Archiviert
Janina (41-45)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Superschöner Urlaub, ruhig, entspannt, gern wieder

5,5/6
Superschönes geräumiges Zimmer im 4. Stock mit gemütlichem Doppelbett und Meerblick, Bad mit Badewanne und Duschvorhang. Darin seperat durch Schiebetür getrennt eine Toilette. Viele Toilettenartikel stehen bei Ankuft zur Verfügung (kleine Flaschen Duschgel, Kamm, Seife, Einwegrasierer, Zahnpasta...)

Die Klimaanlage konnte bei uns nicht reguliert werden. Ich bin nicht sicher, ob sie kaputt war, wir haben sie nicht so oft benutzt und wenn, dann nur um das Zimmer runter zu kühlen.

Die Zimmer wurden jeden Tag gesäubert, Handtücher täglich gewechselt. Das gesamte Hotel ist sehr sauber.
Kostenloses W-Lan auf dem Zimmer und auch noch in der Nähe des Hotels. Wir hatten Halbpension und waren sehr zufrieden. Essen war super, reichlich, lecker und abwechslungsreich.

Zu unserer Zeit waren Gäste jeden Alters da. Von jungen Päärchen, über Familien wie auch ältere Herrschaften.

Liegen am Strand sind inklusive, aber auch begrenzt und sehr begehrt. Leider findet man auch hier oft Gäste, die Liegen mit Handtüchern reservieren und dann bis zu Stunden nicht wiederkommen.

Ganz tolle Promenade, wenig Tourismus. Schöne Bars und leckere Restaurants in der Nähe, wenig Souveniershops, alles sehr sauber. Wir haben auf dem Zimmer nichts von der Promenade gehört.

Wer keinen Mietwagen hat, aber Insel-Rundreisen machen möchte, wird es hier schwer haben. In Las Palmas gibt es da nur ganz wenige Angebote. Wir haben einen Tagesausflug nach Maspalomas gemacht und uns dort ein paar Ausflüge organisiert. Das heißt aber früh aufstehen, weil man für den Ausflug wieder nach Maspalomas muss, um von dort in den Ausflugsbus zu steigen. Hat sich aber immer gelohnt.

Zum Teil ist die Verständigung in Las Palmas (zum Teil auch im Hotel) schwierig, deutsch und englisch ist nicht überall (bis kaum) vertreten. Verständigung mit Händen und Füßen hat abre letztendlich fast überall geklappt.

Direkt gegenüber vom Hotel-Haupteingang (an der Ecke gegenüber) ist ein kleiner Spar-Laden, wo man sich gut mit Wasser eindecken kann.

Lage & Umgebung5,0
Strand direkt gegenüber vom Hotel. Sehr sauber und weitläufig. Durch eine Kalkbank kann man bei Ebbe sehr schön schnorcheln, man kommt sich vor, wie in einen Aquarium.

Shops sind an der Promenade eher weniger anzufinden. diese sind eher in der Stadt verteilt. In der Nähe des Hotels gibt es zwei Shopping-Zentren. Ein etwas kleineres in der Nähe und ein zweites großes in der Nähe der Oper (Fußweg ca. 20 - 30 Minuten oder für 5 Euro mit Taxi).

An der Promenade entlang gibt es viele Bars, Restaurants, Cafes und Eisdielen.

Großer Busbahnhof ist fußläufig in ca. 15 Minuten erreichbar. Von da aus kann man an fast alle Orte der Insel gelangen. Fahrt nach Faro de Maspalomas dauert ca. 1 Stunde 20 Minuten.

Zimmer6,0
Das Zimmer war angemessen groß, die Schränke schön geräumig. Ein paar mehr Kleiderbügel wären nicht verkehrt :)

Der Balkon ist verglast, das heißt, man hat immer einen tollen Blick aufs Meer. Zwei Plastikstühle und ein Plastiktisch stehen zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit seine nassen Sachen auf dem Balkon zu trocknen.

Die Klimaanlage war in unserem Zimmer nicht so prickelnd. Sie konnte nicht wirklich geregelt werden, entweder war es zu kalt oder man musste sie aus lassen, was wieder zu warm wurde. Ich habe mir eine dicke Erkältung mit nach Hause gebracht.

Das Bad ist geräumig, ausgestattet mit einem großen Spiegel über einem großen Spülbecken. Genug Ablagemöglichkeit. Badewanne mit Duschvorhang.
Toilette ist durch eine Schiebetür getrennt.

TV ist vorhanden inkl. deutsche Sender, die Minibar haben wir als Kühlschrank nutzen können. Telefon ist vorhanden, haben wir aber nicht genutzt.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Das Personal war IMMER super freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit, egal in welcher Abteilung.

Im Speisesaal wurden die leeren Teller schnell weggeräumt, aufgebrauchte Speisen wurden rasch aufgefüllt, Getränke zügig an den Tisch gebracht.

Die Verständigung war manchmal schwierig, weil nicht alle Deutsch und viele auch kaum Englisch sprechen konnten. Am Ende hat es aber immer geklappt, notfalls mit Händen und Füßen oder mit einer dritten Person.

An der Rezeption war immer jemand, der Deutsch sprechen konnte.

Gastronomie5,0
Es gibt zwei Restaurants im Haus und zwei Bars.

Das Buffet-Restaurant, das zur Halbpension gehört, war immer gut besucht und man sollte die Stoßzeiten beachten (man musste aber nicht lange auf einen freien Tich warten).

Eine Bar ist im Bereich des Pools auf dem Dach des Hotels. Dort konnte man auch was essen. Neben dem Spa-Bereich gibt es ein á-la-Cart-Restaurant. Dieses haben wir allerdings nicht genutzt. Die Bar an der Promenade haben wir gern bescht.

Alles war stets sauber und lecker. Die Auswahl der Speisen war reichlich und frisch. Ich denke, hier findet wirkich jeder was. Immer frisches Obst, frischer Fisch und Salate zum selbst-zusammenstellen. Meist gab es zwei Bereiche mit Show-Coocking, davon eines mit zwei Fisch- und einer Fleischsorte.

Die Preise für Getränke, besonders für Wasser, waren günstig. Man musste auch nicht bar bezahlen, sondern konnte es auf die Zimmernummer notieren und am Ende des Urlaubs per Kreditkarte abrechnen (auch an den Bars im Haus möglich).

Wir haben uns in allen Bereichen immer sehr wohl und willkommen gefühlt.

Sport & Unterhaltung5,0
Es gibt einen Sporbereich mit Laufbändern, Crosstrainern und Spinningrädern u. ä., haben wir aber nicht genutzt.

Der Spa-Bereich ist klein, aber gemütlich. Haben wir einmal ausprobiert. Ich denke, für die Wintermonate sicher eine schöne Alternative.

Strand ist sehr sauber und weitläufig. Liegestühle und Sonnenschirme gehören in begrenzter Anzahl zum Hotel. Die Ausgabe beginnt um 9 Uhr morgens und leider sind auch hier viele, die sich Liegen mit Handtüchern reservieren und dann erst viel später wieder kommen.

Wir hatten aber bisher immer ein bisschen Glück gehabt und fast immer auch am Nachmittag noch eine Liege ergattern können.

Da Liegen und Schirme über Nacht weggesperrt werden, muss man sich leider schon gegen 18 Uhr von diesen verabschieden. Am Abend muss man dann wieder auf sein Badetuch zurück greifen.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Wir hatte Ende Augutst/Anfang September immer schönes Wetter. Morgens und abends war es manchmal bewölkt, es war dennoch immer schön warm. Oft wehte eine schöne Brise, da muss man echt aufpassen, wenn man zu Sonnenbrand neigt. Man merkt die Sonne dann nicht.

Ausflüge von Las Palmas aus gestalten sich schwierig, wenn man keinen Mietwagen hat. Es wird ganz viel aus Maspalomas aus angeboten. Wir haben dorthin einen Tagesausglug mit dem öffentlichen Bus gemacht (lohnt auf jeden Fall!!!) und von dort was gebucht. Mussten dann aber früh morgens von Las Palmas aus runter nach Maspalomas fahren. Würden es aber wieder so machen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Janina
Alter:41-45
Bewertungen:3
NaNHilfreich