phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Martin (46-50)
Verreist als Familieim Mai 2018für 1-3 Tage

Erholung am Bergsee

5,5/6
Die Auberge liegt in den Vogesen (Gebirge). Es ist NICHT mit dem Auto zu erreichen! Man kommt lediglich nach ca. 1 Stunde Fussmarsch dorthin via Rimbach (oder Oberbruck 1 1/5 Std). Im Erdgeschoss ist die Gaststube, darüber liegen die Gästezimmer und zwei Massenlager. Es ist kein Schickimicki-Ort, darum kann man auch nicht viel erwarten. Abzug durch mich gab es nur, weil es ein einziges WC für das ganze Restaurant hat.

Lage & Umgebung6,0
Wunderschön an einem Bergsee gelegen und somit etwas in einer Senke hat man den Ausblick auf die umliegenden Bergen. Viel ruhiger kann man es am Abend kaum haben, tagsüber ist an schönen Tagen im Restaurant und um den See viel Betrieb. Das Restaurant hat eine Gartenterrasse. Hinter dem Haus hat es originelle Liegen aus Baumstämmen und ein Trampolin für Kinder. Ansonsten hat es nur Natur, wer etwas anderes sucht, läuft wieder 7 km....

Zimmer5,0
Wir haben im Massenlager übernachtet. Sie sind modern eingerichtet, mit viel Holz, aber eben einfach. Es hat eine Dusche mit gewöhnungsbedürftiger Einstellung. Leider lief dort das Wasser nicht richtig ab. WC war in Ordnung. Die Betten waren recht gut, es hat sogar Kissen. Die Matratzen sind bezogen und es hat eine Decke. Trotzdem wird erwartet, dass man einen dünnen Schlafsack mitnimmt.
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Man spricht auch Deutsch. Andere Sprachen habe ich nicht ausprobiert.

Wer will, kann auch Fischerruten mieten und bekommt auch gegen Entgelt die nötige Bewilligung, um in den Seen zu fischen. Die Köder müssen aber selber mitgenommen werden. Die gefangen Fische können dann bis zur Abreise zur Kühlung im Restaurant abgegeben werden.

Hunde kann man mitnehmen, man kann auch Verpflegung zum mitnehmen kaufen. Es werden auch regionale Spezialitäten zum Mitnehmen verkauft wie z. B. Fleischschnagga.

Gastronomie6,0
Ich hatte Halbpension gebucht. Erst gab es salzigen Knabbereien aus dem Sack, nichts besonderes. Dann kam traumhaftes Brot, wovon wir uns schon fast satt essen wollten. Vorspeise war eine deftige Getreidesuppe, ebenfalls wunderbar. Sie wurde serviert im Suppentopf, somit konnte jeder soviel nehmen wie er wollte. Hauptgang waren hausgemachte (?) Teigwaren mit einem Geschnetzeltem an Rahmsauce vom Schwein. Auch sehr fein! Dann hätte es noch einen Käseteller gegeben, worauf wir aus Platzgründen verzichteten. Das Dessert, Blaubeeren- oder Rhabarberkuchen oder etwas mit Äpfeln. Letzteres liessen wir sein und bekamen wunderbare Kuchen! Dünner, knuspriger Boden, guter Belag, nicht zu süss. Einfach super!

Sport & Unterhaltung5,0
Wer auf eine Berghütte kommt, macht schon Sport, weshalb die Unterhaltungsmöglichkeiten bescheiden sind. Es hat ein Trampolin und in der Gaststube kann man auch Brett- und Kartenspiele ausleihen. Baden kann man im See, auch wenn er nicht gerade karibische Temperaturen hat.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Ichh fand, dass viel geboten wird fürs Geld. Der einzige Wehrmutstropfen fand ich die recht tiefe Alterslimite für Kinderrabatt. Ab dem 11 Jahr gilt der Erwachsenenpreis.

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1-3 Tage im Mai 2018
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Martin
Alter:46-50
Bewertungen:5
NaNHilfreich