phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Tanja (31-35)
Verreist als Familieim Juni 2015für 1 Woche

Das beste Hotel in Diani Beach

5,9/6
Es ist ein traumhaftes Hotel!
Die Gartenanlage ist atemberaubend und wirklich groß.

Das Hotel vereint eigentlich 3 Hotels, die alle uneingeschränkt genutzt werden können.

Wir haben das Boabab Beach Resort gebucht, haben aber beim CheckIn ein Zimmer in in Kole Kole bekommen. Sehr schöne Inneneinrichtung, angemessen großes Zimmer, Balkon mit einer Liege und einer Sitzecke - wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Am Pool in Kole Kole fand die meiste Animation statt. Wenn wir Ruhe wollten, gingen wir einfach zu einem anderen Pool.

Das Essen war wirklich sehr lecker und es wurde viel geboten, obwohl das Hotel relativ leer stand. Es gab super viele frische Früchte. Die Mangos und Maracujas sind traumhaft lecker!

Das Wetter war perfekt trotz angeblicher Regen-Season. Es hat nur 2 mal kurz geregnet.
Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Die Angestellten unterhalten sich gern mit dem Gästen sind aber auf keinen Fall aufdringlich. Wenn ihr denen etwas schenkt (z.B. Süßigkeiten für die Kinder), freuen sie sich sehr darüber. Auch mit den Beachboys kann man gut reden, sie sind freundlich und kommunikativ, leider etwas aufdringlich. Wenn man freundlich zu denen ist, lassen sie dich auch in Ruhe, zumindest für eine Zeit.
Der Strand ist ein absoluter Traum - auf jeden Fall hingehen!

Man kann super im Meer schwimmen. Es ist sehr sauber, die Wellen sind mäßig und es ist an den meisten Stellen total ungefährlich (an manchen stellen kommen aber Seeigel vor). Wenn man etwas aufpasst, passiert nichts. Ansonsten, einfach Badeschuhe oder Flossen mitnehmen.
Schnorcheln macht am Strand nicht so viel sinn. Die Wellen wirbeln den feinen Sand auf und man sieht kaum was. Außerdem direkt vor dem Hotel ist eine Sandbank (man sieht sie bei Ebbe), daher zwischen der Sandbank und dem Strand gibt es nicht so viel zu sehen.
Beim Vollmond sind Ebbe und Flut deutlich stärker ausgeprägt. Man kann trotzdem im Meer schwimmen, man muss nur evtl. etwas weiter bis zum Wasser laufen, wenn gerade Ebbe ist. Bei Flut kann man allerdings nicht schwimmen, die Wellen sind zu stark.

Tipp: Man kann sowohl in der Gartenanlage als auch an Strand fantastisch joggen gehen. An Strand muss man nur etwas Rücksicht auf Ebbe und Flut nehmen. Ansonsten ist der Strand perfekt zu Laufen! Der Sand ist richtig fest und der Ausblick ist atemberaubend! Man wird beim laufen auch nicht von der Einheimischen gestört. Man kann sogar als Frau alleine laufen gehen, es ist sehr sicher.
Ansonsten gibt es ein sehr vielfältiges Sport-Angebot und Animation. Wenn man möchte, kann man jederzeit mitmachen.

Die Abendshows bieten eine gute Abwechselung (14 Tage Programm) und sind ebenfalls sehr schön inszeniert!

P.S. Wenn ihr etwas Gutes tun wollt, nehmt auf jeden Fall Kugelschreiber, Blöcke etc. mit und fahrt zu einer Schule. Oder gebt es einfach den Hotelangestellten. Die Kinder in Kenia brauchen Schulmaterial. Ich konnte es mir echt nicht vorstellen, wie groß dort die Not ist bis ich es selbst gesehen habe. Mit solchen Kleinigkeiten kann man den Leuten dort viel Gutes tun und den Kindern eine bessere Ausbildung und somit eine bessere Zukunft ermöglichen.

Ein Safari-Ausflug lohnt sich auf jeden Fall! Wir waren im Tsavo East & Tsavo West (3 Tage). Es lohnt sich im Vorfeld damit auseinander zu setzen und schon in Deutschland zu schauen was man besuchen kann und in welchen Camps man übernachten kann. Wir haben auch im Voraus übers Internet gebucht. Unsere Safari war dank umfassender Vorbereitung einfach perfekt.

Tipp: Auf jeden Fall Mückenschutz mitnehmen. Wir hatten "Autan Tropical" und "NoBite Kleidung" mit. Wir haben jeden Abend beides aufgesprüht und uns ist nichts passiert. Wir haben hier und da mal eine Mücke gesehen, aber es gibt nicht so viel Mücken wie man vielleicht denkt. Auf der Safari gibt es etwas mehr Mücken als am Strand, es ist aber irgendwie selbstverständlich. Wir haben in 10 Tagen vor Ort jeweils eine Flasche Autan und ein Flasche NoBite pro Person verbraucht. Im Hotel kann man kostenfrei Moskito-Netze für die Betten bekommen, wenn man möchte. Ich fand es sogar sehr gemütlich. In den Safari-Camps gibt es Moskito-Netze sowieso.

Wir würden jederzeit wieder ins Baobab Beach Resort fahren.

Lage & Umgebung6,0
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten6,0

Zimmer6,0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)6,0
Größe des Badezimmers6,0
Sauberkeit & Wäschewechsel6,0
Größe des Zimmers6,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service5,8
Rezeption, Check-in & Check-out6,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals5,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft6,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)6,0

Gastronomie5,5
Vielfalt der Speisen & Getränke5,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch6,0
Atmosphäre & Einrichtung6,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke5,0

Sport & Unterhaltung6,0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)6,0
Zustand & Qualität des Pools6,0
Qualität des Strandes6,0
Kinderbetreuung oder Spielplatz6,0

Hotel6,0
Zustand des Hotels6,0
Allgemeine Sauberkeit6,0
Familienfreundlichkeit6,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Tanja
Alter:31-35
Bewertungen:4
NaNHilfreich