Achtung Manipulationsverdacht

Achtung Manipulationsverdacht

Es gibt Grund zu der Annahme, dass versucht wurde, gefälschte Bewertungen für dieses Hotel abzugeben oder Gästemeinungen unlauter zu beeinflussen.

HolidayCheck arbeitet ständig an neuen Verfahren, um Fälschungen zu erkennen. Um Ihnen glaubwürdige Bewertungen zu bieten, kennzeichnen wir Hotels, bei denen Fake-Verdachtsfälle und unlautere Gästebeeinflussung aufgetreten sind.

HolidayCheck geht dem Verdacht weiter nach und wird alles daran setzen, die Urheber ausfindig zu machen. Verdächtige Inhalte werden nicht veröffentlicht.

Angelika (51-55)
Verreist als Paarim Oktober 2015für 1 Woche

Wo Mövenpick dransteht ist kein Mövenpick drin

2,2/6
Wo Mövenpick dran steht, ist noch lange kein Mövenpick drin.
Es handelt sich hier um das frühere Hotel International, welches nur durch die Mövenpick-Gruppe angemietet wurde.
Das Hotel ist in die Jahre gekommen und im besonderen hinsichtlich der Zimmer renovierungsbedürftig.
Wir haben hier 3 Nächte vor unserer Nilkreuzfahrt und 4 Nächte danach verbracht. Jeweils in verschiedenen Zimmern. Dadurch konnten wir uns einen noch besseren Überblick verschaffen.

Die Zimmer sind ausreichend groß, aber in einem schlimmen Zustand. Das Mobiliar ist sehr alt, abgewohnt und würde selbst in einem 3* Hotel keine gute Beurteilung bekommen. Der Fernseher (2 deutsche Programme) und der Wasserkocher haben erst nach einer Reklamation und erfolgter Reparatur funktioniert. Gut ist der große Kühlschrank mit genügend Power.
Die Klimaanlage ist sehr laut und lässt sich leider nicht dosieren (defekt).
Der Balkon ist sehr groß, aber die Balkonmöbel unmöglich.
Es handelt sich dabei um uralte verschlissene Holzklappstühle und einene runden Holz Tisch, an dem man sich vertetzen kann. Diese Möbel sind reif für den Sperrmüll.
In dem Hotel befanden sich überwiegend russische Gäste, von denen einige leider unangenehm aufgefallen sind. Es waren aber auch arabische und einige europäische Gäste da.

Lage & Umgebung2,0
Das Hotel liegt außerhalb von Hurghada Stadt zwischen den Hotels Steigenberger und Hilton.
Die Entfernung zum hoteleigenen Stand ist gut. Der Flughafen ist in der Nähe, ohne aber zu stören.
Wenn man das Hotel verlässt, und nach rechts abbiegt, kommen bald die ersten Shops mit dem üblichen Schrott für die Touristen. Die Händler sind mehr als aufdringlich und es macht auch keinen Spaß dort zu laufen.
Wenn man nach links abbiegt, findet man fast 100 verlassene und halb verfallene Läden vor.

Zimmer2,0
e schon beschrieben, ist das Inventar uralt und schäbig.
In dem ersten Zimmer hatten wir zwei Einzelbetten mit weichen, durchgelegen Matratzen in guter Größe.
Dramatisch war der Zustand des Badezimmers. Schimmel am Waschbecken und in der Dusche. Die Türzargen und der untere Teil der Bad Tür waren angefault. Schlimm und ekelhaft.
Unser zweites Zimmer hatte ein Doppelbett mit einem waschbrettartigen Matratzenschoner und einer noch mehr durchgelegenen Matratze, die auch als Hängematte hätte benutzt werden können. Auch hier war das Badezimmer eine Katastrophe, mit Schimmel und alten, dicken
Silikonrändern an der Badewanne, die den Schimmel überdecken sollten. Die Türzargen und die Tür sahen genau so aus, wie im 1. Zimmer.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Pool

Service3,0
Der Empfang an der Reception war freundlich. Leider spricht man kein deutsch. Das ist für diese Hotel ein no go.

Die Zimmer wurden normal, aber nicht sehr gründlich gereinigt. Der Smili, den ich am ersten Tag auf den beschlagenen Badspiegel gemalt habe, hat mich auch nach dem 4. Tag noch an gelacht. Vermutlich ist er immer noch dort (Zimmer 327).
Der defekte Fernseher und Wasserkocher wurden umgehend repariert.




Gastronomie2,0
Das Restaurant (wir hatten Halbpension) macht einen ungemütlichen Eindruck. Zum Glück konnte man die Terrasse mitbenutzen.
Die Quantität der Speisen war recht groß, die Qualität eher schlecht. Wer hier 6* vergiebt, wie es manche Gäste getan haben, hat noch nie gut gegessen.
Auch mit der Hygiene wird es nicht so genau genommen. Vor meinen Augen hat ein Angestellter den Blattsalat mit bloßen Händen (ohne Handschuhe) am Buffet aufgefüllt.
Es gab zwar so genannte Themenabende, die die Qualität der Speisen aber nicht gesteigert haben.
Die Getränkepreise waren durchweg zu hoch.

Sport & Unterhaltung2,0
Der Strand und der Pool waren in Ordnung. Es gab ausreichend Liegen und Schatten.
Die Toiletten am Strand waren neu und sehr sauber.
Die Platten um den Pool sind alt und sollten dringend erneuert werden.
Der Handtuchservice am Pool war freundlich und perfekt.
Die Animation am Tag war nicht aufdringlich und in einen noch vernüftigen Lautstärke.
Die Animation am Abend dagegen ca. 20-23 Uhr war unmöglich. In einer Lautstärke, die schon an Körperverletzung grenzt, konnte man dieser Beschallung nicht entgehen. Hier sollte unbedingt ein anderer Platz, als direkt vor dem Hotelgebäude gefunden werden.

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Die Lobby ist auf den ersten Blick ganz ansprechend. Aber die Möbel sind alt und abgenutzt.
Gut ist das kostenlose W-lan.
Nicht verstehen kann ich die zum Teil hervorragenden Bewertungen der Gäste. Ich Schließe mich jedenfalls den Gästen an, die das Hotel nicht weiterempfehlen können.
Schließlich hat man an ein Mövenpick Hotel mit den angegeben Sternen eine gewisse Erwartungshaltung, die hier aber auf keinen Fall erfüllt werden.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Angelika
Alter:51-55
Bewertungen:9
Kommentar des Hoteliers
Hallo liebe Frau Angelika,
Sonnige Grüße aus dem Mövenpick Resort Hurghada.
Wir möchten uns bedanken dass Sie unser Hotel für Ihren Urlaub gewählt haben.
Wir bedauern sehr, dass die Verkäufer auf der Straße Ihren Urlaub gestört haben. Diese Verkäufer gehören nicht zum Hotel und haben mit dem Mövenpick Hotel nichts zu tun und es tut uns leid dass diese Erfahrungen Einfluss auf die Hotelbewertung haben. Ebenso bedauern wir, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns nicht genießen konnten. Wir entschuldigen uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten.
Wir haben Ihre Kommentare zur Kenntnis genommen und werden diese mit dem General Manager besprechen.
Freundliche Grüße
Inga Zats
NaNHilfreich