So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Regine (51-55)
Alleinreisendim Oktober 2015für 2 Wochen

Meeresparadies in der Wüste

5,5/6
Das Flamenco Hotel ist klasse, auch wenn es schon etwas in die Jahre gekommen ist. Aber wer dort hinreist, sucht nicht die exzellente Hotellerie, sondern ist mehr Unterwasser-Liebhaber. Die Tauchbasis ist sehr gut besucht dank der lieben deutschsprachigen Tauchlehrer. Das Beachvolleyball Feld ist das neueste und feinste am gesamten El Barradim Riff. Die Location dafür ist genau richtig und der Leisure Team Manager Hamid spielt selbst sehr gut, was den Spaßfaktor enorm erhöht. Ansonsten viele junge Leute, die alle Tauchgänge absolvieren und alle wirken sehr sportlich. Nettes Publikum, die wohl in großer Anzahl Stammkunden sind. Unvergleichlich ist das sehr gute Essen. Alles luxuriös draußen zu genießen. Hatte keine "Rache Montezuma" und konnte bei AI regelrecht schlemmen. Authentische, sehr gute ägyptische Küche. Es werden Kochkurse angeboten! Keine grölenden und saufenden Ballermann-Prolls. Sehr liebes Personal, so dass es schwer fällt, die ganzen Trinkgelder gerecht zu verteilen. Also unbedingt weiterzuempfehlen! Flamenco Beach bekommt trotz des Alters unbedingte Bestnoten von mir. Alle, auch die Fahrer sind prima. Habe kein Hotel in Ägypten erlebt, in dem der General Manager sich um das Wohl der Gäste persönlich kümmert. Dafür nochmals meinen herzlichen Dank. Im Oktober unbedingt Mückenschutz in den Koffer packen. Einkaufsmöglichkeiten gibt es nur wenige. Aber dafür kann man herrlich meditativ nach Sonnenaufgang am Steg zur Riffkante schnorcheln. Es gibt Barrakudas, Carettschildkröten, Blaupunktrochen, Delphine in riesigen Gruppen und vieles mehr zu sehen. Seekuh habe ich in Maria Imbarak gesehen und auch Carettschildkröten. Doch die Schnorchelausflügler sind wie wild herunter zu dem armen Tier getaucht. Netter Public Beach in 5 Kilometer Entfernung mit Shuttlebus oder zu Fuß bequem am Strand zu erreichen. Viele Deutsche, Schweizer, Italiener, ganz wenige Russen. Eher ältere sportliche Leute oder junge Paare. Trotz der Schulferien in D wenige Familien mit Kindern. Da das Hotel schon lange existiert, ist der Garten enorm grün, blühend und üppig.

Lage & Umgebung5,0
Mitten an der schönen Bucht von El Quseir direkt am Strand und El Barradim Riff liegt das Flamenco direkt 10 bis 15 Minuten zu Fuß vom Mövenpick entfernt. 140 Km zum Airport Hurghada etwa 90 Minuten Shuttledauer. Airport Marsa Alam ist viel näher und der Shuttle braucht ca. 60 Minuten. Nightlife bei uns war gar nicht geboten bis auf italienische Animation und Show einer Bauchtänzerin und eines Tanuratänzers. Viele Taucher, daher eher schön ruhig. Für Schnorcheln ist alles dabei. Ausflüge alle direkt von den TEAM Leuten der Basis mieten, da viel preiswerter als von den Reiseveranstaltern. Einkaufsmöglichkeiten nur in klitzekleiner Ladenpassage oder in El Quseir.

Zimmer5,0
Riesige Zimmer. Ein wenig in die Jahre gekommen, doch mit guten Betten. TV sind Flachbildschirme und mit allen internationalen Programmen zu betreiben.
Großes Bad mit Dusche. Sauberkeit wie überall in Ägypten.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Sehr freundliches Personal, alle können das Nötigste auf Deutsch, Italienisch, Englisch. Ein Arzt kommt täglich oder wird sehr schnell gerufen. Gute Gärtner, der Garten war trotz der Wüstenlage üppig blühend und grün. Gute Beach Boys, die alles gereinigt haben. Nur die rauchenden Touristen nutzten nicht immer die Mülleimer.

Gastronomie6,0
Hervorragender Küchenchef: Maitre Said Amin ist göttlich und das Essen war für alle großartig. Für jeden Geschmack etwas dabei. Sehr typisch ägyptische Küche, doch auch für jeden Italiener ein reiner Genuss. Die Akrobaten vom Frühstücksbuffet mit ihrem Omelette sind nicht zu überbieten. Richtig gute feine Speisen wie immer Fisch, Lamm, Beef, Chicken oder zahlreiche Gemüse sind auch für Vegetarier oder Veganer geeignet.
Atmosphäre war sehr entspannt und angenehm bei moderaten Preisen. Über Trinkgelder haben sich alle gefreut, denn die Menschen in allen Hotels verdienen nicht viel.

Sport & Unterhaltung5,0
Animation durch Italiener war für Sportverwöhnte wie uns eine Unterforderung. Aqua Gym war immer gleich. Doch wer den Spaß sucht, kommt auf seine Kosten. Beach Volleyball war das Beste, was man finden kann. Auf einem exzellenten ganz neuen Platz mit super Sand hat das Spielen wahnsinnig viel Spaß bei dem internationalen Publikum gebracht. Sonnenschirme sind sehr gut, Liegen auch, Pools gechlort wie überall, doch auch für Kinder gut zum Wasserball geeignet. Doch wer so ein Meer vor der Tür hat, braucht keinen Pool, da das baden und Schwimmen in einem abgegrenzten Areal am Strand direkt möglich ist, weshalb dort schon lange keine Korallen mehr wachsen. Die Gäste sollten mehr Icons gezeigt bekommen, um die Riffpflege zu verstärken, die dringend notwendig ist, da die Anzahl der größeren Fische an der gesamten Küste dramatisch zurückgegangen ist.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
WLAN ging nur in der Lobby. Allerdings sehr preiswert. Preis-Leistungsverhältnis in dem Flamenco ist mehr als gut. Handerreichbarkeit ist ausgezeichnet. Alle Hautpflegeprodukte mitnehmen, da direkt dort nicht zu erwerben. Korallen, Schildkröten, Fische und Seekühe dürfen nicht angefasst werden, sonst gibt es sie nicht mehr lange im Roten Meer.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Regine
Alter:51-55
Bewertungen:4