Vorherige Bewertung "Traumhafter Urlaub im Lande des griechischen Weins"
Nächste Bewertung "Nettes Hotel"

Zlatka Alter 51-55
Fotos
3.2 / 6
Weiterempfehlung
September 2011
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Tolle Hotelanlage mit schlechter Gastronomie”

Es ist ein recht überschaubares, kleines familiäres Hotel ohne Familie. Die Grünanlage wird täglich bearbeitet. Die Anlage selber wirkt insgesamt sehr sauber und sehr ruhig. Es gibt auch in die Jahre gekommene Treppen, Liegen, Terassenbelag und Duschen zu beobachten.
Die Gäste waren unterschiedlichster Alterstufe. Die Nationalitäten der Gäste, die wir erkannten waren: eine ältere Generationen Engländer, Schweizer, Tschechen, Rumänen und Deutsche.
Um und im Hotel waren sehr viele Katzen, die aber nicht aufdringlich waren, sondern eher angenehme Abwechslung.


  • Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
  • Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Eher schlecht

  • Hotel allgemein
    3 / 6
  • Lage & Umgebung
    3 / 6

    Vom Flughafen sind es ca. 1,5 Stunden Busfahrt.Das Hotel ist recht abgelegen und mit einem Reisbus nicht erreichbar. Die Fahrt vom Flughafen zum Hotel beinhaltet mindestens zweimal umsteigen. Der nächste Ort ist die schöne Altstadt Afitos mit ca. 0,75 km Entfernung bis zum Zentrum. Ins touristisch geprägte Kalithea sind es ca. 2 km. Dort ist ein großer Supermarkt, wo man sich mit Getränken und so gut eindecken kann.
    Den Strand erreicht man über 155 Stufen, da die Hotelanlage oben auf dem Berg liegt.
    Die Ausflugs - Angebote unserer Fluggesellschaft waren für uns nicht sehr ansprechend. Die interressanten Angebote waren mit langen Busfahrten (10 Stunden insgesamt) verbunden, weil das Hotel halt sehr Abseits liegt. Die Stadtrundfaht nach Thessaloniki war aber eine Erfahrung wert. Die Reiseleitung hat uns auf eine angenehme Art sehr viel Wissen vermittelt. Das Einkaufen / Bummeln hat nur in den Markthallen sehr viel Spaß gemacht.

  • Service
    4 / 6

    Der Service an der Rezeption und in der Gastronomie ist meist recht freundlich. Die Damen an der Rezeption können auch etwas deutsch, sind sehr freundlich, entgegenkommend und hilfsbereit. Zusätzlichen Service wie Wäscherei, Arzt oder Kinderbetreuung gibt es dort nicht. Es gibt einen SPA-Bereich, der unattraktiv im Untergeschoss untergebracht ist und den wir auch wegen den hohen Preisen nicht genutzt haben. Beschwerden wurden freundlich entgegen genommen aber die Bearbeitung dauert etwas länger, wenn es denn überhaupt bearbeitet wurde.

    Die Damen für die Zimmerreinigung haben sehr gut Arbeit gemacht. Das war von unserer Seite auch ein gutes Trinkgeld wert.

  • Gastronomie
    2 / 6

    Es gibt ein Restaurant und ein Cafe /Bistro. Vom Restaurant aus hat man einen herrlichen Blick auf Meer und die anderen Finger. Das Mobilar war ok. Was fehlte war vielleicht etwas wie eine Klimaanlge oder Ventilatoren für die Zeiten, wenn man die Fenstser nicht öffen kann und wenn kein Wind geht.
    Der Saal machte einen sauberen Eindruck.
    Die Quantität der Speisen war ok aber die Qualität entsprach absolut nicht den 4 Sternen. Wir hatten Halbpension. Beim Frühstück war der Aufschnitt billig, wenig Auswahl und immer gleich. Beim Abendessen waren die Speisen meist lauwarm und nicht sehr schmackhaft. Es fehlte mehr traditionelle Küche und auch die Obstauswahl war mehr als schlecht. Auch wie die Speisen serviert wurden, war nicht ansprechend. Der Kaffee schmeckte teilweise wie verbrannt, was auf schlechte Kaffeebohnenqualität hinweist.
    Die Angebote um die Mittagszeit waren bescheiden und nicht besonders attraktiv, was die Preise wie die Auswahl und das Essen selbst betrifft.
    Getränke für an den Pool musste man im Bistro bestellen und manchmal wurden Sie auch an den Pool gebracht, aber es wurde nie tagsüber abgeräumt.
    Das Personal in der Gastronomie war in unseren Augen nicht vernünftig ausgebildet. Die Kleidung (offenes Hemd bis zum Bauchnabel, hochgekrempelte Ärmel) entsprach eher einem BIstro in der Stadt wie in einen 4* Hotel.
    Das Abräumen ging auch nicht wie Erwarte voran. Manchnmal stapelten sich die Teller bei uns auf dem Tisch.
    Die Getränkeauswahl war bescheiden, teuer und schlecht angeboten.
    Trinkgelder gab es nicht, da wir die Getränke auf unser Zimmer haben schreiben lassen.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    3 / 6

    Die Poolanlage im Hotel war sehr ansprechend und gut gepflegt. Es gab Duschen und Toiletten im Poolbereich! Uns würde es gefallen, wenn die Liegestühle mal ausgetauscht und die Auflagen öfters gereinigt werden würden. Zu unserer Zeit waren immer genügend Liegen mit Sonnenschirm vorhanden.
    Der Gym-Raum ist jedoch von der Bestückung der Geräte, der Betreuung und der Gesamtaustattung recht schlecht aufgestellt. Die Geräte sind überaltet oder gar nicht funktionsfähig, eine Bedienunganleitung gab es auch nicht. Schade!
    Vom Hotel selbst gab es keine Animation oder Veranstaltungen. Auch sehr Schade, da das Hotel weit weg liegt und ein tradinioneller Abend wenigstens am Wochenende schon recht schön gewesen wäre.
    Ins Internet konnte man zu jeder Zeit.
    Den Strand, der nicht zum Hotel gehört, erreicht man über mehrere Stufen. Dort findet man eine Strandbar, die auch die vorhandenen Liegen dort mittels eines recht teueren Getränkes vermietet. In diesem Bereich gibt es auch eine Dusche und eine fürchterliche Toilette. Hier ist auch eine ständige Beschallung mit teilweiser sehr lauter und nicht besonders entspannter Musik. Natürlich kann man sich auch direkt am Sandstrand nebendran kostenlos hinlegen.
    Aber das Meer selbst war bei gutem Wetter einfach fantastisch: Klar, ruhig und angenehme Temperatur. Vom Hotel aus hat es je nach Lichteinwirkung einen karibischen Flair.
    Man kann sich wohl im Hotel auch Fahrräder, Roller und Autos ausleihen, was aber nicht groß publiziert wird.

  • Zimmer
    4 / 6

    Die normalen Zimmer sind von der Größe recht klein. Wir hatten das Glück in ein geräumigeres Zimmer, für drei Personen, wechseln zu können, wo der Balkon recht groß und sehr schön war. Die Ausstattung war im Allgemeinen recht gut. Was in unserem Zimmer fehlte war ein Safe und die Lampe auf dem Balkon hatte keinen Schalter. Ein Flachbildfernseher hätte besser darein gepasst. In diesem Zimmer war der Bade-Duschbereich noch voll renovierungsbedürftig. Es gibt einen Kühlschrank im Zimmer, der aber nicht bestückt ist.



Besondere Tipps
Wir haben und die Getränke für tagsüber und für den Abend, kleine Naschereien und Obst im Supermarkt gekauft. Nach dem Abendessen haben wir des öfteren einen Spaziergang nach Afitos gemacht. Dort gibt es leckeres Eis und ein Bierchen oder ein Glas guten Wein bekommt man dort für einen angenehmen Preis. Wir empfehlen mindesten eine Badehandtuch mit zu nehmen! Die Handtücher vom Hotel sind nur für den Pool und nur ein Handtuch reicht zur Abdeckung der nicht ständig gereinigte Auflage nicht aus. Für abends kann man schon ein gute Jacke gebrauchen und gute Laufschuhe sind auch nicht schlecht. Wer die Gegend erkunden möchte, der ist sicherlich mit der Mietung eines Autos gut beraten. Auch eine Halbpension würden wir nicht erneut mit buchen, da es in den Restaurants in Afitos oder Kalithea gute Essen für einen angenehmen Preis gibt. z.B. Moussaka 5,50 €, Gehacktesrollen mit Fritten und Salat für 6,50 €. Bier egal welcher Marke so um die 3,00 €.




Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 2 Wochen im September
  • Zimmertyp: Mehrbettzimmer
  • Zimmerkategorie: Standard
  • Ausblick: zum Meer/See
  • Reiseveranstalter: Bucher Reisen


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Traumhafter Urlaub im Lande des griechischen Weins"
Nächste Bewertung "Nettes Hotel"

Weitere Hotel-Empfehlungen

Hotels in der Nähe von Blue Bay Halkidiki

Beliebte Hotels in Griechenland