Tunesien
Ruinen von Karthago, Tunis
Ruinen von Karthago, Tunis

Tunesien Urlaub 2024/2025

Besonders bekannt für
Feine Strände
Traditionelle Märkte
Wüstenkarawanen

Tunesien ist ein beliebtes Urlaubsziel in Nordafrika, dessen Küste ans Mittelmeer grenzt. Die Geschichte des Landes ist über 3000 Jahre alt – viele Spuren der Vergangenheit sind in Tunesien auf malerische Weise erhalten geblieben. Trotzdem ist es nicht verwunderlich, dass viele Gäste Tunesien hauptsächlich wegen seiner herrlichen Küstenabschnitte schätzen. Die Strände sind traumhaft, die Infrastruktur gut ausgebaut: UrlauberInnen finden ein großes Angebot an Wassersportaktivitäten und anderen Unterhaltungsmöglichkeiten vor. Das türkisfarbene Meer ist der größte Magnet in Tunesien – an über 1100 Kilometern Küste kannst Du Dir Deinen Lieblingsstrand aussuchen. Da hilft es natürlich, dass Tunesien ein sonnenreiches Land ist – die Wassertemperatur an der südlichen Küste beträgt zwischen August und September stolze 26 Grad Celsius.

Tunesien steht für Abwechslung. Die Traumstrände an den Küsten des Landes sind nicht die einzigen Highlights des nordafrikanischen Staates. Wenn Du Dich für Geschichte interessierst, wirst Du in Tunesien zahlreiche historische Stätten besuchen können. Das gilt vor allem für die Nordostküste: Hier liegt mit Karthago eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes ganz nahe bei Tunis. Auch das Amphitheater von El Djem und der Ribat von Monastir – eine beeindruckende Klosteranlage – sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Unbedingt sehenswert ist selbstverständlich auch Tunis, die Hauptstadt von Tunesien. Die malerische Stadt liegt am Mittelmeer, ihr Wahrzeichen ist die jahrhundertealte Medina, die seit 1979 auch zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Tunesien und die Sahara, das ist eine Liebesgeschichte. Die geheimnisvolle Wüste bedeckt etwa 30 Prozent des gesamten Staatsgebietes. Tunesien gehört wie alle anderen Maghreb-Staaten zu den Ländern, in denen die Wüste eine wichtige Rolle im Selbstverständnis des Landes einnimmt. Für viele Reisende werden Träume aus Tausendundeiner Nacht wahr, wenn sie in farbenfroh-gemächlichen Karawanen durch das goldschimmernde Dünenmeer der Sahara trekken. Sahara übrigens heißt nichts anderes als Wüste, klingt zugegebenermaßen aber besser. Von vielen tunesischen Orten starten Touren für Reisende zu den Oasen und Wüstencamps des Landes. Bei der Wahl des Fortbewegungsmittels kannst Du flexibel sein: Der 4Wheel-Drive Jeep ist genauso möglich wie der stille, würdevolle Ritt auf Kamelen.

Bei unseren Urlaubern gerade besonders beliebt

Alle anzeigen

Tunesien mit dem Mietwagen erleben

Alles aus einer Hand mit HolidayCheck Mietwagen
Mietwagen finden

Typisch Tunesien

Djerba Insel, Tunesien
Djerba Insel, Tunesien

Die Insel Djerba

Zu den sonnigen Reisezielen, die Dir als Erstes zu Tunesien einfallen, gehört die wunderbare Insel Djerba an der Ostküste sicher dazu. Und es stimmt ja auch: Über 320 Sonnentage im Jahr, 3000 Sonnenstunden – diese Bilanz stimmt schon einmal für alle, die in ihren Ferien vielfältige Wassersportmöglichkeiten an schönen Stränden genießen möchten. Und der Umstand, dass Djerba über sehr viele Unterkünfte in allen Kategorien auch für PauschalurlauberInnen verfügt, macht die Sache nicht reizloser. Bonus: Im europäischen Winter herrscht bereits Regentristesse, während auf Djerba Wassertemperaturen von über 20 Grad Celsius Badegäste auch noch im November ins Meer locken. Zudem ist Djerba eine „Kunststadt“, die kulturell viel zu bieten hat: „Djerbahood“ etwa ist ein Streetart-Projekt, an dem über 150 KünstlerInnen aus aller Welt beteiligt waren – alles zu bewundern auf Djerbas Häuserwänden.

HolidayCheck Tipp: Houmt Souk ist der Hauptort auf der Insel Djerba – und eine Stadt für die Liebe auf den zweiten Blick. Erst wirkt Houmt Souk einigermaßen unscheinbar, doch schon allein der Spaziergang durch den Square Mongi Bali ist ein Abenteuer: Wer sich mutig in die überdachten Souks der Stadt stürzt, wird viel erleben. Und auf jeden Fall handeln, das wird hier erwartet.

Wüstencamp in der Sahara, Tunesien
Wüstencamp in der Sahara, Tunesien

Die Wüstencamps

Erhabene Einsamkeit, klare Sternennächte, endlose Weite…  Wenn Du schon einmal freiwillig über Nacht in der Wüste geblieben bist, wirst Du dieses unglaubliche Gefühl kennen, das sich in der Stille der Sahara einstellt. Allerdings sollte man das tunlichst nicht auf eigene Faust machen: In Tunesien besteht für Reisende die Möglichkeit, innerhalb geführter Touren im Allrad-Jeep zu einem der malerischen Wüstencamps gebracht zu werden. In diesen Wüstencamps werden gern kleine Feste zelebriert, mit regionalen Speisen, Kamelausritten und authentischer Musik. Übernachtet wird in opulenten Zelten – eine wunderschöne Erfahrung.

HolidayCheck Tipp: Zu den Geheimnissen einer erfolgreichen Wüsten-Tour im Allrad-Jeep gehört gute Vorbereitung. Also werde besser nicht gleich nervös, wenn Dein Guide vor der Dünen-Rally in der Wüste zuerst einmal viel Luft aus allen Reifen lässt. Das ist keine Sabotage, sondern hilft dem Fahrzeug, auf den tückischen Sandstrecken in der Spur zu bleiben. Solch eine Dünen-Tour ist ein Erlebnis – und selbst wenn der Jeep mit dir von den Dünengipfeln in die Tiefe schlittert, musst Du Dich nicht fürchten – die Jeep-Jockeys haben ihren Job gelernt.

Hafen Hammamet, Großraum Monastir
Hafen Hammamet, Großraum Monastir

Monastir mon amour

Zu den Perlen Tunesiens zählt das lässige Monastir, die Hafenstadt rund 160 Kilometer von Tunis entfernt. Durch den international gut angebundenen Flughafen ist Monastir an der Spitze einer Halbinsel eine der beliebtesten Reiseziele für StrandurlauberInnen auf der Suche nach Sonne und Entspannung. Zwei große Stadtstrände garantieren beides – und dazu noch eine malerische Promenade zum Shoppen und Flanieren. Zudem hat Monastir auch noch einige traditionelle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die direkt am Meer gelegene Festungsanlage Ribat ist eine der beliebtesten, auch das imposante Bourguiba-Mausoleum zieht viele Gäste an. Hier liegen die sterblichen Überreste des ehemaligen Präsidenten. Fazit: Monastir mit seinen Stränden, den zahlreichen sportlichen Unterhaltungsmöglichkeiten – vom Segeln bis zum Surfen, vom Tauchen bis zum Reiten – und seinen vielen traditionellen Gaststätten ist der perfekte Spot in Tunesien, wenn man urbanes Leben mit Strand-Entspannung kombinieren möchte.

HolidayCheck Tipp:  Nur 20 Kilometer von Monastir entfernt befindet sich eine weitere, wenn auch ungleich kleinere Perle an der „tunesischen Riviera“: Der beliebte Badeort Sousse eignet sich ganz vorzüglich für einen Tagesausflug, weil er neben seinen endlosen Stränden und den zahlreichen Restaurants und Nachtclubs auch über eine eindrucksvolle Medina verfügt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Klima in Südtirol, Italien

Klima in Tunesien

Die Mittelmeerküste liegt in einer gemäßigten Klimazone, im Süden des Landes herrscht dagegen ein Wüstenklima. Im Landesinneren überwiegt ein wechselhaftes Klima aus heißen Sommern und kalten Wintern.

Häufig gestellte Fragen

Um unkompliziert nach Tunesien zu reisen, solltest Du mit dem Flugzeug kommen. Die reine Flugzeit beträgt etwa 2,5 Stunden aus Deutschland. Es gibt allerdings auch Möglichkeiten, mit dem Schiff oder einer Fähre nach Tunesien zu reisen – oder dem eigenen Wohnmobil. Allerdings reden wir da von einer langen, sehr langen Anreise. Das geht mit dem Flieger einfacher: In Tunesien operieren insgesamt sieben internationale Flughäfen. Die wichtigsten Zielflughäfen sind Tunis, Monastir oder Djerba.

Grundsätzlich kann man das bestätigen. Tunesien gilt heute als das einzige demokratische Land der arabischen Welt. Es gibt hin und wieder terroristische Anschläge, davon sind touristische Gebiete aber in der Regel nicht betroffen. Wenn Du die Reisehinweise beachtest und keine individuellen Touren in abgelegen Regionen unternimmst, besteht wenig Gefahr.

Nein, das offizielle Zahlungsmittel ist der tunesische Dinar. Für einen Euro erhältst Du im Moment 3,18 Dinar.

Im Vergleich zu den europäischen Reisezielen ist Tunesien kein teures Land.

Finde ein passendes Angebot für Deinen Tunesien Urlaub

Die neuesten Hotelbewertungen für Tunesien