100% Weiterempfehlung 6.0 von 6 Gesamtbewertung
6 6 1
“Festung mit stimmungsvoller Kreuzkuppelkirche” mehr lesen
im Juni 16, Hans Josef , 66-70
Für diesen Reisetipp sind leider keine Kartendaten vorhanden. Reisetipp in Karte eintragen

Infos Zitadelle Gremi

Gremi war die eigentliche Hauptstadt Kachetiens und liegt etwa 15km nordöstlich von Telawi entfernt zu Füßen des Großen Kaukasus. König Lewan I erwählte sie Mitte des 15. Jahrhunderts zur Hauptstadt. Gremi lag abseits der Seidenstraße und galt daher als sicherer als Telawi. Gremi war aber nur eine kurze Zeit der Blüte vergönnt, denn mithilfe seiner Geschütze gelang es dem persischen Schah Abbas die Festung Gremi 1622 zu erobern, wenn auch er sie nicht zu zerstören vermochte. Gremis Bewohner, sofern sie nicht fliehen konnten, wurden nach Persien verschleppt und gezwungen zum Islam zu konvertieren.

Innerhalb der Zitadelle steht auf einem Plateau die wegen ihrer Fresken und des Lichtspiels besonders stimmungsvolle Erzengel-Kirche, eine Kreuzkuppelkirche. Daneben gibt es noch eine kleine Kirche, die der Entschlafenen Gottesmutter, und den mit einem Glockenturm überbaute Turm der ehemaligen Festung.

1 Bewertungen Zitadelle Gremi

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers hans&josef
Hans Josef
Alter 66-70

Festung mit stimmungsvoller Kreuzkuppelkirche

Gremi war die eigentliche Hauptstadt Kachetiens und liegt etwa 15km nordöstlich von Telawi entfernt zu Füßen des Großen Kaukasus. König Lewan I erwählte sie Mitte des 15. Jahrhunderts zur Hauptstadt. Gremi lag abseits der Seidenstraße und galt daher als sicherer als Telawi. Gremi war aber nur eine kurze Zeit der Blüte vergönnt, denn mithilfe seiner Geschütze gelang es dem persischen Schah Abbas die Festung Gremi 1622 zu erobern, wenn auch er sie nicht zu zerstören vermochte. Gremis Bewohner, ... weiterlesen

im Juni 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Orte in der Nähe