Rami (31-35)
Verreist als Paarim Dezember 2015für 2 Wochen

Die Nr1: Bestes Hotel, bestes Team & bester Strand

5,7/6
Dies ist unser/e erste Bewertung/Reisebericht und wir hatten auch nie vor so etwas zu verfassen, aber dieser Urlaub hat uns so sehr begeistert, dass wir das einfach weitergeben müssen (wenn es klappt werde ich diesem Bericht noch ein kurzes Video und Fotos beifügen). Nachdem meine Freundin und ich in den letzten Monaten mit der "Mein Schiff 2" und der "Norwegian Epic" und davor in Mexiko Cancun/Playa del Carmen im Riu Hotel waren, haben wir uns vorgenommen diesen Winter nicht allzu weit zu fliegen und einfach nur einen Strandurlaub zu machen. Schnell fiel unsere Wahl dabei auf Ägypten und nach dem uns sowohl Einheimische als auch Touristen im Vorfeld berichtet haben, dass die Lage dort völligst unbedenklich sei was Terror, etc. angeht und die Fahrt auf der deutschen Autobahn zum Flughafen somit der gefährlichste Teil der Reise werden würde, sind wir mit einem guten Gefühl angereist. Angekommen am Hurghada Airport wurden wir sofort vom Hotel-Shuttle abgeholt und fuhren zunächst die Gäste des Dana-Beach, Titanic, etc zu ihren Hotels. Die Straßen und die Umgebung waren auf diesem Weg kein sonderlich schöner Anblick aber dann plötzlich fuhren wir das Tor zum Resort Sahl Hasheesh an und nach der Kontrolle des Sicherheitspersonals und der Überquerung der bewachten Schranke waren wir in einer anderen Welt. Die palmengesäumten, gepflegten Straßen und die wunderschönen Bauten, die an die Pharaonenzeit erinnerten, zauberten uns sofort ein Lächeln ins Gesicht und wir wussten "das Hotel kann nur besser sein als alle die wir bisher auf diesem Weg angesteuert hatten"! Angekommen am Hotel wurden wir trotzdem erneut überrascht! Alleine die Erscheinung der Hotellobby erinnerte uns an Hotels die wir in Dubai bestaunen durften und die dort schnell 300 Euro pro Nacht gekostet hätten. Wo man hinblickt, draußen oder drinnen überall heller, glänzender Marmor und alles wunderschön dekoriert und gepflegt. Der Empfang war erstklassig. Unser Gepäck wurde aus dem Wagen geholt und wir wurden mit einem gekühlten Saft empfangen und auf deutsch über alle Annehmlichkeiten des Hotels informiert. Unter anderem zählen dazu, dass es trotz Ultra-All-Inklusiv keine hässlichen All-Inklusiv-Bändchen gibt, und wir sowohl einen Massage-Termin, einen Haarschnitt, Wäscheservice (der jede deutsche Reinigung übertrifft. Die Kleidung wird faltenfrei verpackt und eingeschweißt als wenn sie neu vom Hersteller kommen würde) und vieles mehr. Nach diesem grandiosem Empfang wurden wir von einem weiteren Mitarbeiter zu unserem Zimmer gebracht. Auf die Punkte, Lage und Umgebung, Service, Gastronomie,
Sport, Unterhaltung und Pool, Zimmer,
werde ich nun in den Unterkategorien weiter eingehen. Hier möchte aber nocheinmal anmerken, dass wir uns noch in keinem Hotel und auf keinem Kreuzfahrtschiff so unglaublich wohl gefühlt haben. Das Hotel an sich ist schon ein Palast sondergleichen, mit einem Strand wie im Bilderbuch und einem Riff, dass eine Unterwasserwelt bietet, die jegliche Schnorchelausflüge überflüssig machen (Fotos davon haben wir diesem Bericht beigefügt). Aber das Herz dieses Hotel sind die Mitarbeiter unter der Leitung von General Manager Mr. Ahmed Khaled. Diese Herzlichkeit und gute Laune, die man dort entgegengebracht bekommt ist einfach einmalig. Man möchte gar nicht mehr weg. Jeder Wunsch wird einem von den Augen abgelesen und man kann einfach nur mit einem Lächeln durch die Anlage gehen, wenn man so herzlich mit seinem Namen von den Angestellten begrüßt wird. Ganz besonderen Dank möchten wir somit noch mal allen Mitarbeitern, dem Animationsteam und natürlich Mr. Ahmed Khaled aussprechen für diese unvergessliche Zeit. Den Mitarbeitern in den Restaurants, Bars und Zimmerservice kann man übrigens mit einem kleinen täglichen Trinkgeld eine riesen Freude machen.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel ist ca 30 min vom Flughafen Hurghada entfernt. Ab der Einfahrt in das Resort "Sahl Hasheesh" taucht man in eine gepflegte und wunderschöne Umgebung ein. Das Hotel selbst liegt direkt am Strand. Der Strand ist extrem fein, wird jeden Tag gereinigt und bietet weitläufig Platz und Privatsphäre. Es gibt einen Familienbereich und eine Erwachsenenbereich. Im letzteren sind neben dem luxuriösen Holz-Liegen auf Himmelbett-ähnliche große Liegen mit Vorhängen zum Windschutz (siehe Fotos). Dazwischen ist eine riesige Hängematte, die auch für Pärchen geeignet ist. Das Wasser ist glasklar und die ersten 50 Meter nur Knie- bis Hüfttief. Man kann an einigen Stellen sehr gut, ohne auf Steine zu treten ins Wasser kommen. Kurz danach beginnt auch schon das Riff und die schönen, kleinen bunten Fische begrüßen einen. Zwischen dem Hotelpool und dem Privatstrand führt eine schöne, schmale Straße entlang, die zum Joggen oder Spazieren einläd. Man kann sich aber auch an jedem Hotel günstig Elektroautos (ähnlich wie auf einem Golfplatz) ausleihen und die Promenade entlang fahren. In beide Richtung kann man so jeweils ca. 5-6km zurück legen und so die Nachbarhotels besichtigen. Man ist in diesem Resort also fernab vom Stadttrubel etc und sehr an seine Anlage gebunden, was bei diesem Hotel aber auch sehr schön sein kann. Der hoteleigene Mercedes bringt einen auf Wunsch aber auch nach Hurghada.

Zimmer6,0
Die Zimmer sind sauber, verfliest (was mir sehr wichtig ist) und freundlich und hell eingerichtet. Die Betten sind bequem und es gibt eine Kopfkissenauswahl für jeden Geschmack. Wir hatten ein Standardzimmer, welches aber trotzdem über eine riesige, ebenerdige Dusche verfügt und über ein Schlafsofa, ein normales Sofa und einen Sessel. (siehe Foto) Der Flat-TV bietet an deutschten Sendern leider nur ARD und ZDF. Ein Wasserkocher und eine Bar mit Kaffeepulver und Tee bieten die Möglichkeit morgens direkt das erste Heißgetränkt auf dem Balkon genießen zu können. Zudem beinhaltet die Minibar Bier, Coke, Tonicwater, Sprite, Wasser und Saft alles inklusive. Ein Safe war auch vorhanden in den sogar mein 15 Zoll Notebook passte.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Wie schon beschrieben geht es beim Service nicht besser! Hier werden Maßstäbe gesetzt. Die Freundlichkeit, das Gefühl gegeben zu bekommen ein besonderer Gast zu sein und die gute Laune sind allgegenwärtig; vom Zimmermädchen, über den Restaurant-Chef bis hin zum General Manager. Man kommt sowohl mit Deutsch aber besser mit Englisch im Hotel zurecht. Es sind aber immer Mitarbeiter in der Nähe die auch auf deutsch weiterhelfen können. Die Zimmerreinigung ist sehr gut und gründlich und total flexibel. Egal zu welcher Uhrzeit wir unser Türschild auf "bitte reinigen" aufgehängt hatten, war das Zimmer kurz darauf fertig. Immer wieder bekommt diesen einzigartigen Service zu spüren. So hatten wir am Heilig Abend z.B. zwei Weihnachtsbeutel mit Keksen und Pralinen an unserer Tür hängen. Die Hotelrezeption erkundigt sich von Zeit zu Zeit telefonisch ob alles in Ordnung sei und der Wäschedienst ist schneller und exklusiver als in jeder deutschen Reinigung. Die Kleidung wird morgens einfach auf dem Bett in einem Kleiderbeutel vom Gast hinterlassen und nachmittags von einem Mitarbeiter gereinigt und verpackt nach telefonischer Ankündigung aufs Zimmer gebracht. Eine Arztpraxis ist auch im Hotel, die wir aber nicht benötigten.

Gastronomie6,0
Das Hotel bietet ein Buffetrestaurant, welches an jedem Tag Spezialitäten aus anderen Nationen zubereitet. So gibt es z.B. einen italienischen oder mexikanischen oder ägyptischen Abend. Hier kann auch das Frühstück und Mittagessen eingenommen werden. Es bietet sowohl Plätze im Innen- als auch im Außenbereich mit einem herrlichen Blick auf den Infinitypool und das Meer. Die Speisen sind perfekt zubereitet und werden bis zum Schluß immer nachgefüllt. Köche bereiten auf Wunsch auch frische Pasta, Omeletts, Fleischgerichte mit individuellen Zutaten zu. Die Speisen sind mit Liebe zubereitet und definitiv auch etwas fürs Auge. Die a la carte Restaurants (thailändisch, mexikanisch, italienisch, ägyptisch und Poolbar/Fischrestaurant) bieten ebenfalls Aussen- und Innenbereiche und ein herrliches Ambiente. Jedes Restaurant ist passend zum Thema eingerichtet und extrem stilvoll. Die Speisen sind wirklich auf höchster Restaurantqualität. Uns hat am besten der Ägypter gefallen und die Poolbar, die übrigens auch Mittags atemberaubende Speisen a la carte anbietet. Das Filetsteak z.B. steht hier dem Steak bei einer Maredo oder Blockhouse Filiale in nichts nach und ist perfekt punkgenau gegart. Sauberkeit und Hygiene sind auch hier tadellos. Aufgrund des Service und der Qualität der Speisen kann ich hier nur nochmal betonen, dass man nicht vergessen sollte, diese Annehmlichkeiten mit einem regelmäßigem Trinkgeld der Kellner zu honorieren. Diese freuen sich wahnsinnig und geben sich noch mehr Mühe, obwohl das kaum noch möglich ist. So habe ich es z.B. nie geschafft ein neues Bier zu bestellen wenn mein Glas leer wurde, denn gerade wenn ich den letzten Schluck genommen hatte, kam bereits der Kellner mit einem frisch gezapftem. Auch der Wein und die Cocktails sind sehr gut. Meine Freundin und ein weiterer weiblicher Gast haben lediglich bemängelt, dass es keinen Sekt im Angebot gibt. Das wäre evtl noch ein Verbesserungsvorschlag, gerade um auch die Frauen wunschlos glücklich zu stimmen.

Sport & Unterhaltung5,0
Alleine die Lage des Hotels mit der wunderschönen Promenade läd zum Joggen ein (12 km sind am Stück machbar wenn ich mich recht erinnere). Das Riff hat uns täglich zu 1-2 Stunden schnorcheln verführt. Die Animation ist sehr angenehm und zurückhaltend. Ich brauche sowas nicht und fühlte mich auch nicht von der dezenten Musik und den Anfragen gestört. Ein kurzes "Nein danke" und schon konnte ich weiter relaxen. Zu dem gibt es extra kleine Schildchen, die man bei der Handtuchausgabe am Pool bekommt. Die Verkäufern und Animateuren signalisieren, dass man nicht gestört werden möchte. Eine super Idee wie ich finde. Meine Freundin hat aber Aqua-Gym mit gemacht und hatte ihren Spaß. Ebenso wird Fußball und Volleyball am Strand gespielt. In der Salsabar, wo es übrigens wahnsinnig gute Cocktails gibt, kann man Billard spielen und abends finden dort verschiedene Shows statt. Im Sommer, bei wärmen Temperaturen werden dieses Shows und Karaoke, Bingo etc auf den Aussenbereich ins Amphitheater gelegt, welches auch super aussieht. Das Hotel bietet zudem gute Tennisplätze und Ausrüstung an. Die Pools sind absolute Highlights. Ein sehr großer Pool ist beheizt. Der Infinitypool ist riesig und umwerfend schön. Dazu gibt es noch einen etwas abgeschotteten "Meditationspool" wo man total abschalten kann. Einige Zimmer haben zudem ihren Privatpool den man direkt von der eigenen Terrasse besteigen kann. Die Liegestühle, sind die selben wie am Strand und extrem Hochwertig. Hier gibt es keine billigen Kunststoffliegen, sondern massive Holzliegen mit dicker Matratzenauflage und Kopfkissenteil. Alles wirkt extrem gepflegt und hochwertig. Für Kinder gibt es im Family-Bereich sogar die Luxusliegen nochmal als Miniaturformat für die Kleinen. Dort findet man auch einen Kinderpool mit kleinen Rutschen, etc. Aber das ist eher etwas für kleine Kinder und dürfte spätestens für die Teenies uninteressant sein. Das Nighlife im Hotel stand für uns nicht im Mittelpunkt und bis auf Billard haben wir in den späteren Abendstunden nicht viel unternommen, zumal in dem Hotel auch zu unserem Reisezeitraum wenig los war und wir gar nicht mitbekommen haben ob eine Disco oder ähnliches geöffnet hatte. Wir haben dann eher in der Lobby bei der 24 Stunden Bar etwas gelesen oder Live Musik (Piano) gehört und einen Cocktail getrunken. Lediglich das Fitnessstudio ließ für mich einige Wünsche offen. Seinen gewohnten Trainingsplan kann man hier nicht ohne weiteres weiter verfolgen. Die Kurzhantel hören bei 22 kilo auf und auch die Maschinenauswahl ist sehr beschränkt. Zum fithalten reicht es aber. Die Geräte sind alle hochwertig und in einem sehr guten Zustand. Der Spabereich ist dafür umso umfangreicher und atemberaubend. Die Sauna und das Dampfbad waren immer zu den Öffnungszeiten nutzbar und sehr gepflegt. Die Massagen waren ein Traum. Und auch hier ist ein Trinkgeld immer angebracht.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Das Preisleistungsverhältnis dieses Hotels ist unfassbar gut. Ich denke, dass man gerade wegen dieses guten Preisleistungsverhältnis nicht zu sparsam mit Trinkgeldern an Zimmerservice und Bar- und Restaurantmitarbeitern sein sollte. Das WLAN in der Lobby ist super und die Geschwindigkeit sogar für Internettelefonie nach Deutschland ausreichend. Auf dem Zimmer hatten wir leider keinen Empfang mehr aber der Hotelservice hat uns sofort unseren Wunsch einer Sim-Karte erfüllt und so hatten wir am nächsten Tag schon in unserem Handy über das ägyptische Vodafonenetz am Strand, beim Spazieren und auf Ausflügen Empfang. Alles in allem vermissen wir jetzt schon, nach dem wir 3 Tage zurück sind, das Baron Palace und seine Mitarbeiter. Wir waren nie die Typen die zweimal zum selben Ort ins selbe Hotel wollten, sondern lieber immer was neues ausprobierten, aber diesmal steht für uns fest "Baron Palaca, wir kommen wieder" und freuen uns das beste Hotelteam und seinen General Manager Mr. Ahmed Khaled bald wieder sehen zu können. Bis bald, Eure Gäste R & S aus Zimmer 2134 vom 16.12. - 26.12.2015

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Dezember 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname: Rami
Alter:31-35
Bewertungen:1
NaNHilfreich