt, dass man durch Fluglärm belästigt wird. Von den Flugzeugen bekommt man im Hotel und am hoteleigenen Strand nichts mit. Der hauseigene Taxi-Service ist für Fahrten in die Stadt oder zur Marina sehr zu empfehlen.

Zimmer6,0
Das Zimmer im T-Block war sehr geräumig, die Möbel alt aber nicht unbedingt abgewohnt. Das Bad war ebenfalls sehr groß und der Zimmerservice hat immer ordentliche Arbeit geleistet. Die Klimaanlage hat gut gearbeitet. Es gab einen Kühlschrank, der täglich mit nichtalkoholischen Getränken aufgefüllt wurde, einen kostenfreien Safe, und wir konnten uns mit dem Wasserkocher immer noch einen Abendkaffee für den Balkon zubereiten.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
An der Rezeption spricht man fast fließend deutsch, zumindest ist immer jemand anwesend, der der deutschen Sprache mächtig ist. Alle, von den Repeztions-Mitarbeitern über die Kellner, dem Zimmerservice bis hin zu den Gärtnern, waren sehr freundlich und hilfsbereit. Keiner musste lange auf seine Getränke warten oder darauf, dass der Tisch abgeräumt wurde, und das hatte nichts damit zu tun, ob es Trinkgeld gab oder nicht. Wobei wir schon der Meinung sind, dass das in Ländern, in denen die Menschen vom "Bagschesch" leben, einfach auch dazu gehört, schließlich geben wir in Deutschland auch Trinkgeld, wenn wir mit einem Service zufrieden sind, und das waren wir in jedem Fall. Das Zimmer wurde immer ordentlich gereinigt und für Fragen und Antworten stand am Nachmittag bis zum Abend eine freundliche Mitarbeiterin von der Gastrelation zur Verfügung.

Gastronomie5,0
Neben den beiden alt bewährten Restaurants, in denen man morgens und abends sehr schön draußen sitzen kann, gibt es für die Mittagszeit und den Nachmittags-Snack ein offenes Restaurant am Strand. Außerdem wurde Anfang des Jahres noch ein weiteres kleines Fisch-Restaurant und gerade erst vor kurzem noch ein kleines Cafe, in dem es am Abend Fleisch ala Card gibt, am Strand eröffnet. Allerdings muss hierfür ein geringer Aufpreis von 5€ geleistet werden. Es soll sich aber lohnen, haben andere Gäste uns erzählt. Gleiches gilt für die vor dem Hotel befindliche Pizzeria.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Das Internet ist leider sehr langsam, so dass man nicht wirklich viel damit anfangen kann. Das könnte in der heutigen Zeit vielleicht doch etwas besser gehen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Evi
Alter:46-50
Bewertungen:5
NaNHilfreich