phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Reisehinweisen, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten rund um Coronaarrow-right
Archiviert
Nora (26-30)
Verreist als Freundeim April 2007für 1 Woche

Ein Traum für alle Honeymooner!

5,6/6
Fregate Island ist ein ungefähr 3 Quadratkilometer großes privates Inselparadis auf den Seychellen, das ca 5km von der Hauptinsel Mahé entfernt liegt.
In spektakulärer Lage befinden sich oberhalb der weißen Sandstrände auf den Klippen gelegen die einzelnen Villen mit Panorama-Blick auf den Indischen Ozean. Jede Villa verschmilzt mit der sie unmittelbar umgebenden Landschaft und ist so angelegt, dass die Gäste sich ungestört und für sich fühlen können. Bewegliche Glaswände und weit öffnende Türen überwinden die starre Trennung von Außen und Innen, öffnen die Villen den Elementen. Das Publikum auf Fregate ist eigentlich recht unterschiedlich, besonders was das Alter betrifft. Diese Insel ist für jede Altersgruppe ideal zum Entspannen und Relaxen. Besonders geeignet ist sie natürlich als Honeymoon-Destination oder für Flitterwochen. Alle Gäste die wir dort getroffen haben, waren als Pärchen unterwegs (es waren übrigens verschiedene Nationalitäten vertreten), nur wenige hatten ihre Kinder dabei (ich könnte mir vorstellen dass es besonders für kleinere Kinder etwas langweilig werden könnte). Die komplette Anlage ist sehr geschmackvoll gestaltet und großzügig angelegt und der Wohlfühlfaktor ist vom Ein- bis zum Auschecken garantiert. Bei Fragen oder Wünschen steht das Personal sofort zur Stelle und hilft gern.

Lage & Umgebung6,0
Wie bereits erwähnt handelt es sich bei Fregate Island um eine Privatinsel, welche komplett abgeschottet von der Öffentlichkeit ist. Darüber sollte man sich vor dem Reiseantritt im Klaren sein. Wer sich entspannen und verwöhnen lassen will oder einfach nur GAR nichts tun will, ist hier genau richtig. Für Party-, Shopping- und Actionfreaks ist diese Insel weniger geeignet. Ist man erst mal auf der Hauptinsel Mahé gelandet, wird man anschließend von einem Helikopter auf Fregate befördert (Transferzeit beträgt ca. 15 Minuten) Aufgrund der geringen Größe der Insel gibt es auf Fregate weder Autos noch sonstige Verkehrseinrichtungen. Als einziges Fortbewegungsmittel dienen elektrisch betriebene Golf-Buggys. Jeder Gast erhält bei seiner Ankunft ein solches Buggy, das ihm die ganze Woche zur freien Verfügung steht.

Zimmer6,0
Die Villen mit ihren atemberaubenden Zimmern und Einrichtungen sind eines der Markenzeichen von Fregate Island. Und dies zu recht! Ich hätte es nie gewagt zu erwarten, dass die Zimmer genauso toll aussehen wie in der Hotelbeschreibung im Internet oder Katalog. Umso beeindruckt war ich als die Zimmer meine Erwartungen weit übertrafen. Es blieben einfach keine Wünsche offen: Riesige superkuschelige Betten mit Mosquitoschutz, traumhafte stilvolle Möbel, ein riesiger Fernseher mit DVD-Player und Dolby Surround System, eine prall gefüllte Minibar, W-Lan auf jedem Zimmer, ein tolles großzügig angelegtes Marmorbad etc etc...

Service5,0
Wir waren von Beginn an sehr zufrieden und fühlten uns während des gesamten Aufenthalts sehr wohl auf der Insel. Das Personal ist wirklich sehr bemüht, allen Wünschen der Gäste gerecht zu werden und ihnen einen schönen Urlaub zu bereiten. Die Zimmer werden 2x täglich kontrolliert und bei Bedarf gereinigt, die Minibar ständig aufgefüllt und die Wäsche der Gäste wird bei Bedarf gewaschen.

Gastronomie5,0
Leider gab es kein Frühstücksbuffet, weil die Anzahl der Gäste hierfür einfach zu gering war. Es konnte somit nur A la Carte bestellt werden (sowohl im Restaurant als auch vom Zimmer aus), was aber eigentlich gar kein Problem war da man alles was man sich wünschte, sofort bekam ;) Auch das Mittag- und Abendessen vernahmen wir immer in der Hotelanlage. In dieser Woche gab es zweimal ein Abendbuffet mit kreolischen Spezialitäten - Fischfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten!Das Essen war im Allgemeinen sehr gut, ich konnte mich aber mit den manchmal zu starken Gewürzen (z. B. Koriander) nicht wirklich anfreunden.
Als ich hinkam, hatte ich eine Koriander-Abneigung, die sich während der Woche zur Phobie und schlussendlich zum absoluten Horror entwickelte.
Die Angstellten sind zwar sehr stolz auf ihre Gewürze, die sogar auf Fregate Island gepflanzt und geerntet werden, sind aber nicht wirklich jedermanns Sache.

Sport & Unterhaltung5,5
Den Punkt Sport kann ich nur geringfügig beurteilen da diese Insel (wie oben bereits erwähnt) nicht 100%ig für Sportfreaks geeignet ist und ich mich auch sicher nicht als einen solchen bezeichnen würde. Es gibt zwar Schnorchelausrüstung zum Ausleihen und einen Fitnessraum, doch ich bin mir sicher dass das sportliche Angebot in vielen anderen Hotels weitaus umfangreicher ist. Was mir in sehr guter Erinnerung geblieben ist, ist der Spa-Bereich von Fregate Island. Es gibt ein sehr umfangreiches Angebot an den verschiedensten Behandlungen, von Kopf- und Gesichts- über Rücken- und Fußbehandlungen ist alles dabei was das Herz begehrt.
Die Masseurinnen sind wirklich gut ausgebildet und gehen auf Wünsche ihrer Gäste jederzeit ein. Ich kann mich erinnern dass ich in den Unterschenkeln einen schlimmen Muskelkater hatte und dank der einfühlsamen Masseurin konnte ich mich der Ganzkörpermassage trotzdem völlig hingeben ohne irgendwelche Schmerzen dabei zu haben. Auch von der Gesichtstiefenpflege war ich total begeistert. Die Massageräume sind toll ausgestattet und bieten einen gigantischen Blick über die Klippen und den indischen Ozean. Einfach traumhaft! Das Hotel bietet auch einen kleinen Shop, vpn dem man wichtige Dinge, die man zuhause vergessen hat, beziehen kann (Toilettsachen, Sonnencreme, einige Klamotten etc). Ein Shopping-Erlebnis ist es allerdings nicht. Lebensmittel kann man auf Fregate Island überhaupt nicht kaufen, diese können nur vom Personal direkt verlangt bzw bestellt werden. Die Insel hat 4 traumhaft (!) schöne weiße Sandstrände, welche ich nie vergessen werden. Die Sonnenuntergänge sind der absolute Wahnsinn und jeden Tag ein Erlebnis gewesen. Romantik pur! Das Meerwasser ist dort sehr ruhig, sauber und für Badespaß super geeignet. Aber auch der sehr geschmackvolle Hotelpool lässt keine Wünsche offen. Wir haben trotzdem die Nachmittage fast immer an einem der Strände verbracht - wo wir übrigens fast immer alleine waren. Strandliegen und Schirme sind natürlich kein Thema, sobald ein Angestellter Gäste erblickt, die sich dem Strand nähern, eilt er mit diesen Dingen herbei und erkundigt sich dann auch gleich, welchen Cocktail er ihnen servieren dürfe ;)
Die Hotelanlage beinhaltet außerdem noch eine eigene Bibliothek und Videothek. Bücher sowie Filme können dort jederzeit ausgeliehen werden. Auch ein Computer mit gratis Internet steht rund um die Uhr zuf Verfügung.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Fregate Island ist das perfekte Reiseziel für Honeymoon- und Flitterwochenkandidaten. Man findet wohl kaum ein Hotel in dem man eine intimere Athmosphäre genießen kann. Es zählt zu einen der besten Luxushotels auf der ganzen Welt - und dies zu Recht! Handys funktionieren nur bedingt - zumindest hatte ich mit meinem österreichischen Netz Probleme und nur an gewissen Plätzchen Empfang. Möglicherweise ist das mittlerweile aber verbessert. Die beste Reisezeit ist meines Erachtens im Frühjahr oder im Herbst/Winter. Im Sommer wird es auf den Seychellen sehr, sehr heiß, wobei der Juli der wohl heißeste Monat des Jahres ist. Die stärkste Wahrscheinlichkeit von Regen besteht im Dezember und Jänner. Betreffend Reiseapotheke sind die allgemeinen Richtlinien zu beachten: Aspirin, Schmerzmittel, Mittel gegen Übelkeit, Durchfall und Sodbrennen, eventuell Insektenspray (Gelsenstecker sind allerdings vorhanden) und Salbe gegen Mückenstiche.
Besondere Impfungen braucht man auf den Seychellen meines Erachtens nicht. Die Sonne ist aggressiv und stärker als in europäischen Klimazonen. Ein hoher Sonnenschutzfaktor ist daher unumgänglich. Außerdem ist es ratsam Kopfbedeckung und Sonnenbrillen einzupacken.

Hotel wirkt besser als angegebene Hotelsterne
Hotel ist besser als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im April 2007
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Nora
Alter:26-30
Bewertungen:12
NaNHilfreich