phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Archiviert
Marcus (31-35)
Verreist als Paarim Oktober 2011für 1 Woche

Paradies gefunden

5,7/6
Wunderschönes Bed&Breakfast-Hotel auf San Pietro (kleine Insel bei Sardinien) gefunden. Wir wurden herzlich von Chefin Alba empfangen und wir durften uns eins der thematisch eingerichteten Zimmer aussuchen, alles neu, alles super tiptopsauber. Morgens zauberte uns Alba ein süsses Frühstück mit Konfitüren der Früchte aus dem Garten, Quitte, Granatapfel und einer nur dort vorkommenden Frucht, köstlich!! Alles bio, auch die ganze Anlage: der Strom kommt grösstenteils von der eigenen Solaranlage! Carloforte ist die einzige Stadt der kleinen Insel, wunderschöner Kolonialstil mit Palmen und wirklich traumhaft schönen restaurierten 2-3 geschossigen Stadthäusern, kleinem Yachthafen und vielen kleinen Bars und Restaurants (hier stoppen auch nicht selten die Megajachten der Superreichen), La Tartaruga ist mit dem Auto ca 5min (7 Km) entfernt und liegt direkt am größten Strand der Insel La Caletta! Auch die anderen, kleineren Strände der Insel sind wirklich spektakulär und sehen aus wie aus einem Prospekt über unberührte Naturstrände!! Und man hat die wunderschönen Pudersandstrände fast komplett für sich! Zwischen den Stränden sieht man wilde Flamingos udn viele andere seltene Vögel, die hier überwintern..Da die Insel San Pietro bisher fast nur bei Italienern bekannt ist, und die alle gleichzeitig in drei Wochen im August Ferien haben, ist Carloforte nur im Juli/August frequentiert, die restlichen Monate gehört die Insel den Einheimischen und den zunehmend den Deutschen, die wie Alba erzählte immer wiederkommen, wenn sie es gesehen haben..es gibt drei geräumige schön eingerichtete Zimmer, die vermietet werden, alle mit eigenem großen Bad. Angereist sind wir mit dem Flieger nach Caliary (Tipp: mit Ryan Air über Mailand) und nahmen dann die Transferlimousine nach Portovesme (30€) und von dort Fähre nach Carloforte (5€ p.P.) Gastgeberin Alba holte uns direkt von dort ab und fuhr uns auch sonst gern jeden Tag nach Carloforte oder einem der Strände..Obwohl es nur ein paar Tausend Einwohner gibt, gibt es viele Partys und Konzerte, elektronische Musik und Jazz läuft in den Clubs am meisten) Wir planen auch dieses Jahr wieder hinzufahren..weil es ist das Paradies, das wir gerne mit Menschen teilen, die individuellen Natur-Urlaub und ganzheitliche ökologische Konzepte schätzen..

Lage & Umgebung5,4
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten5,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten5,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung5,0
Restaurants & Bars in der Nähe6,0
Entfernung zum Strand6,0

Zimmer5,8
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)5,0
Größe des Badezimmers6,0
Sauberkeit & Wäschewechsel6,0
Größe des Zimmers6,0

Service5,8
Rezeption, Check-in & Check-out6,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals5,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft6,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)6,0

Gastronomie5,8
Vielfalt der Speisen & Getränke5,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch6,0
Atmosphäre & Einrichtung6,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke6,0

Sport & Unterhaltung6,0
Qualität des Strandes6,0

Hotel5,8
Zustand des Hotels5,0
Allgemeine Sauberkeit6,0
Familienfreundlichkeit6,0
Behindertenfreundlichkeit6,0

Hotelsterne sind berechtigt
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Oktober 2011
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Marcus
Alter:31-35
Bewertungen:1
NaNHilfreich