Sonja Es (26-30)
Verreist als Paarim September 2017für 1-3 Tage

Empfehlenswertes Hotel

5,0/6
Großes und edles Hotel mit sehr freundlichem und kompetentem Personal. Das Hotel liegt im Viertel Sebald und in der Nähe der Kirche St. Sebald und einer Bushaltestelle. Die Zimmer sind großzügig und gemütlich. In der Wand des Badezimmers befindet sich ein kleines Fenster. Wenn man auf dem Bett liegt kann man somit in das Badezimmer schauen. Also hat man im Badezimmer keine wirkliche Privatsphäre. Das Hotel stellt den Gästen kostenlos auf dem SmartTV SkyBundesliga zur Verfügung, sowie die gängigen deutschen öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Sender und Radiosender. In dem Zimmer befindet sich auch ein Safe. Jedoch ist nur ein einzelner kleiner Kleiderschrank vorhanden. Er bietet zu wenig Platz für die Kleidung von zwei Personen. Die Lampen an den Nachttischen sind etwas ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig zu bedienen. Man muss förmlich auf die komplette Lampe drücken, damit das Licht anging. Einen Licht-Schalter gibt es nicht. Unser Zimmer war im 3. Obergeschoss in der Nähe des Treppenhauses und da das Hotel/die Räume hellhörig sind, konnte man hören wenn jemand die Treppen benutzte. Das 4. und oberste Obergeschoss ist nur zu Fuß erreichbar. Ein Aufzug fährt nicht in den 4. Stock. Der Aufzug ist sehr klein und bietet maximal Platz für zwei Personen mit Koffern.
Das Frühstücksbuffet ist sehr reichhaltig und bietet eine große Auswahl. Eine Kaffeemaschine zum selber bedienen gibt es nicht. Man muss also diverse Kaffee-Getränke (Cappuccino, Espresso, Latte macchiato) bei den Angestellten bestellen. Diese haben sich jedoch gemerkt, was man am Vortag bestellt hatte. Sehr gut!
Highlight ist das Angebot im Untergeschoss des Hotels: Whirlpool, Sauna und zwei Fitnessgeräte! Im selben Raum befinden sich ebenfalls eine Umkleidekabine und ein WC jeweils für Mann und Frau. Handtücher liegen in den Räumlichkeiten bereit und Bademäntel erhält man leihweise kostenlos an der Rezeption. Top und echt entspannend! Alles in Allem ein sehr empfehlenswertes Hotel für einen Aufenthalt in der wunderschönen Stadt Nürnberg!
Jedoch gibt es noch einen Punkt anzumerken: an den Eingangstüren zum Hotel sind überall große Rauchverbot-Kleber angebracht. Wir haben jedoch beobachtet, wie die Angestellten des Hotels fünf Meter neben dem Eingang stehen und rauchen. Das ist etwas widersprüchlich und trübt das Bild. Außerdem standen im großen überdachten Eingangsbereich zum Hotel zwei große SUV, die höchstwahrscheinlich auf Grund der ortsfremden Auto-Kennzeichen Gästen gehörten. Dabei stand in der Info-Broschüre des Hotels beschrieben, dass eine Tiefgarage für die Autos der Gäste, bzw. für breitere Autos öffentliche Parkplätze zur Verfügung stehen.

Lage & Umgebung5,0

Zimmer4,0

Service5,0

Gastronomie4,0

Sport & Unterhaltung4,0

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im September 2017
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Sonja Es
Alter:26-30
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Wow, liebe Sonja, eine so ausführliche Bewertung erhalten wir selten. Da waren Sie wirklich super aufmerksam. Wie unsere Kollegen beim Frühstück, die sich Ihre Kaffeewünsche vom Vortag gemerkt haben. ☺ So soll’s sein. Denn - wir servieren den Kaffee auch lieber so, da wir gern mit unseren Gästen sprechen und nach Wünschen fragen. Nicht anonym, sondern direkt - das ist doch in unserer schnellen und online geprägten Zeit super, oder? Einige Zimmer haben das Milchglasfenster vom Bad zum Zimmer. Das war eine Idee unseres Innenarchitekten. Manche Gäste mögen es, manche nicht. Falls letzteres der Fall ist, kleben wir das schmale Fensterchen auch gern ab. Wir müssen es nur wissen. Informieren Sie uns beim nächsten Mal. Wir kümmern uns drum. Oder falls es die Belegung zulässt, geben wir Ihnen gleich ein anderes Zimmer. Es stimmt, der Aufzug ist klein und fährt nur bis zur dritten Etage. Das ist baulich bedingt und leider nicht änderbar. Aber auch hier: Wenn Gäste mit Ihrem Gepäck von der dritten in die vierte Etage Hilfe benötigen, wir sind als helfende Hände zur Stelle. Das Rauchen ist in allen öffentlichen Bereichen im Hotel, in den meisten Zimmern sowie direkt vor der Eingangstür verboten. Deswegen auch die Kennzeichnung. Jedoch haben wir in passender Distanz zur Eingangstür vor dem Haus eine kleine Raucherinsel. Hier dürfen unsere Gäste und auch unsere Kollegen rauchen. Alles verbieten, das geht nicht. Aus unserer Sicht ist dieses Handling fair und es stehen auch Standaschenbecher mit Papierkorb für Abfälle in dieser kleinen Open-Air-Rauchzone. Als unsere Tiefgarage gebaut wurde, gab es noch keine SUVs. Dann hätten die Architekten sicher hier anders geplant. SUVs oder auch Jeeps passen in unsere Tiefgarage nicht rein. Und da es vor dem Haus auch eine Fläche gibt, wo zwei große Wagen parken können, bieten wir die den Gästen mit SUV oder Jeep. Dazu gibt es – wie Sie richtig schreiben – in der Nähe weitere alternative Parkmöglichkeiten. Da sind wir auch froh drüber, denn der Parkraum ist auch in einer Stadt wie Nürnberg knapp. So, nun haben wir aber sicher genug geschrieben. Wir bedanken uns nochmals bei Ihnen für Ihr Feedback und hoffen, dass Sie wieder einmal bei uns vorbei schauen. Bis dahin senden wir ganz herzliche Grüße, Ihr Nürnberger Agneshof Hotelteam · Partner of SORAT Hotels
NaNHilfreich