CT (36-40)
Verreist als Paarim Dezember 2020für 2 Wochen
Verreist während COVID-19

Wasservilla TOP, aber es gibt bessere Inseln!

5,0/6
Wir haben während der verrückten Covid19 Zeit eine Insel gesucht um von all dem abschalten zu können und das haben wir auch zu 100% genossen. Wir sind über Dubai geflogen und dann Richtung Male. Dort eigentlich ohne Wartezeit mit dem Wasserflieger Richtung Cocoon. Ca. 30min war die Flugdauer. Alles sehr sehr angenehm. Wir hatten die Wasservilla Lagoon gebucht. Herrliche Aussicht aus dem Bett. Einfach ein Traum. Ob wir wieder die selbe Villa buchen würden? Ich denke eher nicht,... einfach aus dem Grund weil man generell bei solchen nah beieinander gelegten Wasservillen dieses Malediven Inselfeeling verliert. Jedes mal wenn man zb. zum Strand möchte oder generell vom Steg auf die Insel ins Restaurant oder an die Bar, ist man irgendwie nie alleine und jedes mal gehen da auch einige andere Paare. Es ist jetzt nicht voll, aber wir sind es von Malediven mit einem Beach Bungalow anders gewöhnt. Auch beim spazieren um die Insel rum merkt man deutlich das es am Strand bei den Beach Bungalows deutlich ruhiger ist. Dafür hatten wir eine unbeschreibliche Aussicht. Also alles hat Vor und Nachteile. Habe es nur erwähnt damit man es vielleicht bei der Buchung berücksichtigen sollte.

Da wir, wie schon erwähnt, vor 2 Jahren auf einer anderen (4 Sterne Beach Bungalow) waren, hatten wir einen sehr guten Vergleich zu dieser Insel. Obwohl die Wasservilla quasi high class ist (auch vom Preis her :-) ), und generell die Insel eher neuer ist, würden wir die andere Insel bevorzugen.

Man muss sich bewusst sein dass man nicht viel Badefläche rund um die Insel hat. Entweder ist das Seegrass im Wasser so nah am Strand (die lassen das Grass im Wasser wachsen) oder man hat sehr sehr viele Stellen wo man durch abgestorbene Korallen und Korallensplitter kaum ohne Badeschuhe am Strand oder im Wasser gehen kann. Das fanden wir für Malediven sehr schlecht. Vielleicht ist es auch Meckern auf hohem Niveau aber ich denke mir, wenn man schon auf die Malediven fliegt dann muss zumindest der Strand und Badespaß zu 100% gegeben sein. Das war hier eindeutig nicht der Fall. Die schönste Stelle zum Baden ist die Stelle wo man eigentlich nicht baden sollte da dort Wasseraktivitäten angeboten werden. Wie gesagt, uns hat das gestört, anderen ist es vielleicht egal, aber da es kaum wer in den letzten Bewertungen erwähnt hat wollte ich es unbedingt nicht unerwähnt lassen, weil das wäre zb. ein Grund für uns diese Insel nicht zu buchen.

Alles andere hat super gepasst und da haben wir auch kaum Punkteabzüge. Die Mitarbeiter sind ausnahmslos alle echt super. Auch während der Covid19 Zeit, alles problemlos. Kein Maskenzwang. Außer beim essen wenn man nicht beim Tisch sitzt. Es war zwar eine Büffetform aber man bekommt immer alles in den Teller, muss nur hinzeigen was man möchte. War also auch sehr angenehm. Service war also Top für so eine schwierige Zeit!

Bei der Ankunft waren ca. 100 Urlauber auf der Insel, das sind ca. 30% Auslastung. Also wir gingen war die Insel quasi voll. Etwas über 300 Urlauber.

Über gute Sachen haben auch die Urlauber vor uns geschrieben, deshalb erwähne ich vielleicht mehr negative Punkte, auch wenn wir diese Insel quasi uneingeschränkt weiterempfehlen!

Beispiel Abflugtag: Wir hatten einige Tage vor dem Abflug gefragt ob wir einen late-check out nutzen können, da unser Flug von Male erst um 23:30 ging. Wir bekamen als Antwort dass die erst 1 Abend vorher erfahren werden wann wir mit dem Wasserflieger abgeholt werden und dann schauen ob das mit dem late-check out geht. Wir wollten dann trotzdem die knapp 100usd bezahlen damit wir bis zum Schluss im Zimmer bleiben können. Ich hatte dann befürchtet, wenn wir erst einen Abend vorher hingehen das es nicht mehr gehen wird. Was war am Ende? 1 Abend vorher wurde uns mitgeteilt das wir um 17h abgeholt werden und dass das mim late-check out leider nicht geht. Gerade von so einer 5 Sterne Insel, die auf so high class tun, erwartet man sich das es kein Problem sein wird. Auch in unserem Fall, da wir knapp 7 Stunden am Flughafen verbracht haben. Nach dem Check-Out um 12 Uhr, hat man auch kein All Inklusive Paket mehr an den Bars. Dh. man muss ich, bis man dort verweilt und abgeholt wird, an den Bars alles selber zahlen. Man bekommt eine Quittung und muss es am Ende bei der Kassa an der Rezeption bezahlen. Finden wir auch nicht okay, für den Preis den man für so eine Wasservilla und generell für den Urlaub dort bezahlt. Somit kann man auch den letzten Tag nicht mehr so genießen, da man quasi seit dem Check-Out "unterwegs" oder am warten ist. Die paar Stunden länger im Zimmer wären für uns sehr sehr viel mehr Erholung und würden einen stressfreien Abreisetag bedeuten.

Alles in allem kann ich die Insel aber trotzdem weiterempfehlen, obwohl hier die Preis/Leistung nicht ganz passt, meiner Meinung nach.

Lage & Umgebung6,0
Mit dem Wasserflieger in ca. 30min erreichbar

Zimmer6,0
Wir hatten die Wasservilla Lagoon. Tolle Aussicht aus dem Bett und viele Fische, die man am Strand sicher nicht so oft, oder gar nicht, zu sehen bekommt (Rochen, Oktopus, Schildkröte....)

Service6,0
Super Service, da gibt es nichts negatives.

Gastronomie5,0
War jetzt nicht so viel zur Auswahl, aber in der verrückten Zeit mehr als genug. Und vor allem hat meistens alles sehr gut geschmeckt! Uns hat meistens der Zadinh bedient. Ein IMMER sehr sehr netter Junge (22 Jahre alt).

Sport & Unterhaltung5,0
Es gibt viele Wasseraktivitäten. Täglich wird schnorcheln am Hausriff gratis angeboten. ca. 5-10min Bootsfahrt.

Wir haben eine Jetski Tour gebucht. 50min. für 230usd. Tolles Erlebnis, würden wir fix wieder machen. Dort möchte ich den Salas hervorheben. Er war echt Top!!!

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Dezember 2020
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:CT
Alter:36-40
Bewertungen:46
NaNHilfreich