Schöne Aussicht auf kleine Inselferienanlage umgeben von blauem Meer, Sveti Stefan © iStock.com/SimonSkafar
© iStock.com/SimonSkafar

Strandurlaub

Die 10 schönsten Strände in Montenegro

HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen

Kristallklares Wasser, schöne Strände und jede Menge Badespaß: An der 300 Kilometer langen Adriaküste in Montenegro findet jeder seinen Lieblingsstrand. Ob Sand, Kies- oder Felsküste – da ist für jeden was dabei. Gut zu wissen: An allen Stränden gibt es einen freien Abschnitt, an dem Du keine Sonnenliege mieten musst. HolidayCheck kennt die 10 schönsten Strände in Montenegro für Deinen erholsamen Urlaub.

1
Malerisches adriatisches Dorf, Bucht von Kotor, Montenegro © iStock.com/Will Perrett
Malerisches adriatisches Dorf, Bucht von Kotor, Montenegro © iStock.com/Will Perrett

Plaža Žanjice, Halbinsel Luštica

Wunderbar mediterran wirkt der Strand Žanjice auf der Halbinsel Luštica, die die Bucht von Kotor im Süden abschließt: Graue Kieselsteine säumen das 300 Meter lange Ufer, grüne Kiefern rahmen die Bucht ein und direkt neben dem Strand wachsen knorrige Olivenbäume. Auf einer bequemen Holzliege oder vom Strandcafé aus kannst Du Boote beobachten, die Badegäste aus Herceg Novi oder Igalo hierherbringen. Du kommst aber auch mit dem Auto oder Taxi zu diesem Strand. Bis zur blau schimmernden Meereshöhle, Plava pećina, oder der Mini-insel Mamula sind es nur wenige Minuten mit dem Taxiboot. Pack Deine Badeschuhe ein, das schont Deine Fußsohlen am Strand!

2
Urlauber am Sandstrand von Plavi Horizonti mit sauberem Wasser © iStock.com/Jana_Janina
Urlauber am Sandstrand von Plavi Horizonti mit sauberem Wasser © iStock.com/Jana_Janina

Plaža Plavi horizont, Halbinsel Luštica

Ein Traumstrand für die Kleinen

Der goldgelbe Sand rieselt zwischen Deinen Zehen durch, während Du eine der vielen Sonnenliegen ansteuerst. 350 Meter ist der Strand Plavi horizont (Blue horizon) lang, den Schatten spendende Kiefern säumen. Dabei fällt er ganz flach ab und ist perfekt zum Sandburgenbauen. Der Familienstrand erstreckt sich beim Dörfchen Radovići auf der Halbinsel Luštica und bietet einen unverstellten Blick aufs offene Meer.

3
Luftaufnahme von Jaz Beach in Prijevor, Montenegro © iStock.com/bbsferrari
Luftaufnahme von Jaz Beach in Prijevor, Montenegro © iStock.com/bbsferrari

Plaža Jaz, Budva

Der lebhafte Strand für alle

Glasklares Wasser umspült den 1,3 Kilometer langen Strand Jaz, der zu den beliebtesten in Montenegro gehört. Mit einer Mischung aus viel Sand, Feinkies und Kieselsteinen erstreckt er sich westlich von Budva in einer weiten Bucht. Familien schätzen das flache Wasser und den Wasserpark. Wer Action sucht, kann hier Jetski oder Tretboot fahren. Entspannung bieten die vielen Sonnenliegen, dicht an dicht. Auch an Restaurants und Bars mangelt es hier nicht. Parken kannst Du direkt nebenan. Am westlichen Ende des Strandes, wo der Fluss Jaz in die Adria mündet, tummeln sich besonders viele Fische, die Du beim Schnorcheln gut entdecken kannst. Im Sommer ist am Strand Jaz immer was los, nach Sonnenuntergang finden gelegentlich auch Konzerte statt.

4
Blick über den Mogren Strand in Budva, Montenegro © iStock.com/Nadtochiy
Blick über den Mogren Strand in Budva, Montenegro © iStock.com/Nadtochiy

Plaža Mogren, Budva

Ein Strand mit Altstadtblick und Felstunnel

Die wuchtige Wehrmauer von Budva hast Du von diesem belebten Stadtstrand aus fest im Blick: Kaum 200 Meter trennen den Strand Mogren von der Altstadt. Du bist also mittendrin im Geschehen. Der 350 Meter lange Strand besteht aus zwei Abschnitten, die ein Felstunnel miteinander verbindet. Das ist schon was Besonderes. Je weiter Du Dich von der Altstadt entfernst, desto entspannter wird es – etwa in der Strandbar, wo Du den Sommertrubel von Budva bei chilliger Musik genießen kannst. Der Strand Mogren wurde übrigens nach einem spanischen Seefahrer, Mogrini, benannt, der Schiffbruch erlitt und sich hierher retten konnte, heißt es.

5
Vogelperspektive auf die Städte Budva und Becici mit Hotels und Stränden © iStock.com/YouraPechkin
Vogelperspektive auf die Städte Budva und Becici mit Hotels und Stränden © iStock.com/YouraPechkin

Plaža Bečići, Budva

Sommertrubel am langen Sandstrand

So muss Sommer sein: Jetskifahren, Parasailing im Wasser oder ein Eis schlecken am Strand. Am gut zwei Kilometer langen Strand Bečići südlich von Budva kannst Du das pralle Sommerleben genießen. Auf einer Liege mit strohgedecktem Sonnenschirm, auf Deinem Badetuch oder einfach in einer der Strandbars. Deine Kinder werden die Spielplätze lieben. In der Umgebung gibt es viele Hotels mit eigenen Strandabschnitten und das Publikum ist entsprechend international.

6
Panoramablick auf den Strand Drobni Pijesak an der Adria © iStock.com/Krle
Panoramablick auf den Strand Drobni Pijesak an der Adria © iStock.com/Krle

Plaža Drobni pijesak, Drobnići

Die entspannte Badebucht an der Adria

In der malerischen Bucht Drobni pijesak, zwischen der Hotelinsel Sveti Stefan und Petrovac, lässt es sich gut aushalten: Schwimmen, schnorcheln oder Dich auf einer der Sonnenliegen räkeln - das kannst Du hier prima. Drobni pijesak heißt eigentlich „Grober Sand“ und genauso darfst Du Dir den Strand vorstellen, mit viel Kies und grobkörnigem Sand. Mit nur 250 Metern Strandlänge ist die Atmosphäre hier ein wenig intimer als anderswo. Vom Parkplatz geht es ein paar Schritte bergab. Bei Gute-Laune-Musik kannst Du Dich in der Strandbar davon erholen oder im Restaurant einen Happen essen.

7
Vogel fliegt vor atemberaubend gelegener alten mittelalterlichen Festung in Petrovac © iStock.com/Givaga
Vogel fliegt vor atemberaubend gelegener alten mittelalterlichen Festung in Petrovac © iStock.com/Givaga

Plaža Lučica, Petrovac

Im Schatten von Kiefern baden

Türkisfarben schimmert das Wasser am 300 Meter langen Kies- und Sandstrand Lučica, wenige Gehminuten südlich des Badeorts Petrovac. Die Umgebung säumen graue Felsen, während Kiefern und Zypressen grüne Farbtupfer liefern. Am Strand kannst Du die schöne Natur von einer Sonnenliege oder Deinem Badetuch aus genießen. Einen kleinen Spielplatz gibt es auch. In mehreren Bars, Cafés und Restaurants in der Umgebung kannst Du Dich stärken. Taxiboote tuckern zu zwei winzigen Inseln, die der Küste vorgelagert sind.

8
Wunderschöne Meereslandschaft und Kiesstrand am Buljarica Strand in Montenegro © iStock.com/Olezzo
Wunderschöne Meereslandschaft und Kiesstrand am Buljarica Strand in Montenegro © iStock.com/Olezzo

Plaža Buljarica, Petrovac

Viel Platz zum Sonnenbaden

Zu den schönsten und längsten Stränden in Montenegro gehört Buljarica, der südlich vom Strand Lucice liegt und von dort in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar ist. Über zwei Kilometer Kies- und Sandstrand erwarten Dich sowie eine gute Infrastruktur mit Bars, Restaurants, Parkplatz und einem Campingplatz. Der Strand ist zum Meer hin offen, daher sind die Wellen hier manchmal ein klein wenig höher als in den geschützten Buchten anderswo. Der Sonnenuntergang mit unverstelltem Meerblick ist fabelhaft.

9
Belebter Sutomore Strand in der Ferienzeit Montenegro © iStock.com/mnf74
Belebter Sutomore Strand in der Ferienzeit Montenegro © iStock.com/mnf74

Plaža Sutomore, Sutomore

Beliebter Strand für lange Badetage

Alles da, was man so für einen erholsamen Strandurlaub braucht: Am Strand von Sutomore bei Bar gibt es Kies und Sand, Liegen mit Sonnenschirmen, Cafés und Souvenirstände an der Promenade. Am Wochenende kommen viele Einheimische aus der Hauptstadt hierher zum Baden. Zu Recht: Das Wasser schimmert tiefblau, im Hinterland leuchten sattgrüne Kiefern. Abends scheint die Sonne hier länger als an anderen Stränden, hinter denen sich Berge erheben.

10
Boote fahren im Meer vor dem Strand Velika Plaza, Montenegro © iStock.com/mnf74
Boote fahren im Meer vor dem Strand Velika Plaza, Montenegro © iStock.com/mnf74

Velika plaža, Ulcinj

Der längste Strand Montenegros

Gar nicht so einfach, den perfekten Strandabschnitt an der Velika plaža von Ulcinj zu finden: Der Lange Strand ganz im Süden von Montenegro erstreckt sich nämlich über zwölf Kilometer. Besonders beliebt ist der Abschnitt Copacabana, der nach dem weltberühmten Strand von Rio de Janeiro benannt wurde: feinster Sand auf 900 Metern Länge, Hunderte von Liegen mit Sonnenschirm und ein Parkplatz direkt nebenan. Zumindest in der Nebensaison findest Du hier ein traumhaftes Plätzchen. Ganz im Süden, kurz vor dem FKK-Inselchen Ada Bojana, bevor der Strand endet, trifft man sich zum Kitesurfen.

Top Angebote in Montenegro

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen
Geschrieben von:HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen