Jasmin (26-30)
Verreist als Freundeim Oktober 2015für 2 Wochen

1. Mal Giftun und ich komme wieder!

5,5/6
Ich war das 1. Mal im Giftun aber bereits das 6. Mal in Hurghada und ich hatte wirklich richtig Bedenken, da die Bewertungen in letzter Zeit ja in den Keller gerasselt sind, aber ich dachte umbuchen kann ich vor Ort immer noch wenn es mir nicht gefällt. Aber ich war wirklich positiv überrascht, da ich ja mit dem schlimmsten gerechnet haben :-)

Also ich komme bestimmt bald (April 2016) wieder und freue mich darauf.

Wir sind ca. um 9:30 im Hotel angekommen und wurden von der Rezeption freundlich und mit sehr gutem Deutsch begrüßt. Wir konnten sofort unseren Bungalow beziehen (Check in ist eigentlich ab 14:00 Uhr) und unser Wunsch von 2 Einzelbetten wurde auch wunderbar berücksichtigt.

Natürlich ist das Hotel in die Jahre gekommen, jedoch sind Sie wirklich bemüht es in Schuss zu halten.

Die Anlage mit den vielen verschiedenen blühenden Blumen und den unzähligen Palmen ist ein Traum.

Auch die Wege innerhalb des Hotels sind kurz, was mir sehr gut gefallen hat.

Die Gäste waren vorwiegend Deutsche und Österreicher. Doch leider waren auch etliche Russen vor Ort.
Am meisten gestört hat mich deren Essverhalten. Teller bis zum Rand voll - einmal gekostet und den nächsten Teller geholt. Weiters genervt hat mich deren Erwartungshaltung das jeder Mensch russisch zu sprechen hat.

Ansonsten war die Gästestruktur sehr angenehm von jung bis alt war alles zu finden und es waren auch einige Stammgäste dort, mit denen man schnell ins Gespräch kam.


Lage & Umgebung6,0
Die Lage des Hotels ist wirklich perfekt.

Man ist innerhalb von ca. 10 Minuten vom Flughafen im Hotel, aber trotzdem hat man keinen Fluglärm.

Shopping kann man direkt vorm Hotel, links und rechts sind viele Läden (Klamotten, Souveniers, Parfumöle usw.), Bars und Restaurants.

Das Hotel befindet sich ja auch direkt auf der Mamsha...

Nach ca. 15 Gehminuten (vom Hotel raus links) erreicht man die Grand Mall, wo sich auch das Hard Rock Cafe und eine große Einkaufsstraße befindet.

Nach ca. 15 Gehminuten (vom Hotel raus rechts) findet man die Esplanada Mall (Geschäfte mit Fixpreisen), Mc Donalds, KFC usw.

Das Little Buddha (ein bekannter Club in Hurghada) befindet sich ca. 5 Gehminuten (rechts) vom Hotel.

Wenn man nach Sekkala, zur Marina oder nach Down Town möchte nimmt man sich am besten ein Taxi. Es gibt ein Hoteltaxi (kostet € 4,00 nach Sekkala, € 5,00 zur Marina) oder man hält sich ein Taxi auf der Straße auf (kostet je nach Verhandlungsgeschick 15 - 20 LE, also ca. € 2,00).

Zimmer6,0
Wir waren im Bungalow L 8, dieser war noch nicht renoviert aber total in Ordnung. Er war ziemlich klein, aber zum Schlafen und Duschen reichte es allemal.

Die Klimaanlage funktionierte super und das Badezimmer war auch schön.

Es war sauber und das ist mir das Wichtigste.

Ausgestattet war es mit Minibar (jeden Tag bekam man Wasser und Softdrinks), Wasserkocher (Tee, Nescafe), Flachbildfernseher.
Schade ist, dass man keinen Safe im Zimmer hat.
Zimmertyp:Bungalow
Zimmerkategorie:Bestprice
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Der Service war einfach nur WOW!

Ich war das 6. Mal in Ägypten, jedoch hatte ich noch in keinem Hotel so tolle Angestellte. Zu 90 % sprachen sie sehr gutes Deutsch und der Rest konnte Englisch.
Die Freundlichkeit begeisterte mich vom 1. Tag an und man fühlte sich auch als "Nicht-Stammgast" wie in einer großen Familie und sehr willkommen.

Die Zimmerreinigung funktionierte tadellos. An einem Tag hatten wir leider keine frischen Handtücher bekommen, aber nach einem kurzen Anruf an der Rezeption bekamen wir diese sofort.

Gastronomie4,0
Das Frühstück war wirklich lecker und vielseitig.
Es gab jeden Tag Wurst, Käse, Falafel, unzählige Gebäcksorten, Marmelade, Honig, Foul (ägyptischer Bohneneintopf), frische Waffeln, Crepes, frische Omlettes oder Spiegeleier, Würstchen, Kartoffeln, Obstsalat, verschiedenes Gemüse (Karotten, Gurken, Rotkraut, Paprika...) und dann nicht zu vergessen die ganze leckeren süßen Sachen (warme Croissants, Donuts, Blätterteigtaschen mit Marmelade usw.)
Als Getränke gab es verschiedene Teesorten, Kaffee, Kakao und 3 verschiedene Säfte.
Nach Wunsch konnte man sich auch einen Frisch gepressten Saft machen lassen (kostet 10 LE).

Auch das Mittagessen war okay, man hat ja schließlich kein 5 Sterne Hotel gebucht.
Es gab jeden Tag frische Pizza aus dem Steinofen, Fisch oder Fleisch mit Saucen, Pommes, Reis, gedünstetes Gemüse, ein großes Salatbuffet, 2 Suppen, große Gebäckauswahl.

Beim Grill bzw. beim Showcooking gabs abwechselnd verschiedene Sachen.
1 Mal die Woche frischen ganzen Fisch vom Grill, Hühner- oder Rindfleischkebap mit Gemüse
Nudeln mit Tomatensauce
Gegrilltes Hühnchen
Gegrillte Köfte
Gegrilltes Rindfleisch

Natürlich gabs auch immer ein Desserbuffet (Weintrauben, Datteln oder Obstsalat und verschiedene Kuchen und süßes Kleingebäck) was auch immer lecker war.
Um 15:00 Uhr gabs jeden zweiten Tag "Zalabia" das sind kleine frittierte Germteigbällchen wo man dann selbst Zuckersirup bzw. Staubzucker nach Belieben drüber geben konnte (wirklich sehr sehr sehr lecker).
Die Tage dazwischen wurden Crepes Suzette angeboten.

Das Abendessen war auch gut. Es gab 2 Buffetrestaurants wobei eines auf orientalische Küche spezialisiert war. Das Abendessen war ähnlich dem Mittagessen, wobei die Auswahl etwas größer war.

Die Atmosphäre im Hauptrestaurant wo man frühstückt und zu Abend isst, ist leider total ungemütlich, laut und zu groß. Mein Tipp wäre das Restaurant vielleicht mit Raumteilern etwas heimeliger zu gestalten oder baulich zu teilen, da es ja sowieso immer 2 mal das gleiche Buffet gibt.

Das orientalische Restaurant ist sehr gemütlich und nicht so stressig, da es kleiner ist.

Die Bedienung bei den Mahlzeiten funktionierte immer super und man hatte seine Getränke immer schnell.

Zum Abendessen kann ich euch das Piazetta empfehlen. Das ist ein ala Carte Restaurant welches gleich links neben dem Hotel ist. Das Essen ist dort ausgezeichnet und vor allem mal eine nette Abwechslung zum Buffet :-)
Ausgewählte Speisen (z.B. als Vorspeisen Rucolasalat, Tomate-Mozzarella, Kartoffelcremesuppe, kleine Portion Spaghetti mit Kamelschinken oder Bolognese oder mit Gemüse und als Hauptspeisen gibt es diverse Pizzen, die Spaghetti aber eben als große Portion, Wiener Schnitzel, Jägerschnitzel, panierten Seebarsch usw.) sind für Giftun Gäste inklusive und es müssen nur die Getränke bezahlt werden. Man kann sich eine Hauptspeise und entweder Vorspeise oder Dessert kostenlos aussuchen.
Es ist wirklich sehr lecker dort.

Die anderen Restaurant (Brasilianisch, Chinesich, Fisch) direkt im Hotel welche man bezahlen muss habe ich nicht getestet, da ich mit einer Vegetarierin im Urlaub war und es dort vorwiegend Fleisch gab. Jedoch habe ich nur positives über diese Restaurants gehört.

Meine Verbesserungsvorschläge wären:
Mehr Abwechslung beim Obst das es immer nur Zuckermelonen und Weintrauben gab.
Hauptrestaurant umgestalten



Sport & Unterhaltung6,0
Der Strand ist einfach nur perfekt.
Lang, flachabfallend, sauber, gepflegt und keine 20. Reihen mit Schirmen und Liegen.
Man kann getrost ohne Schuhe ins Wasser und vor allem ist es auch für Kinder perfekt.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Ich empfehle euch wie schon im Punkt Gastronomie beschrieben unbedingt in das Piazetta essen zu gehen.

Wenn ihr gerne "online" bleiben wollt, kauft euch beim Flughafen am Vodafone Stand eine ägyptische SIM-Karte. 3 GB Internet kosten dort 80 LE (ca. 10 Euro).

Das W-LAN im Hotel (Lobby) ist wirklich sehr schlecht, selbst dieses wofür man bezahlt und welches dann im ganzen Hotelareal funktionieren sollte.
Wir haben 2 Mädels getroffen die haben für 1 Woche W-LAN 39 € pro Handy bezahlt und funktioniert hat es trotzdem nicht. :-)

Hotel wirkt besser als angegebene Hotelsterne
Hotel ist besser als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jasmin
Alter:26-30
Bewertungen:6
NaNHilfreich