Wolfgang (66-70)
Verreist als Paarim April 2018für 3-5 Tage

Historisches, wie ein Museum anmutendes Landgut

4,0/6
Das alte, wohl einst hochherrschaftliche Gutsgebäude, das in Teilen noch auf die Maurenzeit zurückgeht, liegt – leider heute etwas eingezwängt zwischen zwei Straßen – inmitten der zum Anwesen gehörenden Mandelplantage am Ortsrand von Andratx, ca. 20 Gehminuten vom Ortskern mit einigen netten typischen Restaurants. Die Obergeschosse werden vom Hausherren bewohnt, im Erdgeschoss befinden sich hinter einer beeindruckenden Halle einige Zimmer mit modernen Bädern. Das Frühstück wird vom Hausherrn persönlich stilvoll, mit kleinen täglichen Variationen bei schönem Wetter im Innenhof serviert. Angenehm ist der kleine Swimmingpool im großen Garten. Lästig ist die bereits im April herrschende Mückenplage in den Zimmern, die nicht über Fliegengitter verfügen, so dass man lediglich auf Mosquito-Coils zurückgreifen kann.

Lage & Umgebung3,0

Zimmer4,0

Service4,0

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im April 2018
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Wolfgang
Alter:66-70
Bewertungen:166
NaNHilfreich